26.11.07 09:38 Uhr
 9.291
 

Rom: Polizist mit höchstem Dienstgrad parkt falsch und verliert seinen Job

Das Abstellen seines Autos im absoluten Halteverbot hat dem ranghöchsten Verkehrspolizisten in Rom seinen Job gekostet. Der Polizist Giovanni Catanzaro hatte seinen Wagen nahe der Spanischen Treppe abgestellt und ein Restaurant besucht.

Medienberichten zufolge soll Catanzaro einen Behindertenparkausweis in seinen Wagen gelegt haben. Damit hatte er versucht, ein Abschleppen seines Wagens zu verhindern. Allerdings war der Ausweis bereits abgelaufen und galt nur für eine 86-jährige Frau.

Eine italienische Tageszeitung hatte daraufhin Bilder des falsch abgestellten Fahrzeugs veröffentlicht. Daraufhin hatte sich der Bürgermeister von Rom entschieden, Catanzaro vom Dienst zu suspendieren.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizist, Job, Dienst, Rom
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2007 09:41 Uhr von Fesco
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Polizisten: sind auch nur Menschen...ok was er gemacht hat war schon dreißt..aber ein so dekorierter Polizist hat bestimmt einiges für die Stadt bzw. auch Land getan das er das nicht verdient hat...ne Abmahnung wäre meiner Meinung nach mehr als nur fair....
Kommentar ansehen
26.11.2007 10:06 Uhr von GLOTIS2006
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
römische polizisten: also ohne alle polizisten in rom in einen topf schmeißen zu wollen...ich habe die römischen polizisten allesamt als unfreundlich und desinteressiert erlebt. "hochdekoriert" dürfte in rom bedeuten, dass jener polizist mal einen tag lang gearbeitet hat.

das mag nicht auf alle zutreffen. nur ist der erste eindruck meist der richtige.
Kommentar ansehen
26.11.2007 10:16 Uhr von hackelberger
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
das gibts doch ned: das kann doch ned war sein , wegen dem falschparken gleich den job verlieren , ein strafzettel hätte auch gereicht
Kommentar ansehen
26.11.2007 10:19 Uhr von eagle55
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@hackelberger: es geht hier nicht nur ums "falschparken".
Er hat den Behindertenausweis seiner Frau missbraucht, der dann auch noch abgelaufen war.

Als Verkehrspolizist sollte er wissen wo er parken darf und wo nicht.
Kommentar ansehen
26.11.2007 10:22 Uhr von titlover
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
dann ist der titel falsch: Sozialleistungen ausnutzen, auch wenn sie einem nicht zustehen ist ja nun doch ein weitaus schlimmeres Verbrechen, als mal falsch zu parken.
Kommentar ansehen
26.11.2007 10:23 Uhr von UllaDieTrulla
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
Korruption: Dies nennt sich Korruption und gehört so bestraft, wie es hier geschehen ist.
Kommentar ansehen
26.11.2007 10:57 Uhr von bigpapa
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
richtig so: Das was er gemacht hat ist ein Strafbestand.

Wer in De. ein Behindertenausweis illegal benutzt hat auch mehr am Hals als ein normales Ticket.

Nur hier kommen 2 wichtige Dinge hinzu.

Er ist Polizeibeamter. Und nicht mal ein normaler sondern ein hochdekorierter. Er hat Vorbildsfunktion und allein die moralische Verpflichtung so ein Mist zu lassen. Versucht mal als Rollstuhlfahrer ein Behindertenparkplatz zu bekommen.


Ne Abmahnung gibts für Falschparken standart. Aber seine Handlungsweise war klar kriminell.

