26.11.07 10:50 Uhr
 663
 

Hamburg: Pension für Beamte erst ab 68?

Es wurden Forderungen laut, dass Beamte erst mit 68 in Pension gehen sollten. Der Grund für die Forderung der Wirtschaftsexperten war die Nachforschung eines Rentenexperten, der herausgefunden hatte, dass Beamte rund 36 Monate länger Leben als andere berufstätige Menschen.

Nach Expertenaussage sei es also daher mehr als nur fair, wenn diese dann auch drei Jahre später in Pension gehen als bisher. Außerdem ausschlaggebend waren die Berechnungen der Ausgaben der BRD für die Pensionen der Beamten, die sich derzeit auf bis zu 70 Millionen Euro pro Tag belaufen.

In den nächsten 40 bis 50 Jahren werden die Ausgaben schätzungsweise um knapp das Vierfache steigen. Rückendeckung bekamen die Experten von der FDP, die der Meinung ist, dass Renten und Pensionen bei Änderungen gleichermaßen behandelt werden sollten.


WebReporter: fesco
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Beamte, Pension
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Japan: Frau gießt vier ihrer Babys in mit Beton gefüllte Eimer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2007 10:24 Uhr von fesco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist der Einwand der FDP vollkommen richtig, aber was soll man solange arbeiten? Dann erreicht man das Renten/Pension alter und macht den Deckel zu..klingt hart kann aber passieren und dann hat man sein ganzen Leben für Geld gearbeitet von dem man nichts hatte.
Kommentar ansehen
26.11.2007 11:07 Uhr von johnny_gizmo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: mit 68 in die Rente, nur weil eine Forschung rausgefunden haben will, dass Beamte länger leben? Klar wird das später mal teuer für den Staat, wenn sie die Leute "früh" in Rente gehen lassen. Aber wer darf das wieder ausbaden? Der Arbeiter! Lasst die Leute auch noch etwas leben. In dem Alter ist man nicht immer auf einem uneingeschränkt arbeitsfähigen Nivau. Ich persönlich bin noch recht jung und kann mir nicht vorstellen, dass ich mit 60 noch fähig bin hier was auf die Beine zu stellen (Bereich: Entwicklung)... aber wer weiß wieso das bei Beamten anders sein soll? Vielleicht haben sie einen (geistig und körperlich) schonenderen Job
Kommentar ansehen
26.11.2007 12:51 Uhr von quansuey
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Man muss sich das mal vorstellen, nur die Gelder der zur Zeit pensionierten Beamten betragen 2,1 Milliarden € pro Monat. Es gibt aber noch mehr als 2,5 Mio aktive Beamte, die nichts in die Rentenversicherung und die Arbeitslosenversicherung einzahlen müssen! Die private KV gibt es zu einem günstigen Sondertarif! Da sollte man mal ansetzen! Es ist nicht gerecht, dass 50% des Haushaltes der BRD nur für Beamtenbesoldung ausgegeben wird! Die liegen dem Staat genauso auf der Tasche wie die ALG II-Empfänger. Man muss den "Beamtenstatus" endlich mal reformierien und nicht nur bei Kindern, Bildung und Gesundheit sparen!!!
Kommentar ansehen
26.11.2007 12:52 Uhr von hartz4biszurrente
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bürokraten und Schreibtischtäter: sollen solange sitzen bleiben bis sie der Sensenmann holt. Schließlich haben die ein recht faules Leben führen dürfen mit all seinen Annehmlichkeiten und Ver/Begünstigungen.
Es gibt schließlich keinen Grund, die übertriebenen Pensionen auchnoch obendrein umsonst zu bekommen.
Kommentar ansehen
26.11.2007 14:21 Uhr von Shadowtiger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung: Wer über die angeblich nicht zahlenden Beamten motzt, sollte dran denken, dass sich der Staat eigentlich verpflichtet hat, das Geld, dass der Beamte nicht auf dem Gehaltsschein zur Abrechnung sieht, in ein Pensionsfond einzuzahlen.
Dummerweise hat er es nie getan.
Das ist die Schuld des Staates nicht der Beamten
Kommentar ansehen
26.11.2007 14:37 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
naja, da die: Beamten ja nicht viel tun, jedenfalls ständig diesen Eindruck erwecken und nicht gerade nett und umgänglich sind, bis auf wenige ausnahmen, kann das ruhig so kommen.
