27.11.07 21:44 Uhr
 352
 

Gordon Brown boykottiert EU-Afrika-Gipfel

Großbritanniens Premier Gordon Brown wird seine Ankündigung wahr machen und zum EU-Afrika-Gipfel in Portugal im Dezember nicht anreisen. Grund dafür ist die Anwesenheit des diktatorisch regierenden Präsidenten Simbabwes, Robert Mugabe.

"Ich werde nicht zu diesem Gipfel reisen", so Brown, der es sich nicht vorstellen kann, sich mit Mugabe an einen Tisch zu setzen. Trotzdem wird das Vereinigte Königreich einen Vertreter schicken.

Mugabe gilt in der EU als Persona non grata. Ihm werden unter anderem schwere Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen. Daher haben die Regierungen der EU-Länder angekündigt, mit Mugabe eine "harte und sehr klare" Diskussion darüber anzustreben.


WebReporter: terrordave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Afrika, Gipfel, Gordon Brown
Quelle: www.zeit.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2007 21:40 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein überdeutliches und klares Signal! Immerhin hat Großbritannien eine historische Verantwortung. Ich beglückwünsche Brown zu seiner Entscheidung. Mit Mugabe sollte niemand reden, es ist beschämend, dass die Europäer ihre eigenen Regeln brechen und einen Verbrecher ungeachtet eines EU-Einreiseverbots empfangen.
Kommentar ansehen
28.11.2007 08:24 Uhr von peterle3107
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mugabe, der Schlaechter !!! Eigentlich gehoert dieser Mann vor das Kriegsverbrechertribunal wegen Voelkermord. Er gab den Befehl, der 20.000 Menschen (meist Oppositionelle von der MDC) das Leben kostete, nur um die letzte Praesidentschaftswahl zu gewinnen.
Aber solange er die Untertuetzung seiner Buergerkriegsveteranen (eine SA-aehnliche Organisation) und dem Militaer hat, wird es keine Aenderung geben. Zanu-PF wird jede Wahl gewinnen, weil die Wahlergebnisse schon von vornherein feststehen. Die letzte Parlamentwahl gewann Zanu-PF angeblich mit 70 % der Stimmen und das bei einer massiven Opposition. Das Problem ist nur, das Zanu-PF nun genau die 2/3 Mehrheit haben, die es Mugabe erlaubt, die Verfassung nach seinem Gutduenken zu missbrauchen.

Es gibt noch nicht mal mehr genug Grundnahrungsmittel. von Medikamenten oder Benzin ganz zu schweigen. Inflationsrate laqg im Juni bei 6000% (wir regen uns ueber 3 % auf...*ggg*), danach verbot Mugabe die Bekanntgabe dieser Zahlen.

Bravo Gordon Brown, er hat wenigsten Eier in der Hose. Mugabe hat ja keine mehr (Hoden und Penis wurden schon seit Jahren entfernt), er hat schon seit Jahren Syphilis im Endstadium (Stadium 3). Experten vermuten, das die Syphilis seinen Geisteszustand stark beeinflusst.

Jedenfalls brachte es Mugabe fertig, ein einst bluehndes Land in 25 Jahren so vor die Wand zu fahren, das Rhodesien ueber Jahre als das reichste Land Afrikas galt, seit 3 Jahren nun zu den 3 aermsten Laendern der Welt gehoert.

peterle3107 aus Suedafrika
Kommentar ansehen
28.11.2007 08:56 Uhr von PruegelJoschka
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und nun? Wer soll denn das Land retten? Deutschland (,die sich ja gerne aus allem raushalten um "Geschäftspartner" mit Waffen zu versorgen) oder die USA (,die ja für Ihre Einmischungen ständig gerügt werden)? Vielleicht die UNO (,die Aufgrund des Vetos von "Geschäftspartnern" blockiert wird) oder andere Afrikanische Länder (,die eh auf Ihren Vorteil aus sind).

Wie man unschwer erkennen kann, ist das Land zu Schwach um sich selbst zu entfesseln.

Also ist es auch gut so wie es ist. Alles im schönen Gleichgewicht. Paar arme Schweine müssen dran Glauben, aber solange irgendwelche überbezahlten Fussballuschen die Titelblätter zieren, wird die Mutti niemals auf die Idee kommen, daß der Weihnachtsmann vielleicht ein Arschloch ist. "Welt - ein Wintermärchen" geht weiter ...
Kommentar ansehen
28.11.2007 15:39 Uhr von Ostomy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, stimmt.. eigentlich müsste er als Kriegsverbrecher beurteilt werden.
Man könnte ihm ja mal nen Brief schreiben dass es sich in Den Haag einzufinden hat.
Ohne direkten militärischen Druck geht da gar nix und der könnte höchstens von den USA kommen.
Diw werden sich das aber sicherlich nicht antun, sind ja jetzt schon pleite und wenn dann auch noch der Iran Krieg dazu kommt wär so ein Einsatz eh nicht mehr drin.
Hinzu kommen noch die ganzen Hardcore-Pazifisten die lieber einen Völkermord untätig bebachten als die in der Kaserne vergammelnden Soldaten auch mal sinnvoll einzusetzen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?