25.11.07 12:42 Uhr
 5.988
 

US-Ökonom schlägt Alarm: Weltwirtschaftskrise prognostiziert

Nach dem Platzen der Immobilienblase in den USA scheint das Schlimmste noch immer nicht ausgestanden. Der US-Ökonom Michael Burda geht von einer Rezession aus, wie man sie Jahrzehnte nicht erlebt hat.

Sollte sich die Krise noch weit ins kommende Jahr erstrecken, hält der Professor an der Berliner Humboldt-Universität eine Weltwirtschaftskrise, wie in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts, für möglich.

Auch Bank-Experten in den USA befürchten Schlimmeres, da die baldige automatische Zinserhöhung mehr und mehr Kunden in die Bredouille bringt. Im nächsten Jahr betrifft die Zinserhöhung Kredite in Höhe von 362 Milliarden Dollar, die zumeist niedrig besichert sind.


WebReporter: sv3nni
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Alarm, Ökonom, Weltwirtschaft
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2007 12:59 Uhr von ShorTine
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mission accomplished, Mr President! Die Fragen sind nun:

Wie stark wird die EU von der "Weltwirtschaftskrise" überhaupt betroffen sein?
Können wir mit einem Entwicklungsland namens USA noch Geschäfte machen oder profitieren wir gar davon, daß diese Konkurrenz den Bach hinuntergeht?
Droht uns ein dritter WK, wenn die sozialen Spannungen steigen und die Feinde der Demokratie (Nazis und Kommunisten) wieder an die Macht kommen?
Kommentar ansehen
25.11.2007 13:25 Uhr von ^Apo^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ShorTine: Diese "Weltwirtschaftskrise" betrifft eigentlich nur die USA. Ich arbeite in einer Firma, die Immobilien Kredite vermittelt. Wir haben immer noch eine steigende Auftragslage. Der Immo Markt in den USA ist was ganz anderes, als der hier bei uns in Deutschland.

(Ich weiß dass das eigentlich nur Ironie war, das gehörte aber mal gesagt)

Bei uns in Deutschland gibt es _keine_ Immobilien/Wirtschaftskriese.
Kommentar ansehen
25.11.2007 13:59 Uhr von Olis Meinung
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Weltwirschaftskrise: Die Krise könnte alles uns bekannte in den Schatten stellen, aber man sollte sich anstatt Horrorsenarien zu entwerfen lieber darauf konzentrieren es nicht soweit kommen zu lassen. Die Politik muss sich definitiv ändern ! Aber unsere Politiker tun sich mit veränderungen sehr schwer, also müssen jetzt die Wähler ein Zeichen setzen ! Also eine Neuauflage eines Bretton-Woods-System und ein sofortiger Stop aller Kriege !
Kommentar ansehen
25.11.2007 16:15 Uhr von sv3nni
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Weiterfuehrende Links: Wer sich genauer informieren will, hier noch ein paar Links
http://www.hartgeld.com/...
http://hw71.blogspot.com/
http://f28.parsimony.net/...
Kommentar ansehen
25.11.2007 16:18 Uhr von modano09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
US Krise kann zur Weltwirtschaftskrise werden: Hallo
Besonders wenn der Dollar gegenüber dem Euro immer weitergeht und wird es besonders die Länder treffen die viel in den Dollarraum exportieren.

Das könnte eine Kettenreaktion gegen den Dollar auslösen, den viele Länder besonders die asiatischen halten ihre Währungsreserven in Dollar.

Wer weiß was die machen, wenn sie sehen das ihre Reservern dahinschmelzen oder die Ölländer immer Geld für ihren Rohsoff bekommen.

Gruß modano
Kommentar ansehen
25.11.2007 16:41 Uhr von Laboras
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja was machen die dann wohl: Ihre Rücklagen in Euros umtauschen? Dann würd aber die Post abgehn. Dann würds uns besser gehn denn je. Glaub ich. Als Laie...
Kommentar ansehen
25.11.2007 16:51 Uhr von sv3nni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@modano, Laboras: Wenn der Dollar noch schwaecher wird, zieht das die deutsche Wirtschaft auf jedenfall in Mitleidenschaft. Deutschland als Exportweltmeister wird es naemlich sehr schwer haben wenn im Ausland (vor allem USA) unsere Produkte aufgrund des starken Euros nichtmehr verkauft werden koennen.
Airbus klagt ja jetzt schon ..
Kommentar ansehen
25.11.2007 19:22 Uhr von Das allsehende Auge
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
WIR WERDEN ALLE STERBEN: (nur das Datum ist noch nicht ganz bekannt)

Zum Crash: Der ist lange überfällig! Warum? Er wurde künstlich rausgezögert (durch Geld reinpumpen, etc.)

Aber er ist schon lange im gange und wird auch irgendwann RICHTIG sichtbar sein.

Hier mal zwei Paukenschläge+ von uns Egon (und die ist noch nicht mal mehr übertrieben - mittlerweile).

