25.11.07 12:40 Uhr
 4.790
 

Feinstaub - Nun sollen auch Kachel- und Kaminöfen Rußfilter bekommen

Um den Ausstoß von Feinstaub zu verringern, sollen die Besitzer von Kachel- und Kaminöfen dazu verpflichtet werden, Rußfilter einzubauen. Ein Bericht der "Lübecker Zeitung" wurde bereits vom Umweltministerium bestätigt.

Von der neuen Vorschrift wären auch Pellet-Heizungen, die mit Holz betrieben werden, betroffen.

Im Januar des nächsten Jahres wird das Kabinett wohl über eine solche Regelung abstimmen. Auf die Betroffenen kommen Kosten in Höhe von etwa 1.200 Euro zu. Allerdings soll eine Übergangsfrist gewährt werden.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feinstaub, Kamin
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2007 13:31 Uhr von AngelclingDreams
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Umweltschutz ist war gut und wichtig, aber das da jeden kleinen Mann/Frau in die Tasche gegriffen wird, muss doch nicht sein.
Zumal eine Pellet-Heizung ja gerade so Umweltfreundlich sein soll. Da sollte der Saat mehr fördern und die kosten für einen Filter mit übernehmen.
Kommentar ansehen
25.11.2007 14:22 Uhr von bopper
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Prima, scheinbar verdient der Staat: nicht so viel an Pellets, wie an Heizöl. Da muss der Bürger eben anders bluten.

Irgendwie muss man die Bürger ja dafür bestrafen, wenn sie auf Heizsysteme ausweichen, die weder den Energiekonzerne, noch dem Staat die Taschen füllen.

Wenn das mit dem Feinstaub tatsächlich so ein Problem sein sollte, dann muss die Frage erlaubt sein, warum denn die Kernkraft so verteufelt wird. Doch alles nur Ideologie?
Kommentar ansehen
25.11.2007 15:04 Uhr von Sexybeast73
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich Rußfilter höre: gehn bei mir schon sämtliche Alarmglocken an ! Dass nächste ist dann eine Steuer für Kaminöfen ....
Kommentar ansehen
25.11.2007 16:41 Uhr von Ostomy
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich: Die Regierung erlässt das Gesetz nur um dem " Kleinen Mann" eins reinzuwürgen...
Aber selbst wenn das wirklich durchgesetzt wird... ob die Welt jetzt 3 Jahre früher oder später untergeht wen interresiert das noch.
Kommentar ansehen
25.11.2007 17:36 Uhr von Dunky
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ist leider notwendig: Das Problem ist, dass die Holzöfen für die HÄLFTE der gesamten Feinstaubbelastung verantwortlich sind.
Und das liegt hauptsächlich daran dass meistens die billigsten Öfen angeschafft werde, die das Holz sehr schlecht verbrennen und zudem dabei noch ne Menge Feinstaub produzieren. Optimierte Öfen (die im gegensatz u den meisten billigen auch für das Verbrennen von Holz ausgelegt sind und nicht auf das Verbrennen von Kohle) sind da wesentlich sauberer.
Fazit: Wenn die Leute die richtigen Öfen verwenden würden wären die teuren Filter garnicht nötig, aber so ...
Kommentar ansehen
25.11.2007 18:10 Uhr von Tompunet
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
dann beginnen wir mal: damit, im Sommer Lagerfeuer und Grillen zu verbieten, denn wenn es warm ist wirkt sich das noch schlimmer aus. Im Radio hieß es soeben, das ist, weil sie im Baumarkt und überall so günstig angeboten werden, darum boomt Holz so - na super - wo is das Wunder bei den Öl- und Strompreisen?
Aber - wen wunderts - das is wieder was, wo keiner auskann...schnelle billige Kohle...irgendwie muß die Wirtschaft ja angekurbelt werden, neuere Autos fahren ja schon alle...nachdem der Kat Pflicht wurde und per Mördersteuer viele Menschen in die Schuldenfalle namens "Autokauf auf Raten" getrieben wurden...wir sehen uns...in ein paar Jahren...an der Feuertonne auf der Straße...weil Wohnung heizen is dann nicht mehr...bis denn..
Kommentar ansehen
25.11.2007 19:23 Uhr von axelpokrantz
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Baumarkt: Ich freu mich schon! Ich arbeite im Baumarkt und habe in den letzten Jahren hunderte von Kaminöfen verkauft. Die stehen alle bald wieder bei uns auf der Matte und müssen Rußfilter kaufen! Find ich gut. Jeder Gas- und Ölofenbesitzer muß jedes Jahr beim Schornsteinfegermeister bezahlen und die anderen haben alte Schuhe verfeuert und den Rest der Welt verdreckt und niemand hat sich drum gekümmert! Endlich passiert mal was!
Kommentar ansehen
25.11.2007 19:33 Uhr von Jimyp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Darauf gehe ich doch gleich mal raus und zünde ein paar Plastiktüten und vielleicht meine alten Autoreifen an!
Kommentar ansehen
25.11.2007 19:42 Uhr von axelpokrantz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Autoreifen: Na da paß nur auf, daß Du bei dem Qualm noch rechtzeitig vor der Feuerwehr und dem Ordnungsamt flüchten kannst! Das macht auch so häßliche Rußflecken am Haus!
Kommentar ansehen
26.11.2007 13:12 Uhr von 2f4y
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Deutsche wird Entmündigt: Steuer hier, Steuer da, ja wo geht denn noch was dem deutschen Bürger abzuluchsen oder vielleicht etwas neues vorzuschreiben. Evtl. haben einige Leute in der Regierung das sogenannte "Bor out Syndrom " und langweilen sich. Ich sage nur Deutschland ade, Bevormundung per excellence beim deutschen Bürger, in anderen Ländern scheint das nicht so ein Problem zu sein, aber die braven Deutschen zahlen ja, mal schauen wie lange noch. Vielleicht ist die deutsche Regierung bald alleine in Deutschland. Gute Nacht. PS: Vergesst das Licht nicht auszumachen.
Kommentar ansehen
26.11.2007 15:27 Uhr von joergze
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
EON Kohlekraftwerk: Tja, ich muß dann ein Filter einbauen und das neue EON Kraftwerk, nur unweit entfernt , braucht noch nicht einmal die Kohlelager einzuhausen. Da wird bald soviel Feinstaub beim abladen und umladen produziert, dass ein paar gefilterte Kaminöfen die Umwelt auch nicht retten können.

