26.11.07 10:40 Uhr
 2.595
 

Kanada: 36-Jähriger starb an den Folgen eines Elektroschockers

In Kanada ist nun ein weiterer Mann durch einen "Taser"-Angriff gestorben. Die Polizei benutzte einen Elektroschocker, um den Mann festzunehmen. Grund für den Gebrauch der Waffe war, dass er sich im Einkaufszentrum "auffällig verhalten" hätte.

Vier Tage nach dem Taser-Angriff verstarb der Mann im Vancouver-Krankenhaus. Dies ist nun schon der dritte Vorfall. So behauptet Polizeiinspektor Brendan Fitzpatrick, dass noch nicht einschlägig Klarheit darüber herrscht, ob der Taser am Tod des Mannes schuld sei.

So sagt der UN-Ausschuss, dass der Gebrauch von Taser-Waffen eine "Form von Folter" sei, und kritisiert den Gebrauch dieser Waffen scharf.


WebReporter: fesco
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kanada, Folge, Elektro, Elektroschock, Elektroschocker
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2007 10:14 Uhr von fesco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lwow... wird ja immer behauptet dass diese Waffen ja so harmlos seien und weiß ich nicht was. Wahrscheinlich war in der Waffe eine Fehlfunktion oder so und hat zu viel Strom abgegeben bei gleicher Spannung was für den Menschen tödlich ist.
Kommentar ansehen
26.11.2007 11:40 Uhr von FischkoppStuttgart
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sogenannte Non-Kill-Weapons: z.B. Taser, Schallwaffen (da war was in Deutschland mit nem Bootshaus für Jugendliche), Mikrowellenwaffen (Werden gegen Menschen gerichtet, der Hitzeschmerz bewegt sie zum Aufgeben) u.v.m.
Werden gerade von den USA und Europa massiv getestet, damit sie auch die Armeen einsetzen können.
Zivile Nutzung wird massiv, geradewegs mit Propagande Methoden der 3.Reiches vorangetrieben. Da diese Waffen ja nachweislich nicht töten, sind sie gut.
Alle Töten sind selber schuld! Nie ist der Hersteller schuld!

Grund: Was Zivil gut ist, kann auch für das Militär nicht schlecht sein!
Die Auflagen im Zivilen sind massiv Weniger gegenüber Militär. Somit sind die "Töten" nichts anderes als "Real Testpersonen" ohne Anspruch auf Wiedergutmachung!

Forschung mal anders.

Quelle dazu find ich gerade nicht mehr. Leider. War ein öffentlicher Bericht über 18 Seiten.
Kommentar ansehen
26.11.2007 11:50 Uhr von Holmy
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
shit happens! Ich finde den gebrauch von solchen Waffen gut, warum sollen Polizisten ihr Leben auf den spiel setzen wenn sie die "Täter" auf abstand halten können. Sind ja schon genug Polizisten im Dienst gestorben weil mal einer eine Waffe gezogen hat! Wo gehobelt wird fallen Späne, wer weiß was er dort im Einkaufszentrum gemacht hat, meist wird soetwas von der Presse auch gut vertuscht um eine Große Schlagzeile zu landen.
Kommentar ansehen
26.11.2007 11:50 Uhr von Carry-
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
taser sind gut! sofern man ihn als ersatz für die schusswaffe gebraucht. wenn die alternative erschiessen ist, kann man das risiko eines todesfalls durchaus eingehen. man sollte nur aufhören, taser immer und überall zu verwenden. vorallem in situationen in denen man niemals geschossen hätte.
Kommentar ansehen
26.11.2007 12:02 Uhr von AngelclingDreams
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Zu leichtfertig: So ein Taser scheint ja bei den meisten Polizisten sehr locker zu sitzen, viel lockerer als eine Scharfe Schusswaffe auf jeden fall. In den nachrichten habe ich gesehen das jemand schon bei einer Verkehrskontrollen damit beschossen wurde nur weil er den Strafzettel nicht zahlen wollte.
Und über die riesigen scheint keiner nachzudenken, der sie gebraucht. Bei gesunden menschen wirkt das ja schon sehr heftig, aber was ist mit Leute mit Schwachen herzen, Herzschrittmachern und was man sonst noch alles in den Körper einbauen kann? Ich glaube kaum das so etwas so viel strom unbeschadet übersteht.
Kommentar ansehen
26.11.2007 12:19 Uhr von Kueken1986
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Viel zu leichtfertig Ich stimme AngelclingDrams voll und ganz zu!!!

