25.11.07 12:31 Uhr
 2.805
 

Zugeständnis an Kurden: Türkei will Buchstaben legalisieren

Die türkische Regierung bereitet momentan verschiedene Reformen vor, die helfen sollen, die kurdische Bevölkerung besser zu integrieren. Darunter soll auch die Aufhebung des Verbotes dreier Buchstaben (Q, W und X) fallen. Die Buchstaben wurden im Zuge der großen Schriftreform im Jahr 1928 von Republikgründer Kemal Atatürk verboten. Anfangs nur für das Türkische gedacht, wird das Verbot oft von der Justiz genutzt, um die Kurden und ihre Sprache (in der die Buchstaben vorkommen) zu unterdrücken.

Es kam schon häufig zu Verurteilungen, weil kurdische Politiker diese Buchstaben benutzten. Ein aufsehenerregendes Beispiel gab es, als ein Kurde einen Brief an Premierminister Erdogan in kurdischer Sprache schrieb. Dies führte zu mehreren Strafverfahren.

Die türkische Regierung macht mit der Legalisierung der drei Buchstaben der kurdischen Bevölkerung kulturelle Zugeständnisse, nicht zuletzt deswegen, um den separatistischen Strömungen entgegenzuwirken.


WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Türke, legal, Kurde, Buchstabe, Zugeständnis
Quelle: www.diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

69 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2007 12:09 Uhr von midnight_express
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Frage an unsere "3-% Europäer: Wie haben die Türken bisher Internet genutzt? Ohne "www" geht das schwer.
Kommentar ansehen
25.11.2007 12:38 Uhr von Borgir
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
das muss man sich mal überlegen: da setzen sich regierungen mit drei buchstaben auseinander, die man einer volksgruppe verboten hat zu nutzen.....wenn ich sowas lese kann ich nur mit dem kopf schütteln und denken: "sind die menschen echt so dumm?"...und man kommt zu dem ergebnis...."ja, sie sind so dumm"....
Kommentar ansehen
25.11.2007 12:43 Uhr von HarryL2
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
he he: @Autor: netter Kommentar ;-)

Aber probier es mal aus. Geht meistens auch ohne www
Kommentar ansehen
25.11.2007 12:58 Uhr von sauron2k
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ harryl2: stimmt meistens
aber n icht immer

versuche mal auf arbeitsamt.de zu gehen ohne www
das klappt nicht


ich würde mal sagen es ist unglaublich mit was für problem sich macnhe leute beschäftigen
warum zum teufel haben die da buchstaben verboten?
und was machen die türken wenn die mal ne übersetzung ins englische oder deutsche machen müssen??
Kommentar ansehen
25.11.2007 13:13 Uhr von Petaa
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Da frage ich mich doch wieso in Berlin Neukölln so viele bmWs im besten Alter stehen.

Wer Ironie findet darf sie behalten ....
Kommentar ansehen
25.11.2007 13:30 Uhr von Audi88
 
+7 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.11.2007 13:49 Uhr von cirak00
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
man hat die drei buchstaben nicht genutzt zb w ist bei uns v
bei uns gibt es zusätzliche buchstabn wie g mit akzent oder i ohne den punkt
Kommentar ansehen
25.11.2007 14:02 Uhr von midnight_express
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@cirak00: Ja, ist schon klar, aber wieso steht so ein (Kinder)-Kram bisher unter Strafe?
Das die türkische Justiz durch so "wichtige" Fälle überbelastet ist, ist mir jetzt natürlich verständlich.
Kommentar ansehen
25.11.2007 14:27 Uhr von Theojin
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
ohne w = üüü.shortnews.de ? Oder wie hat man sich das vorzustellen? Wobei so verbotene Buchstaben schon ein wenig "amüsant" daherkommen, also im Vergleich zu den restlichen Problemen, die es in der Türkei gibt.
Kommentar ansehen
25.11.2007 14:33 Uhr von Nuernberger85
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
in der türkei: schreibt man schon seit jahren mit q, w und x!acuh öffentlich wie z.b. Taxi(oder auch Taksi).

Wurde halt verboten vor ein paar Jahrzehnten und manche haben es eben ausgenutzt gegen die kurden.

und auf der pc-tastatur gibt es die buchstaben natürlich auch(extrem schlechter kommentar vom herrn autor).

is doch alles in ordnung, es war verboten, wird wieder erlaubt, kurden bekommen mehr freiheiten, nur hier können ein paar wieder nur meckern.
Kommentar ansehen
25.11.2007 14:36 Uhr von Nuernberger85
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@ theojin: hahahaha wie lusdich, ich hau mich weg!
schreib mal einn ü in einer i-net-adresse....

ich könnte auch mal probieren:

http://www.shortnews.hh oder 88.......klappt bestimmt :)

oder ich schreibe es in runen....
Kommentar ansehen
25.11.2007 14:41 Uhr von Sexybeast73
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Danke: die kurdische Bevölkerung wird von solchen grosszügigen Zugeständnissen sicher zu Tränen gerührt sein ...
Kommentar ansehen
25.11.2007 14:44 Uhr von Nuernberger85
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
dann lies mal die quelle weiter: dann siehst du was sie noch machen!

ja, die kurden finden es bestimmt scheiße, dass sie deswegen nicht mehr angeklagt werden. ich werde morgen demonstrieren sie dagegen, weil du das lächerlich finden.
Kommentar ansehen
25.11.2007 14:54 Uhr von Sexybeast73
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hab die Quelle nicht gelesen: tut mir leid ... ich bin einfach der Meinung dass man Ihnen die erst gar nicht hätte wegnehmen dürfen ! Was auch einige Mutige nicht haben mit sich machen lassen. Für das was mir sowieso zusteht brauch ich doch eigentlich nicht auch noch einen Kniefall machen . Ich denke da gibts einfach noch mehr zu ändern und das ist nur der Anfang jetzt brauchen die sich aber nicht gleich zu Himmel loben sondern sollen mehr tun !
Kommentar ansehen
25.11.2007 15:07 Uhr von The_free_man
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Ein Land mit solchen Gesetzen gehört nicht in die EU!