Gruß

BIGPAPA

p.s.: Bekomme ich jetzt auch negative Punkte ? ;)
Kommentar ansehen
26.11.2007 11:05 Uhr von affenkotze
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@bigpapa: Bin genau deiner Meinung. Das erste was ich nach dem Durchlesen aller Kommentare gemacht hab war allen negativ bewerteten ein Plus zu verpassen. Hier hat irgendwer mit negativen Bewertungen um sich geworfen, der ein sehr zweifelhaftes Rechtsbewusstsein hat. Schade.
Kommentar ansehen
26.11.2007 11:07 Uhr von DerMaus
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Übertrieben: Ich denke, dass es sich hier mal wieder um eine reine PR Aktion handelt. Eine für Falschparker übliche Strafe wäre vollkommen ausreichend gewesen.
Dass er aber nun seinen Job verliert ist diskriminierend. Wäre er z.B. hoher Firmenangestellter gewesen, so hätte er auch keine weiteren Sanktionen erwarten müssen.
Da er außer Dienst war, ist er wie jeder andere Zivile Falschparker zu behandeln!
Kommentar ansehen
26.11.2007 11:11 Uhr von DerMaus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
UllaDieTrulla: Aus Wikipedia - Die freie Enzyklopädie
"Korruption bezeichnet Bestechung und Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung."

Er hat zwar versucht den Behindertenausweis seiner Frau zu nutzen, dennoch hat er seinen Stand als Polizist ein keinster Weise zu seinem Vorteil ausgenutzt.
Anders wäre es gewesen, hätte er z.B. auf der Dienststelle angerufen und darum gebeten, seinen Wagen nicht abzuschleppen, da er ja selbst Polizist seie...
Kommentar ansehen
26.11.2007 12:16 Uhr von wiener74
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vorbild: Gerade Polizisten sollten eine Vorbildwirkung haben.

Das er normal (wie jeder andere) bestraft finde ich ok (oft drehen Beamta ja da was wenn sie die richtigen Leute kennen).

Aber das er gleich suspendiert wird ist natürlich etwas härter.
Kommentar ansehen
26.11.2007 12:19 Uhr von AngelclingDreams
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Konsequent: Das nenne ich mal Konsequent. Schön zu lesen das auch ein Hohes Tier sich an die regeln halten muss. Ihn gleich des Amtes zu entheben ist vielleicht "etwas" drastisch aber er wird seine Lektion sicher gelernt haben.
Kommentar ansehen
26.11.2007 12:27 Uhr von robrai19
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Suspendierung: Wegen falschen Parken.

Harte Sache, aber als Polizist müsste man wissen das man da net parken darf.
Mir als nromaler Steuerzahler hätten Strafzettel bekommen, oder hätten unser Auto bei Abschleppservice wiedergeholt mit einer safiugen Strafe.

Stand auch mal in der Parklücke mit zwei Reifen net richtig in der Parklücke. Wurden 20 Eruo aufgebrummt, weil die die Parklücke net richtig genutzt habe. Wie auch,wenn der neben mir so weit drüben stand, und nur der eien frei war.

PS: Abmahnung und Strafe hätten für den Polisten gerreicht.
Kommentar ansehen
26.11.2007 12:33 Uhr von Hydra3003
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Behindertenparkausweis war von einer 86-jährigen Frau, nicht von seiner Frau! Das Hauptproblem war das die Tageszeitung Fotos von Falschparker veröffentlichte. Nur da ist handeln angesagt, anscheinend möchte die Polizei von Ihren schlechten Image weg kommen. Und da es Roms ranghöchster Verkehrspolizist war, dann ist eigentlich die Entlassung angemessen. Schlieslich sollte auch er eine Vorbildfunktion haben und sich an geltende Gesetze halten.
Kommentar ansehen
26.11.2007 13:00 Uhr von Kandis2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@UllaDieTrulla @Author: @Ulla: Du vergisst dabei aber, dass er eine besondere Position bekleidet, somit ist es schon von Belang, was er macht und was nicht. Gerade als Polizist darf er sich eben nicht alles erlauben :)