Mein Vater ist Polizist und hat an dem Tag wo er erfuhr das die ersten Taser unter Polizisten verteilt wurden gesagt
"das wird eine Menge unschuldige Tote geben!"
Und er hat leider Gottes Recht behalten.
Kommentar ansehen
26.11.2007 12:31 Uhr von meyerh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Todesfälle: Wenn jemand nach dem Gebrauch der Taserwaffe ins Krankenhaus eingeliefert werden muß und anschließend stirbt, ist der Taser ganz bestimmt die auslösende Ursache gewesen, ob andere Erkrankungen eine zusätzliche Rolle gespielt haben ist dabei doch völlig unwichtig. Der Taser wurde benutzt, der Mann mußte in Krankenhaus und ist dort verstorben, das sind nun mal die Tatsachen.
Kommentar ansehen
26.11.2007 13:26 Uhr von Laub
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
so ein mist ist das! er hat sich auffällig verhalten.. jo toll.. haben die keine ausbildung gemacht? kampfsport oder so?!? wenn er sie angreift können die sie sich doch normal verteidigen oder etwa nicht????

taser sollte man einsetzen wenn die leute mit waffen auf einen losgehen oder ähnliches... und solange der typ nichts macht ist alles ok finde ich.

und diese waffen werden noch viele weitere menschen das leben kosten.. natürlich ist der da dran gestorben, das glaubt der polzeityp doch selber nicht das es eine MÖGLICHE todesursache wäre!

außerdem... vorher konnte die polzei auch arbeiten ohne diese waffen zu nutzen oder?
Kommentar ansehen
26.11.2007 13:33 Uhr von Mi-Ka
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Fall mit dem Polen: zeigt doch, wo das Problem liegt. (Das Beispiel nehme ich, weil es dazu Videoaufnahmen gibt)

Der Mann hatte keine Waffe.
Gut, wenn ein Polizist sich bedroht fühlt, ist ein Teaser sicherlich die bessere Alternative.
Nehmen wir mal wirklich an, die Polizisten haben sich bedroht gefühlt und waren nicht einfach zu faul an andere Alternativen zu denken. Warum aber mussten dann vier Polizisten einen am Boden liegenden Mann gleichzeitig mit Elektroschocks traktieren?

Die Kritik an Nichttödlichen Waffen besteht nämlich darin, dass sie zu exzessiv verwendet werden, weil man keine Angst hat, dass der Gegenüber stirbt.
Kommentar ansehen
26.11.2007 13:58 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Taser machen nur eins: sie senken die Hemmschwelle einen zu benutzen.

Alles andere ist immer situationsbedingt. Ich persönlich stelle mir bei Taser-"unfällen" immer nur EINE Frage.

Hätte der Schütze in der selben Situation auch seine Automatik gezoggen und den Opfer/Täter eine Kugel verpasst.
Mit allen Folgen die daraus entstanden wären. Den guten (sein Leben gerettet) + den schlechten (Ein Menschen getötet).

Es ist nämlich in meinen Augen ein riesen Unterschied ob jemand eine Waffe benutzt bei der er weiss das sie Tötet (Pistolen u.ä. haben diesen Ruf) oder einen Taser (bei den ein jeder Einredet das sie NICHT töten).