Beunruhigendes aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten

(Das Beben der Märkte, Teil 2)
http://www.egon-w-kreutzer.de/...
Teil 1, wayne
Das Beben der Märkte
http://www.egon-w-kreutzer.de/...

Hier das gesamte Orchester (die Paukensymphonie)
http://www.egon-w-kreutzer.de/...


Und für Deutschland sehe ich auch sehr sehr düster, denn der Einzelhandelsumsatz ist bis jetzt um 10% (genau 9,9%) gesunken, im Vergleich zum Vorjahr (Dezembermonat) und im September Monat alleine um 2,2% (neue Zahlen für Oktober traun die sich garnicht erst zu veröffentlichen). Sorry ich hab sogar weniger Prophezeit - kann ja auch einmal daneben liegen. :-(

Genaueres auf der Deutschland-Wette, wayne (und die Gründe für ALLES erfährt man dort auch)
http://www.deutschland-wette.ch.vu
(Startseite - bei der zweiten Schilderparade)
Kommentar ansehen
25.11.2007 19:28 Uhr von grauzone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dido07: Bonn? Wer genau sitzt denn da? Kleiner Scherz am Rande :)
Naja wenn es zur weltweiten Krise kommt, dann ziehe ich in den Wald zu Öff Öff!!
Kommentar ansehen
25.11.2007 20:15 Uhr von Das allsehende Auge
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtreten bzw. richtig Aufklären: Den "kleinen" ist ja schon alles genommen worden - Lohn, Job, Erspartes, erspartes Eigentum (durch Ein-Euro-Job, lohndumpende Leiharbeitsfirmen, Hartz-IV z.B). Jetzt gehen sie an die "grösseren".

47, Recht ist, was reich macht? (Wenn die Bank Kredite verkauft...)
http://www.egon-w-kreutzer.de/...
(Herzlichen dank an Egon W. K.)

Oder hier direkt der

Verkaufte Kredite
Mit welchen Machenschaften Immobilieneigentümer geschädigt werden
http://www.daserste.de/...~uid,1ew1advn43bucfl8~cm.asp
(oben rechts ist das Video)

Tja, die "bösen" Reichen haben ja alles mittlerweile "bekommen" von den Armen, da ist ja nix mehr zu hohlen, haben ja kein Geld mehr übrig was sie geben bzw. ausgeben können. Und die paar tausend Reichen können ja nix von den andern Reichen bekommen, denn sie haben ja schon alles, oder haben nichts anzubieten was die denen geben könnten, und die lassen sich auch bestimmt nicht abzocken.

Anmerkung des AA
nich alle Reichen sind böse

10 Schaubilder gegen die unsoziale Entwicklung in Deutschland (Bild zwei ist hierzu "interessant")
http://www.jjahnke.net/...
(so siehts in vielen solchen Ländern aus, die dieses "deutsche" System haben)

Gehört nicht zum Thema? Doch! DIE versuchen alles um sich zu retten – es sind die gleichen Hintermänner.

Das war eine Aufklärung vom Auge, dem einzig wahren Aufklärer
Seit über zwei Jahren, treu nach dem Motto
"Verarschen und belügen lassen könnt ihr euch woanders !!!"
Und nich umsonst die Nr.1 im gemeinen "Pöbel" aufklären.


So jetzt gebt mir die Points "+" von den Armen, "–" von den NOCH Profiteuren, Unterstützern und Doofen.
Kommentar ansehen
25.11.2007 21:58 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da werden noch einige: Häuslebauer mit Hypotheken ganz schön ins Rudern kommen. Die folge wäre ja ein Zinsanstieg, den keiner noch vorhersehen kann.Kein noch so Gelehrter kann aber mit Sicherheit sagen, dass es auch so eintrifft.
Besser wird es aber auch nicht werden.
Kommentar ansehen
25.11.2007 23:08 Uhr von Le Hukk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch wunderbar! Kann nämlich nur gut enden, die Frage ist nur wie lange es bis zu den nächsten guten Zeiten dauert!
Kommentar ansehen
26.11.2007 19:19 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News falsch. In der Quelle geht es um die US-Wirtschaft. NICHT um die Weltwirtschaft.
Auch sein Satz mit dem Bezug zur Weltwirtschaftskrise, ändert daran nichts. Er meint die Ausmaße, die es zur Zeit der Weltwirtschaftskrise in den USA gab.

Aus einer anderen Quelle:
"Ob und wie schnell auch die europäische Wirtschaft in Mitleidenschaft gezogen wird, darüber sind sich die Experten uneinig."
Falls er wirklich eine Weltwirtschaftskrise meinte, dann hätte es natürlich Auswirkungen auf die EU-Wirtschaft.
Zudem wird es mit Sicherheit die nächsten Jahren in Deutschland keine Rezession geben.

Aber auch andere Internetseiten haben das wohl falsch vom "Spiegel" übernommen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?