27.11.07 17:48 Uhr
 300
 

T-Mobile steigt aus Radsport aus

Die Deutsche Telekom AG wird mit sofortiger Wirkung ihr Sponsoring im Radsport einstellen. Die Entscheidung traf der Vorstand des Telekommunikationskonzerns. Begründet wurde diese Entscheidung mit den in jüngster Vergangenheit aufgetauchten Dopingvorwürfen gegen das T-Mobile-Team.

Mit dem Ausstieg aus dem Sponsoring will man sich von jeglichen Dopingpraktika distanzieren, sagte Telekom-Vorstand und T-Mobile International-Vorstandsvorsitzender Hamid Akhavan.

Es wurde betont, man wolle trotzdem eine größere Summe an Geld für den Kampf gegen Doping im Radsport investieren. Somit sieht sich T-Mobile weiterhin selbst als "Kämpfer gegen das Doping".


WebReporter: RolO_1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Mobil, Radsport, T-Mobile
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ottmar Hitzfeld schließt Rückkehr zu Borussia Dortmund als Trainer aus
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2007 17:33 Uhr von RolO_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach eine scheinheilige Aktion von T-Mobile. Als Jan Ulrich noch bei der Tour um den Sieg mitfuhr war er ein gern gesehener Werbeträger. Im Nachhinein fällt es mir persönlich schwer zu glauben das Ulrich in diesem versauten Sport zu besagter Zeit "sauber" geblieben war.
Kommentar ansehen
27.11.2007 18:49 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weg mit ihnen: vielen dank für den schönen "sport" in der vergangenheit. ähnliche kompetenz haben sie auch bei ihrem hauptgeschäft gezeigt...
Kommentar ansehen
27.11.2007 20:55 Uhr von Kashyyk online
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig: Sich zurückzuziehen ist die einzig richtige und vertretbare Entscheidung der Telekom. Da ist es egal was im Hintergrund lief, das war und ist bei ausnahmslos allen Teams der Fall. So viel ist sicher.

Das mit sich jetzt aber noch gegen Doping engagieren will, ist allerdings daneben.
Die Telekom, oder T-Mobile sollte ein für alle Mal mit dem Thema abschließen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?