Darüber sollten man bei so Berichten einfach nachdenken.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
26.11.2007 14:36 Uhr von Lowjack-Matrix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Taser Man stirbt nicht am Stromstoß selbst. es sind oft die Folgen dessen. Eine Blutvergiftung -> Nierenversagen. Und Somit ein langwieriger qualvoller Tod. Echt schlimm sowas.

Scheiß Waffen. Warum gibt es des Zeug eigendlich. Sag mir blos keiner zum Schutze von dem und dem.. ohne Waffen bräuchte man auch nichts zu beschützen ..


tss.-.-
Kommentar ansehen
26.11.2007 15:08 Uhr von crazy.fatal1ty
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wie wärs einfach mal mit ganz normal festnehmen? sprich handschellen?
Kommentar ansehen
26.11.2007 15:57 Uhr von cappucinoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
taser nur zum selbstschutz: der taser wird zu leichtfertig eingesetzt es müsste da klare regeln geben.
und zwar wirklich nur zum selbstschutz oder zur verhinderung einer anderen gewalttat.
der taser muss genauso vorsichtig wie eine schusswaffe eingesetzt werden , das ist natürlich immer eine ermessenssache aber ist doch klar wenn du da mit 4 polizisten stehst und ein mann randaliert ohne waffen das du da den taser nicht einsetzten kannst.
der dürfte nur in echten gefahrsituationen eingesetzt werden.
man muss vorher immer dran denken wenns schlecht läuft tötet man jemanden!
Kommentar ansehen
26.11.2007 16:04 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mörder! In meinen Augen war das zumindest Totschlag, die Polizisten gehören jedenfalls auf die Anklagebank. Und die Taser selbst soltlen verboten werden, jedenfalls denke ich sehr wohl das der Taser was mit dem Tod des Mannes zu tun hat.
Kommentar ansehen
26.11.2007 17:08 Uhr von DanielKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Taser ich hab mal dieses Teil benutzt, wo man "ohne Sport" zu Muskeln kommt... da wird auch Strom durch die Muskeln "geschickt"..... naja... ich hab das Ding testhalber 5 Min laufen lassen, hab es aber, weil ich mich merkwürdig fühlte ausgeschaltet... kurz darauf ging es mir richtig dreckig und ich musste kotzen....
Stand sogar als Nebenwirkung drauf, dass Übelkeit vorkommen kann...
wenn schon bei so schwachem Strom mir schlecht wird, dann passiert bestimmt bei einer Taser-Ladung deutlich mehr.
Kommentar ansehen
26.11.2007 17:20 Uhr von Metalian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: Ein Seitenschneider würde dir herzlich wenig bringen!
Wenn du erstmal die Drähte in dir stecken hast,greifst du dir ganz sicher nicht mehr in die Tasche!
Kommentar ansehen
26.11.2007 17:56 Uhr von pattayafreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Quatsch: Natürlich ist ein Teaser Beschuss von einem Polizisten ein Angriff auf Mich und ich werde den entsprechend verfolgen(den Bullen töten)wenn so etwas jemals mit mir passiert. Ein Angriff auf mich hat immer eine entsprechende Abwehr zur Folge! Das sollte jeder Polizist vorher wissen! Ganz einfache Grundregeln,Angriff - Abwehr. Wenn die Polizisten nicht wissen,wann sie was tun dürfen,war die Ausbildung falsch!
Kommentar ansehen
26.11.2007 18:07 Uhr von pattayafreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zusatz! Wer meint , wie John Wayne herumballern zu müssen,hat sowieso den Beruf verfehlt.
Dieses Problem hatten wir doch schon mal,mit den schwarzen Sherifs.
Das ist doch immer das gleiche,zieh dem deutschen eine Uniform an und er meint er wäre die Staatsgewalt persönlich!
Ein alter Spruch,aber scheinbar noch immer aktuell: 2 Meter grüner Stoff(jetzt manchmal blau) und ein dummes Gesicht;was ist das?(das dumme Gesicht kommt von hohl!)!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?