26.11.07 11:28 Uhr
 2.185
 

China hat Währungsreserven von 1,4 Billionen Dollar - Teilanlage in Japanaktien?

Dafür wurde nach Angaben der japanischen Wirtschaftszeitung "Nikkei"eine eigene neue chinesische Investmentgesellschaft (CIC) gegründet. Diese sucht jetzt über das Internet geeignete Börsenfachleute für japanische Aktien. Der Börsenindex in Japan stieg nach diesen Meldungen um 400 Punkte.

Wie das Blatt weiter schreibt, befürchtet die japanische Wirtschaft diesen Schritt, da dadurch mehr Einfluss auf japanische Unternehmen genommen werden könnte. Auch würde das feindliche Übernahmerisiko ansteigen.

In dem Bericht heißt es weiter, dass die CIC etwa 200 Milliarden Dollar verwaltet und davon rund 33 Prozent des Geldes in Übersee investiert werden sollen. "Nikkei" zitiert auch ein Mitglied von CIC, wonach mit dem Kauf von japanischen Aktien in Kürze zu rechnen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Dollar, Japan, Währung, Billion
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2007 11:23 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland hat momentan Währungsreserven von rund 40 Milliarden Dollar, das sind 0,7 Prozent der Weltgeldreserven. China steht hier auf dem ersten Platz mit 22,4 Prozent oder 1,4 Billionen Euro. Bezogen auf die Bevölkerungszahl China/BRD eine gewaltige Differenz.
Kommentar ansehen
26.11.2007 11:33 Uhr von tertius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schnell noch was kaufen: solange es noch etwas für den Dollar gibt.
Kommentar ansehen
26.11.2007 12:00 Uhr von Schramml
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 1,4 Billionen Euro: Jetzt verstehe ich, warum der deutsche Staat Entwicklungshilfe bezahlt.
Kommentar ansehen
26.11.2007 12:29 Uhr von wiener74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1,4 Billionen: Das dürfte dem Schuldenstand Deutschlands entsprechen (wenn das reicht).

2002 waren es glaube ich 1,2 Billionen....
Kommentar ansehen
26.11.2007 13:32 Uhr von tertius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schulden BRD-GmbH: 1,58Billionen Schuldenstand BRD-GmbH aktuell
http://www.miprox.de/...
http://www.politgauner.de/...
Kommentar ansehen
26.11.2007 15:22 Uhr von GLOTIS2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
news? fragt sich nur, was an dieser "news" neu sein soll. weder die höhe der devisenreserven chinas, noch die grundsätzliche entscheidung selbige in ausländischen werten an zu legen ist neu. das einzige, was neu ist: die neugründung eines "organs", wie ich es mal nennen möchte, zur investition speziell nach japan.
Kommentar ansehen
26.11.2007 17:04 Uhr von Ostomy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja, die deutsche Entwicklungshilfe beläuft sich auf 80 Millionen Euro, an sich nicht wirklich viel aber die könnte man doch eigentlich zum Autobahnbau verwenden :x
Kommentar ansehen
26.11.2007 19:13 Uhr von KingPR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Feindliche Übernahme: hört sich irgendwie lustig an ^^

Aber naja, wer kann es den Japanern verübeln, dass sie so denken, schließlich haben die Japaner sich in der Vergangenheit gegenüber China nicht gerade nett verhalten.
Kommentar ansehen
26.11.2007 20:20 Uhr von GLOTIS2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kingPR: versteh grad die logik nicht, die sich da hinter deinen "schlussfolgerungen" verbirgt :)

nichts für ungut!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?