Leider haben wir kleinen Leute keine Lobby und können die Politiker nicht mit Pornoreisen und Zulagen milde stimmen...
Kommentar ansehen
26.11.2007 16:21 Uhr von Liebi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...wie soll das funktionieren? bei dem Ruß, den der Schornsteinfeger bei mir jedes Jahr rausholt (2 Liter Eimer voll), ist der Rußfilter doch schon nach 2x heizen dicht?!
Kommentar ansehen
26.11.2007 18:59 Uhr von Sentinel2150
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dann kaufste nen neuen: wo ist denn das Problem :)
Ich fodere sowieso ne Toilettensteuer. Wenn man auf dem Klo sitzt, entweichen unweigerlich Gase aus dem Darm und deshalb muss es besteuert werden.
Ausserdem wie schon erwähnt Steuern auf diverse Bremsen, da da allerhand in die Umwelt geht.
Pro Atemzug 0,01 Cent sollte aber auch noch drinne sein.
Denn schliesslich wird beim Atmen ja der gute Sauerstoff verbraucht und man braucht daher mehr Pflanzen um CO2 abzubauen.
Also sollten diese Pflanzen durch eine Atemluftsteuer bezahlt werden.
Ausserdem müssen ja die vielen neuen Kohlekraftwerke in Deutschland finanziert&ausgeglichen werden
Kommentar ansehen
26.11.2007 22:33 Uhr von esta
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Toilettensteuer hat es schon einmal gegeben. Das bekannte Wort: "Geld stinkt nicht" soll der römische Kaiser Vespasian (69 - 79 n.Chr.) geantwortet haben, als man die von ihm erlassene Abortsteuer kritisiert hatte. Dass die Politiker noch nicht darauf gekommen sind. Da gibt es doch sicherlich auch welche mit Bildung.
Kommentar ansehen
26.11.2007 22:52 Uhr von Sentinel2150
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das: mit dem Sprichwort ist mir durchaus bekannt!
Die Schaumweinsteuer gibts ja auch noch. Auch wenn damit mittlerweile keine kaiserliche Marine mehr finanziert wird
Kommentar ansehen
28.11.2007 06:54 Uhr von Mario Dolzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Paranoia? Schröder >Gazprom>Rußfilter
Kommentar ansehen
28.11.2007 23:18 Uhr von Smeagel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abbau der Überbevölkerung ist das. Wenn man so einen Filter in den Kamin stopft, wird dieser nicht mehr richtig abziehen. Damit geht der Rauch nicht mehr nach draußen, sondern durch den Ofen in die Wohnung. Schon bald gibt es nach kurzer Zeit eine Haufen leerstehende Häuser. Ganz viel Platz, auf dem man Raps für Biodiesel anbauen kann. Nebenbei geht natürlich jede Menge Trinkwasser für das Bewässern der Felder drauf, weshalb die Normalbürger, die keinen Ofen hatten, verdursten oder Flusswasser/Seewasser trinken und davon tödlich erkranken. Hinter dem ganzen steckt sicherlich ein großer, ausgeklügelter Plan, wir sind bloß zu blöd das zu erkennen und die Notwendigkeit zu verstehen.
Kommentar ansehen
29.11.2007 09:38 Uhr von 6ter-sinn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja völlig dafür aber nur dann wenn auch Waldbrände, Grillabende, Lagerfeuer,Vulkanausbrüche, Rußschleudern wie LKW und Schiffe, Schüttgutumschläge, Teppichklopfen usw. verboten werden.
Unerträgliche Mengen von Feinstaub belasten neuerdings unser Leben, gefährden unsere Gesundheit. Wer die Medien-Berichterstattung verfolgt, bekommt den Eindruck, dass wir plötzlich einer ganz neuen Gefahr ausgesetzt sind und das diese Gefahr rasant schlimmer wird. Unter Marketing-Aspekten finde ich die Ausbreitung der Feinstaub-Hysterie höchst lehrreich. Sie ist ein Musterbeispiel, dass es nur darauf ankommt, welches Bild von einem Sachverhalt in der Öffentlichkeit gezeichnet wird. Die "echte" Wirklichkeit und objektive Fakten interessieren niemanden. Die Wahrheit ist nämlich: Die Feinstaub-Belastung nimmt in Deutschland seit Jahren ab (siehe Zahlen vom Umweltbundesamt). Mit Feinstaub und Co2 lässt sich weltweit Politik machen, neue Steuern einführen und Wirtschaftszweige im alternativen Bereich jubeln. Ob Austausch von Kühlschränken, Anschaffung von Solaranlagen, Rußfiltern oder umweltfreundlichere Autos; das alles schafft neue Arbeitsplätze und alles dank CO2 und Feinstaub.
