27.11.07 15:24 Uhr
 2.394
 

Immer mehr Todesopfer durch Taserwaffen - Kritik wächst (Update)

Taser-Waffen, die Elektroschocks von 17.500 bis 50.000 Volt durch die Körper der Getroffenen jagen und Widerhaken verschießen, werden von Herstellern als "nicht tödlich" bezeichnet. Aus Kanada wurden nun zwei weitere Todesfälle gemeldet. In den USA sollen durch Taser insgesamt schon über 200 Menschen gestorben sein.

Allein an diesem Wochenende starben drei Menschen in Folge eines Taser-Einsatzes. Der UNO-Ausschuss gegen Folter spricht sich strikt gegen die Elektrowaffen aus und bezeichnet die Verwendung als eine "Form der Folter". Die UNO ist gegen die geplante Einführung der X26-Taser in Portugal.

Die X26-Taser verursachen "extreme Schmerzen" und können in einigen Fällen tödlich sein. In Deutschland ist der Taser-Einsatz bislang nur in Bayern und Hamburg erlaubt, da die Freigabe eine Entscheidung der Bundesländer ist.


WebReporter: KillA SharK
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, Kritik, Todesopfer, Taser
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Jamaika-Aus: Merkel strikt gegen Neuwahlen
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2007 14:04 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie die Erfahrung zeigt, sind Taser-Waffen gefährlich.
Der allzu leichtfertige Einsatz (wie z.B. am Flughafen in Kanada) ist riskant und kann leicht tödlich enden. Diese Taser werden auch dann eingesetzt, wenn jemand genauso gut überwältigt und festgenommen werden könnte. Viele der Toten könnten so noch leben.
Kommentar ansehen
27.11.2007 15:37 Uhr von Bibi66
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem: bei den sog. nicht lethalen Waffen ist, dass die Hemschwelle sie zu benutzen sehr viel niedriger ist als bei einer normalen Waffe.

Aus diesem Grund wage ich zu behaupten, dass in einem Grossteil der Fälle des tödlichen Einsatzes von "non letal weapons" die entsprechenden Sicherheits-/Polizeikräfte ihre "letal weapons" nicht eingesetzt hätten (aber da der Kunde ja eh nur *bizzel* elektrisch gekitzelt wird, kann man ja mal kurz *bizzl*...).

Werd ich nun gekreuzigt *lol*
Kommentar ansehen
27.11.2007 15:37 Uhr von MiefWolke
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
So oder so ähnlich gab es die News schon.

Da steht nichts neues drin.
26.11.07 10:40 | News-ID: 689457
Kommentar ansehen
27.11.2007 15:42 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man mal wieder: wie gefährlich diese Waffen sind. Hier in Deutschland sind meines Wissens nach nur "vergleichsweise" schwache Geräte zu kaufen, wohingegen in den USA richtige "Stromprügel" verkauft werden. Ich selber habe mal in so einen 250.000Volt Stab gelangt und fand das schon mehr als unangenehm! Seitdem kann ich die Teile auch nicht mehr leiden. Bei herzschwachen Mennschen oder bei "längerer" Anwendung kann das wie man sieht tödlich enden. Das liegt sicher auch an mangelnder Schulung der Sicherheitskräfte...
Kommentar ansehen
27.11.2007 15:56 Uhr von Dohnny
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Taser: Dann doch lieber Gummigeschosse o.ä. Diese taser bieten meiner Meinung ein zu großes Risiko da. Da brauch grad mal einer irgendwas metallisches oder nen Herzschrittmacher dabei haben - dann isses vorbei!
Kommentar ansehen
27.11.2007 16:00 Uhr von aquarius565
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ach, die USA sind mal wieder Vorreiter bei einer grausamen Waffe? Nix neues. Die haben auch die A-Bombe als erstes Land eingesetzt. Bei denen gilt übrigens Waffenbesitz als nicht meldepflichtig. Was unter anderem dazu führt, dass die Mordquote in USA sehr hoch ist. Aber ich will nichts gesagt haben!
Kommentar ansehen
27.11.2007 16:17 Uhr von terrordave
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
was haben denn alle? ist doch besser, als wenn man gleich niedergeschossen wird oder? auch gummigeschosse sind tödlich wenn sie dich dumm treffen. entschuldigung, aber gewalttäter reagieren nicht auf gutes zureden und wer bewaffnete polizisten angreift muss sich eben auf gegenwehr einstellen.
bei jeder news in der von von polizisten getöteten leuten die rede ist werden die dummen bullen verhetzt die gleich tödlich schießen und dann bemüht man sich, intelligente waffen einzusetzen und das ist auch nicht recht. auch durch pfefferspray kann man übrigens sterben...
in den usa werden jährlich hunderte (tausende?) leute von der polizei erschossen, wenn das durch taser-einsatz reduziert werden kann ist das doch ein äußerst humaner einsatz solch einer waffe oder nicht?
eher sollte man diese taser anders einstellen dass sie nicht dermaßen wirken und es so zu weniger todesfällen kommt.
trotzdem sind taser waffen was schlaues. es kann auch nicht passieren dass unbeteiligte eben mal mit getroffen werden, mit einem taser kann man auch keinen amoklauf oder so begehen...
Kommentar ansehen
27.11.2007 16:17 Uhr von heck-mac
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Taser hin oder her: auf die Amper kommt es laut der E-technik an und auf die Frequenz ob und wie schnell sowas tödlich ist.
Ich finde es ist eine Art "ELEKTRISCHER STUHL AUF RATEN".