@Author: Suspendieren bedeutet nicht, dass man den Job verliert. Man wird nur erst einmal an der Ausübung der Tätigkeit gehindert ;-)
Kommentar ansehen
26.11.2007 13:22 Uhr von [DB]UltraP
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der Polizist ist der verlängerte Arm des Gesetzes: Er hat sich zu 100% an geltendes Recht zu halten. Zu 100%! Wenn ich mich nicht mehr auf den Staat verlaasen kann, auf wen dann noch. Ich weiß, es ist eine Wunschvorstellung. :-) Menschen bleiben Menschen. Und Moral ist immer Ansichtssache.
Aber dieser Schritt hat vielleicht Signalwirkung für andere Ordnungshüter. Wäre nett.
Kommentar ansehen
26.11.2007 13:25 Uhr von endosch
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
und sowas ist in der eu °-°
Kommentar ansehen
26.11.2007 13:32 Uhr von LordBraindead
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
absolut: richtige entscheidung.
Kommentar ansehen
26.11.2007 13:37 Uhr von sonne111
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Polizisten unser Hüter und Geschieht den gerade Recht, daß er seinen Job verloren hat für soviel Dreistigkeit.
Jedoch muß er auch etwas neben den Schuh laufen, wie kann man einen abgelaufenen Ausweiß reinlegen.
Dumm gelaufen.
Kommentar ansehen
26.11.2007 13:44 Uhr von Mi-Ka
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich will ja nicht pauschalisieren aber so was habe ich auch schon mal erlebt. ;-)
Ich war auf dem Weg in ein Einkaufszentrum, als ich sehe, wie ein Polizeiwagen mitten auf einer Verkehrsinsel vorm Einkaufszentrum parkt und ein Polizist in vollständiger Montur aussteigt.
Mein erster Gedanke war natürlich, dass da irgendetwas passiert sein musste.
Na ja, als ich dann im Mediamarkt auf einen Verkäufer wartete stand auf einmal der Polizist hinter mir.
Tja, er hat ein Problem wegen der Garantie für ein privat gekauftes Gerät.
Er war ja nett und das Gespräch mit ihm hat mir die 15min Warten doch angenehm verkürzt. :-)
Kommentar ansehen
26.11.2007 14:31 Uhr von Fesco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@all die gegen den polizisten sind: sorry leute aber wer von euch war schon mal so dreist wie der Polizist?

habt ihr eure jobs verloren?

wie würdet ihr euch an seiner stelle fühlen?

mal nachgedacht?
Kommentar ansehen
26.11.2007 14:43 Uhr von Shadowtiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie einige schon erwähnten der Missbrauch des Ausweises ist (zumindest in Deutschland) eine Straftat.
Und sowas ist ganz schön harter Tobak.

Andererseits... ich habe bisher nur gelesen, dass er suspendiert ist. Damit ist er noch lange nicht entlassen.
Kommentar ansehen
26.11.2007 14:44 Uhr von CasparG
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt in d: viel zu viele behindertenparkplätze.
manchmal seh ich 10 leere nebeneinander.
ich hab erst einmal in trilliarden jahren einen
behindertenparkplatz gesehen, wo tatsächlich jemand mit ausweis drauf parkte.
Kommentar ansehen
26.11.2007 15:11 Uhr von chrom7
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
richtig so: andere zahlen bußgeld, er verliert sein job ...

anderer seits ist er polizist und hat eine vorbildfunktion
Kommentar ansehen
26.11.2007 15:15 Uhr von cappucinoo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich: polizisten sind auch nur menschen und wer er zu der zeit nicht im dienst war muss man ihn auch wie einen ganz normalen menschen behandeln.
fast jeder hat schon falsch geparkt , ok das mit dem ausweis is dreisst aber lange kein kündigungsgrund
soll er ne geldstrafe oder sonstwas bekommen aber kündigen oder suspendieren war doch nur wegen der presse und hat nichts mit gerechtigkeit zu tun.
wenn man jetzt schon wegen falsch parken seinen job verliert wieso habt ihr dann alle nicht laut geschrien als unser altkanzler kohl und seine bande mit millionen koffer schwarzgeld rumgerannt sind .... die sitzen alle noch im bundestag ^^ und ihr meint falsch parken ist schlimmer ???

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?