Kommentar ansehen
26.11.2007 14:58 Uhr von Lowjack-Matrix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Leute es sind auch nur Menschen. Zwar mit dem Beruf eines Beamten. Aber wer will den nicht früher Rente ?
Jedenfalls sollte man sich das gut überlegen !
Wie hoch die Rente letztenendes ausfällt wir wollen doch keine Korruption ?^^
Kommentar ansehen
26.11.2007 15:00 Uhr von moires
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Pension mit 68? @hartz4biszurrente
Du polemisierst ziemlich bösartig. Offensichtlich hast Du aber keine Ahnung von der Realität. Annehmlichkeiten in der Beamenschaft gibt´s schon lange keine mehr - auch intern ist der Ton sehr rau geworden - und die Ver/Begünstigungen sind längst gestrichen. Seit vielen Jahren bekommen die Beamten immer wieder ihren sicheren Arbeitsplatz entgegen gehalten, wenn sie auch mal ein wenig mehr Gehalt möchten wegen der Inflation. Also: keine Ver/Begünstigungen mehr und weniger Gehaltssteigerungen als die meisten in der freien Wirtschaft. Und wie einer anderer Teilnehmer hier schon richtig feststellte, ist es nicht die Schuld der Beschäftigten, wenn der Staat die für die Pension vorgesehenen und auch einbehaltenen Gelder anderweitig ausgegeben hat.
Kommentar ansehen
26.11.2007 15:08 Uhr von hartz4biszurrente
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dir ist aber schon bewußt: das alle Gelder von der real arbeitenden Bevölkerung aufgebracht werden, also auch die Zahlungen in die Pensionskasse ? Und dafür werden sie auch noch erniedrigt, beleidigt , bevormundet usw.
Ich unterstelle dir mal das du genau weißt , welche Sorte Beamte ich meine
cu
Kommentar ansehen
26.11.2007 17:05 Uhr von moires
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstverständlich weiß ich das. Aber die Beamten bekommen dieses Geld für ihre Arbeit, die sie im Rahmen ihrer Aufgaben verrichten; soweit ist das doch auch in Ordnung, oder? Schließlich bewegt sich dies im Bereich des Steueraufkommens, aus dem der Staat alle seine Ausgaben bestreitet.
Welche Sorten Beamten meinst Du?
Kommentar ansehen
26.11.2007 17:25 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es lebe: die Bild!
Kommentar ansehen
26.11.2007 18:12 Uhr von hartz4biszurrente
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
dann andersrum: wer oder welcher Personenkreis hat sich den "Beruf" des Beamten ausgesucht? Geistige Einstellung- lass mal den Dreck für mich arbeiten - ich hab ein sicheres Pöstchen.
ICH BIN WER !!!
das sind Leute die sich auf Kosten der Allgemeinheit nen Bunten machen wollten- die ewig und drei Tage krank feiern und irgendwann merken dass das Leben an ihnen vorbeigezogen ist. Und genau diese lassen dann ihren Frust im Rahmen ihres zugewiesenen Schlafplatzes bei minderer Tätigkeit an den Bürgern aus , denen sie zu DIENEN haben.
Hektische Aktivitäten sind nur festzustellen wenn es ums abkassieren der Bürger oder Negativbescheide geht, in der Hoffnung dadurch bei der nächsten Beförderungsrunde berücksichtigt zu werden.

Beim gehobenen und höheren Dienst kommt dann noch das kritiklose Arschleckertum bei ihren Dienstherren hinzu-um ein Schluck Beamtenbrause und ein paar Delikatessen von der Feier des Vortages abwackeln zu dürfen.

Und wenn man diesen Vögeln denn sagt das ihre Steuern ebenfals vom Pöbel bezahlt werden erntet man ungläubiges staunen.
Kommentar ansehen
26.11.2007 19:15 Uhr von moires
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja dann @harz4biszurrente
ich kann Deinen Frust verstehen, aber Du bist unsachlich und verallgemeinerst einzelne schwarze Schafe, die es überall gibt; für mich erübrigt sich jede weitere Diskussionsteilnahme.
Kommentar ansehen
26.11.2007 19:28 Uhr von hartz4biszurrente
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ist verständlich das: sich bei diesen Tatsachen eine Diskussionsteilnahme deinerseits erübrigt.
Auch vermute ich ,das der Frust deinerseits besteht, gehörst du zu jenen, die beim öffnen einer Flasche Beamtenbrause ein müdes lächeln der Mädels erzwingen :-)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?