27.11.07 12:04 Uhr
 10.283
 

Bayern: Voyeur erwischt - Mieterin entdeckte Kameralinse beim Putzen

Einige Jahre lang hat ein Vermieter in einem ungenannten Ort seine Mieter ohne ihr Wissen gefilmt und mittels Mikrofonen abgehört. Bei dem 60-jährigen Vermieter wurde umfangreiches Filmmaterial über heimliche Aufnahmen von sieben Männern und Frauen vorgefunden.

Letzte Woche wurden die voyeuristischen Aktionen von einer Mieterin aufgedeckt, als sie die Kameralinsen während des Putzens entdeckte. In dem Mehrfamilienhaus hatte der Vermieter in seinen beiden Wohnungen die Überwachungsgeräte angebracht.

Nach der polizeilichen Verständigung stellten die Beamten in den Bade-, Schlaf- und Wohnzimmern die Kameras und Mikrofone sicher. Die Ermittlungen gegen den Vermieter, der über die Motive seiner Beobachtungsmanöver schweigt, laufen. Die Polizei schweigt hinsichtlich des Ortsnamens.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Entdeckung, Kamera, Miete, Mieter
Quelle: www.antenne.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2007 12:41 Uhr von mystikfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hurz: Unerhört so etwas... zum Glück wurde er erwischt.
Leider zahlen Leute eine Menge Geld, für kurze Filmchen mit Nackedeis, die nicht wissen, dass sie gefilmt werden...
Kommentar ansehen
27.11.2007 13:14 Uhr von JustMe27
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"ungenannten Ort, vermutlich in der Oberpfalz": Steht mit keinem Wort in der Quelle. Ausserdem war es in Ingolstadt:

http://www.augsburger-allgemeine.de/...
Kommentar ansehen
27.11.2007 13:17 Uhr von brain4germany
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
In Wirklichkeit ist es kein Voyeur, sondern ein braver Bürger, der den Verdacht hatte, dass in seinen Wohnungen "Terroristen" leben. Damit war er Schäuble & Co. schon ein Paar Schritte voraus!

wer ironie findet, darf sie behalten...
Kommentar ansehen
27.11.2007 13:26 Uhr von elenath
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@brain4germany: Made my Day! :D
Kommentar ansehen
27.11.2007 13:46 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@JustMe27: Es war im Kreis Neuburg an der Donau & nicht in Ingolstadt ..
Zauberwort ist "bei" Ingolstadt..
ist aber eigentlich total egal ;)

Zur News:

Kameras wuerden ja noch gehen, falls ein Verdacht auf eine Straftat bestehen, aber doch nicht im Bade- & Schlafzimmer. Der Alte wollte sich ein bisschen vergnuegen.. mehr nicht :)
Kommentar ansehen
27.11.2007 15:27 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hört sich an: wie aus so nem schlechten Ami-Horrorfilm, wo die Leute hinterher in so nem Motel abgeschlachtet werden oder so :-D

Brrrr, pervers der Typ. Muss man erstmal die Bude filzen, daß man auch seine Privatsphäre hat. Is ja ätzend.

Ok ich bin dann mal weg, meine Wohnung untersuchen...

Bis dann
Kommentar ansehen
27.11.2007 15:40 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Vermietern heißt es Voyeurismus bei Schäubi Terrorbekämpfung.
Ich denke auch, daß es in diesem Fall rein um ein "Privatvergnügen" ging. Wären die Filme im Internet gelandet, wäre der Schlüssellochgucker vermutlich eher aufgeflogen.
Kommentar ansehen
27.11.2007 15:52 Uhr von Mabie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Shit bringt mich echt zum schmunseln: Da holt sich son 60-Jähriger Knacker eine Wixvorlage von seinen Untermietern und dann sind da auch noch Männer dabei :lach:
Kommentar ansehen
27.11.2007 17:20 Uhr von snake-deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmt: ein blödes Gefühl wenn man das ganze als Mieter erst nach Jahren rausfindet ...

:/ pfui
Kommentar ansehen
27.11.2007 17:23 Uhr von Anoulie
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nicht dass ich klugscheißen wollte, aber wenn ich so was lese wie "... Filmmaterial über heimliche Aufnahmen von sieben Männer und Frauen ..." stellen sich mir schon die nackenhaare auf...

Von WEM? - Von sieben MännerN und Frauen (Dativ)

bitte ändere das jemand.

zur news: ich frage mich warum jemand kameras und mikros in PRIVATwohnungen installiert,... ok, er ist vermieter, aber das macht es auch nicht besser - hatte er angst dass die leute seine schönen wohnungen verschmutzen?
Kommentar ansehen
27.11.2007 21:37 Uhr von Mabie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Matthias1979: Ach ne? Und wer schaut sich Homopornos an?
Wohl nicht jeder, oder ist es deine Auswahl von Filmchen???
Kommentar ansehen
29.11.2007 09:52 Uhr von die_Sonja
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja. Erst mal dachte ich: Schau, schau , ein kleiner lüsterner Spanner. Ein Ferkelchen!
Das alleine wäre schon eine kleine Geschichte wert.

Dann überlegte ich, wie die Leute dort wohl ihre Wohnung putzen, säubern, reinigen?
Was weiß ich.
Das wäre eine noch größere Geschichte (deutsch: „Story“) wert.
So lange konnten dort irgendwelche Cams und Mikros ungestört ihr Leben fristen???

Tausendlach!!!

Gruß
Kommentar ansehen
29.11.2007 17:32 Uhr von Schwanenkoenig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das fällt: wieder unter menschliches, allzu menschliches.
In jedem von uns steckt wahrscheinlich ein kleines voyeuristisches Teufelchen.
Bitte nachdenken und nicht lügen.
Lustig ist der Vermieter nicht. Büßen soll er. Der Meinung bin ich auch.

Ein wenig möchte ich auch „die_Sonja“ recht geben.

Was oder wo oder wann oder WIE wird denn da geputzt?

Ist natürlich keine Entschuldigung fürs Spannerle.
Haha! Holt sich doch der jedes mal auf Kosten seiner Mieter einen oder zwei runter.
Nachdem es mich nicht betrifft, gönne ich mir ein Lachen.
Danke!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?