27.11.07 15:42 Uhr
 283
 

Formel 1: Alonso geht definitiv nicht zu Red Bull

Red Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz hat einen möglichen Wechsel des zweifachen Weltmeisters zu seinem Rennstall dementiert. Der Hauptgrund dafür sei, dass sich der Spanier derzeit nur für ein Jahr an ein Team binden möchte. Red Bull sei dagegen nur an einem mehrjährigen Engagement interessiert.

Zudem wies der Österreicher Mateschitz darauf hin, dass seine beiden Rennställe für das kommende Jahr bereits vier Fahrer verpflichtet haben.

Derzeit verhandelt der Spanier angeblich mit Renault und Honda. Möglicherweise wird Alonso aber erst nach dem Gerichtsurteil zur Spionage-Affäre um Renault über einen Wechsel entscheiden. Spekulationen, dass Alonso 2009 nach einem einjährigen Intermezzo zu Ferrari wechselt, ebben nicht ab.


WebReporter: the_insider
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Red Bull, Fernando Alonso
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2007 16:27 Uhr von -The_Dude-
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kann weg bleiben: von mir aus kann er mit montoya seine egotripp auf der indicarstreckte fahren.
Kommentar ansehen
27.11.2007 19:13 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
genau, nur weg mit ihm: so ein elendiger Nestbeschmutzer. Recht würde ihm es geschehen, wenn er erst mal gar nicht fährt, so für 1, 2 Jahre....oder mehr.....;o)
Kommentar ansehen
27.11.2007 19:52 Uhr von MisterTorture
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Brüller was? Alonso? Who the F**ck is Alonso?? Quatsch... nur spass... Aber für den wär´s wirklich erstmal nicht schlecht, wenn er mal an seiner "Teamfähigkeit" arbeiten würde. Nur weil der jetzt 2 mal Weltmeister war, isser noch lang nicht der Größte. Soll er doch wieder zu seinem Flavio gehen. Dann können die beiden sich in aller Liebe und Einigkeit gegenseitig in die Ego-Pfanne hauen. Vielleicht kriegen sie ja zusammen ne schöne kuschlige Zelle im Knast... Und DER 2009 zu Ferrari??? Pffffffffffaaaaaaaaahaaaahaaa... Da lach ich doch über. Das werden der Massa und der Iceman schon zu verhindern wissen. Zumal die 2 ja eh ihre Verträge bis 2010 verlängert haben. Also weg mit dem Paella-Fresser. Der versaut doch eh nur allen die Stimmung.

Oder wie THE DUDE schon schrieb: Soll er mit Montoya Indicar-Rennen fahren. 2 Egomanen und Kamikazefahrer auf einer Strecke.

Wegen mir braucht der gar nicht mehr fahren.
Kommentar ansehen
28.11.2007 15:21 Uhr von colle33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alosno: ähnelt meiner meinung nach am meisten Michael Schumacher, der konnte auch nicht verlieren und hat dann zu unfähren Mitteln gegriffen!!!
Hoffe er wechselt nicht zu Ferrari, seitdem Schumacher von Ferarri weg ist kann ich endlich wieder zu Ferrari helfen, würde Alonso zu Ferrari gehen könnte ich mir wieder ein neues Team suchen

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?