Die Amis sollten lieber mehr Geld in Schulungen ihrer Polizei stecken, anstelle Euipment, aber die Amerikaner haben ja angeblich auch andere Probleme als der Rest der Welt ;-)
Kommentar ansehen
27.11.2007 16:20 Uhr von golddagobert
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
sorry aber Mal ne ganz blöde Frage ???

Wenn Polizisten solche Waffen einsetzen hat dies zu 99,9% weniger tödliche oder andere Verletzungsfolgen als mit Schusswaffen.

Ich finde es zehnmal besser das Polizisten eine solche Waffe tragen als eine normale Schusswaffe.

Aber es sind immer die bösen bösen Cops, jo der Verbrecher hat ja alle Rechte der Welt,
hallo wo leben wir.

Ich möchte mal einige User sehen die gerade Überfallen werden und ein Polizist steht daneben und versucht mit gar strengem Worte den Kriminellen davon zu Überzeugen von seinem Opfer abzulassen.

Es gibt zwar immer Ausnahmen, egal um was es geht jedoch sollte man sich immer die alternative betrachten, kann mir einer mal sagen wo es zahlen gibt die darlegen wie viele VERBRECHER dank dieser Waffe überlebt haben ???

Nö…. Die gibt es nicht, weil dagegen sein ist auch viel einfacher.
Kommentar ansehen
27.11.2007 17:11 Uhr von User129
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibi66: ja ganz genau so sehe ich das auch

die Hemmschwelle wird erheblich niedriger sein.

aber wie das hier wäre, ist schwirig zu sagen weil man Amerikanische Polizeikräfte nicht im geringsten mit deutschen Polizisten vergleichen kann.
Kommentar ansehen
27.11.2007 17:16 Uhr von Spawn18
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Dave und Golddagobert: Das Problem ist ja das sie viel zu schnell eingesetzt werden ein.

z.B. Ein Rollstuhlfahrer der ein Messer in der Hand hat. Mehrere Taserschüsse und er ist dran gestorben. Nötig? Eher nicht!

oder ein Junges paar wird angehalten. Hände liegen auf dem Lenkrad alles ganz normal und Harmlos. Der Polizist schießt ohne Grund und Vorwarnung ins Auto der andere Polizist das gleiche auf der anderen Seite. Geht es noch? Der Fahrer hatte darauf einen Herzinfarkt und ist gestorben.

Ich behaupt mal das 50% der Einsetze bei Tasern nicht nötig wäre. In den USA sollen die jetzt auch für Privatleute verfügbar gemacht werden. Wofür braucht eine Privatperson sowas? Ein normaler Elektroschockgeräte würde es auch tun. Bin gegen den Einsatz und sollte es doch eingesetzt werden dann sollte ein Schuss so behandelt werden als hätte man aus einer echten Pistole geschossen und ggf auch so behandelt werden. Wenn erwiesen ist, das so ein Schuss unnötig war, egal ob tödlich oder nicht, sollte der Polizist suspendiert werden oder was auch immer dann mit Polizisten gemacht wird.
Kommentar ansehen
27.11.2007 19:13 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie ist: es eigendlich bei herzkranken..........sind die nicht anfaellig oder andere mit kreislaufschwaeche
Kommentar ansehen
27.11.2007 19:34 Uhr von herrnice
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
verdaaaamt ^^: ich hab jetzt ohne witz gelesen:

"Immer mehr Tote durch Laseraffen".