Und das muss noch hinterher: neue wissenschaftliche Messungen zeigen, dass der CO2 Anteil 1935 - 1950 bereits wesentlich höher war und im 9.Jahrhundert war Island und Grönland durch die Wikinger besiedelt, das Packeis zog sich weiter nördlich zurück und in England und Grönland wurde Wein angebaut. In Island wuchsen Eichen und man baute Wein, Weizen und Gerste an.
Doch apokalyptische Horrorszenarien über die Erderwärmung sorgen eben für mehr Schlagzeilen und füllen so manches Geldsäckel. Hab schon wieder 200 Puls….
Kommentar ansehen
29.11.2007 09:53 Uhr von 6ter-sinn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja völlig dafür aber nur dann wenn auch Waldbrände, Grillabende, Lagerfeuer,Vulkanausbrüche, Rußschleudern wie LKW und Schiffe, Schüttgutumschläge, Teppichklopfen usw. verboten werden.
Unerträgliche Mengen von Feinstaub belasten neuerdings unser Leben, gefährden unsere Gesundheit. Wer die Medien-Berichterstattung verfolgt, bekommt den Eindruck, dass wir plötzlich einer ganz neuen Gefahr ausgesetzt sind und das diese Gefahr rasant schlimmer wird. Unter Marketing-Aspekten finde ich die Ausbreitung der Feinstaub-Hysterie höchst lehrreich. Sie ist ein Musterbeispiel, dass es nur darauf ankommt, welches Bild von einem Sachverhalt in der Öffentlichkeit gezeichnet wird. Die "echte" Wirklichkeit und objektive Fakten interessieren niemanden. Die Wahrheit ist nämlich: Die Feinstaub-Belastung nimmt in Deutschland seit Jahren ab (siehe Zahlen vom Umweltbundesamt). Mit Feinstaub und Co2 lässt sich weltweit Politik machen, neue Steuern einführen und Wirtschaftszweige im alternativen Bereich jubeln. Ob Austausch von Kühlschränken, Anschaffung von Solaranlagen, Rußfiltern oder umweltfreundlichere Autos; das alles schafft neue Arbeitsplätze und alles dank CO2 und Feinstaub.
Und das muss noch hinterher: neue wissenschaftliche Messungen zeigen, dass der CO2 Anteil 1935 - 1950 bereits wesentlich höher war und im 9.Jahrhundert war Island und Grönland durch die Wikinger besiedelt, das Packeis zog sich weiter nördlich zurück und in England und Grönland wurde Wein angebaut. In Island wuchsen Eichen und man baute Wein, Weizen und Gerste an.
Doch apokalyptische Horrorszenarien über die Erderwärmung sorgen eben für mehr Schlagzeilen und füllen so manches Geldsäckel. Hab schon wieder 200 Puls….
Kommentar ansehen
09.05.2008 19:20 Uhr von Modul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CO² Filter-Modul: Wir haben uns mit Feinstaub in Holzöfen befasst und sind zu einer Lösung für den Kleinen Geltbeutel gekommen.
unser CO² Filter-Modul kann Jeder Ofen Eigentümer selbst einbauen und Reinigen.

Es ist ein kleiner Schritt für uns aber wirt ein großer für unseren Enkel.
Kommentar ansehen
24.05.2008 13:48 Uhr von clausilinder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Hilfe Dagegen!!!!! CO²-Filter-Modul TM: Hier könnt ihr euch schlau machen !!!!

http://www.co2-filter-modul.info
http://www.co2-filter-modul.com
http://www.co2-filter-modul.eu
http://www.co2-filter-modul.de

wir helfen auch euch damit besser zu Heizen gut für euch und gut für die Umwelt.

Mit freundlichen Grüßen

Linder Behälter und Apperatebau
Kommentar ansehen
24.05.2008 13:52 Uhr von clausilinder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Co² Filter-Modul TM! Wir haben die Lösung!!!

http://www.co2-filter-modul.info
http://www.co2-filter-modul.eu
http://www.co2-filter-modul.de
http://www.co2-filter-modul.com

Mit freundlichen Grüßen

Linder Behälter&Apperatebau

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?