So einfach ist das.
Wieder ein Grund mehr.
Kommentar ansehen
25.11.2007 15:16 Uhr von Nuernberger85
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
wieder ein grund mehr!warum erkennen das nur nicht die schlauen politiker sondern nur so....na solche eben?!

hätte nicht verboten werden dürfen....es galt ja auch für türken das gesetz, es hatte ja nichts dirket mit den kurden zu tun.

atatürk wollte ein einheitliches land mit einheitlicher identität und wenn da jeder schreibt wie er will klappt das eben nicht.(und die buchstaben wurden ja auch nicht gebraucht, q=kw, x=ks und w=v) im nachhinhein wurde es dann anscheinend gegen die kurden ausgelegt.
wird wieder erlaubt (also ich kenne übrigens keinen türken der q,w und x nich benutzt) und fertig.

aber was denn noch für zugeständnisse?
so schlecht kann es ihnen schon nicht gehn, wenn sie eine partei im parlament haben, welche die freilassung öcalans und autonomie fordert.

in dem so tolerantem deutschland wär sowas wohl verfassungsfeindlich und verboten....
Kommentar ansehen
25.11.2007 16:27 Uhr von cem81
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@QWX: ich bin selber türke aber habe nie gewusst das QW und X verboten sind

aber was ist mit
Quelle
BMW
VW in der türkei?
Kommentar ansehen
25.11.2007 17:07 Uhr von kranevo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
na das sind doch mal voraussetzungen um mit gebildeten staaten mitzuhalten.
Kommentar ansehen
25.11.2007 18:08 Uhr von Kater Carlo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kirche im Dorf lassen: Ich wusste zwar das es diese Buchstaben im Türkischen nicht gibt, aber nicht das sie verboten sind/waren.

Im übrigen benutzen die Türken z.B. das W schon, sie sprechen es dann halt englisch aus.

Aber wie Nuernberger85 schon sagte, es war ein Fehler es zu verbieten und das wird ja gerade im Moment korrigiert. Also einfach mal die Kirche im Dorf lassen, auch in D gibt es eine Menge unsinnige Gesetze.

Ich meine die Hauptsache ist doch, dass man seine Fehler erkennt und ändert.

MfG

Carlo
Kommentar ansehen
25.11.2007 18:21 Uhr von Amir786
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
oh man: und sowas will in die EU???
nene da können die lange warten und das is auch gut so
Kommentar ansehen
25.11.2007 19:19 Uhr von Makkus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nun ja Böse Zungen behaupten, diese Buchstaben seien bisher durch "ü" und "z" ersetzt worden. *hrhr*
Kommentar ansehen
25.11.2007 19:42 Uhr von midnight_express
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kater Carlo @Makkus: @Kater Carlo
Richtig! Es gibt in Deutschland unsinnige Gesetze. Die gibt es vermutlich in jedem Land. Die Ami`s sind da auch nicht gerade zimperlich.
Jedoch handelt es sich hier doch eindeutig um Unterdrückung des türkischen Staates, gegenüber den Kurden.
Fehler erkennen und ändern ist immer gut.
ABER in der Türkei sind (etwas) viele Fehler vorhanden, oder?

@Makkus
Ich verstehe Dich überhaupt nicht. *hrhrhr*

___________________________________


Meine TOP-6 Liste

- GüncÜsman
- metün2006
- Audü88
- edü83 1/2
- 57ü34
- Cordünsport
Kommentar ansehen
25.11.2007 20:19 Uhr von midnight_express
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Für alle künftigen Türkei-Urlauber: Habe hier einen "geilen" Reisebericht gefunden:
http://www.xtown.net/...

Lesen und geniessen!
Kommentar ansehen
25.11.2007 20:40 Uhr von Mediacontroll
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich studiere in der Türkei: Und muss sagen das wir W X und Q ? benutzen und das schon seit Jahren !

In Chemie : Xe = Xenon gas ?? Okay es wird Ksenon geschieben aber ?m Elementen Tafel ist das als Xe abgebidet

Am anfang ist es m?r sehr schwer gefallen türkisch zu schreiben jetzt gehts..

?nder Türkei gibt es diese Buchstaben :
Çç I? ?i ?? ?? ae haben s?e n?cht als Buchstabe...


Ansonsten ganz gut ! We?ter so.. Hoffentl?ch w?rd dann Xenon auch so geschrieben :D
Kommentar ansehen
25.11.2007 20:48 Uhr von Nuernberger85
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
schreib nich: so viele i´s ohne punkt, vor lauter fragezeichen verliert man den überblick!;)

Refresh |<-- <-   1-25/69   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?