Omg, ich sollte wirklich gründlicher lesen. :D
Kommentar ansehen
27.11.2007 20:34 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier: in england wollen sie die gerade einfuehren.....einige gemeinden pruefen es gerade......sie nenen pruefung oder versuch....bin gespannt was da heraus kommt
Kommentar ansehen
27.11.2007 21:19 Uhr von KingPR
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich ist: diese Waffe besser als eine Pistole.
Aber da die Waffe ja "nicht tödlich" ist benutzen sie die Bullen dann auch viel öfter. Zum Beispiel wird dann ein Taschendieb "gefasert" weil der Bulle keine Lust hat, den vernünftig festzunehmen.
So ähnlich wie der eine Fall, wo die, nachdem ein Mann sich bereits ergeben hat, noch weitere 50 Pfefferkugeln auf die Person geschossen haben, wodurch der dann starb.
Kommentar ansehen
27.11.2007 21:28 Uhr von georgyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geteilter Meinung: Einerseits ist dass schon mies, weil wie oben genannt, man denkt der stirbt eh nicht von da her ´´schissen´´ sie gleich mit dem Taser

Andererseits kann ich die Polizisten verstehen, warum in Gefahr begeben wenn es auch so geht.

Es sollte folgendermaßen geregelt sein. (Das Polizei auf niemand schiessen darf der nicht bewaffnet ist, müsste dem Großteil klar sein)
also der Taser sollte nur angewand werden wenn es wirklich nötig ist zb. jemand will einen Polizisten angreifen mit einerm Messer,Stock;baseballschläger, was auch immer, dass dan Taser benutzen, sobald es Schusswaffen sind darf zurückgeschossen werden.
Kommentar ansehen
27.11.2007 21:46 Uhr von terrordave
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@spawn18: du hast recht! es ist klar dass besonders in amiland die cops mit der waffe schnell bei der hand sind und sie auch hübsch einsetzen! das finde ich absolut schlecht und das mag auch hart an der grenze zur folter sein - jedoch ist hier der polizist derjenige der nicht richtig funktioniert. in den händen eines ordentlichen gesetzeshüters ist der taser sehr viel geeigneter zur verbrechensbekämpfung.
der polizist der dich grundlos damit viel zu hart angreift soll hart bestraft werden, das recht gestehe ich natürlich allen zu. das ändert aber nichts an der intelligenz der waffe. sie - isoliert betrachtet - ist in meinen augen etwas gut durchdachtes
Kommentar ansehen
28.11.2007 08:24 Uhr von rcrow
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
meiner meinung nach: ist es besser jemanden zu "tasern" als ihn abzuknalllen. weiß nicht wieso ihr euch alle beschwert?! hätten die polizisten in allen fällen, wo sie den taser benutzt haben, einen schuss aus einer pistole abgefeuert, wären noch mehr tot!
Kommentar ansehen
28.11.2007 13:45 Uhr von Elodian
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
so tödlich wie ein Schlagstock: so ein Teaser ist in meinen Augen genauso tödlich wie ein Schlagstock. Und die Sicherheitskräfte mit einem Blumenstrauß auszurüsten, könnte ja auch bei einigen vermeintlichen Verbrechern Allergiene auslösen..

Mal im ernst: Ich finde es gut, dass es eine möglichkeit gibt, einen potenziellen Angreifer außer gefecht zu setzen, ohne ihn gleich körperlich schwer verletzen zu müßen oder seinen Tod in Kauf zu nehmen. Bei der hohen Anzahl der verbreiteten Teaser ist die Anzahl der Todesopfer relativ gering. Klar, null wäre mir auch am liebsten.
Aber mann sollte auch nicht vergessen, dass diese "Opfer" zu einem hohen Prozentsatz aus leuten bestehen, die ein Gefahr darstellten. Somit wäre wahrscheinblich auch mit der Waffe auf Sie geschossen worden. Dito: Ergebniss das gleiche, allerdings mit ner höheren Wahrscheinlichkeit beim Teaser zu überleben..

Hoffe, das war jetzt nicht zu sarkastisch..

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Jamaika-Aus: Merkel strikt gegen Neuwahlen
Sinai-Halbinsel: Luftangriffe nach Anschlag auf Moschee
A99 bei München: 14-Jähriger mit Fahrrad auf Autobahn unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?