25.11.07 09:59 Uhr
 134
 

Fußball/Serie A: Inter Mailand weiterhin ungeschlagener Tabellenführer

Inter Mailand hat im heimischen Stadion die Begegnung gegen Atalanta Bergamo gewonnen. Der Spitzenreiter der Serie A gewann das Spiel mit 2:1 (2:1) und ist damit weiterhin ungeschlagen.

David Suazo schoss für die Gastgeber in der zehnten Spielminute das Tor zum 1:0. Cruz erhöhte in der 30. Minute auf 2:0 bevor Sergio Floccari (39.) auf 1:2 verkürzte.

Inter Mailand hatte keine Probleme das 2:1 über die Zeit zu bringen. Bergamos Simone Inzaghi sah in der 90. Spielminute die Ampelkarte. Vier Minuten zuvor sah er zunächst die Gelbe Karte.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Serie, Mailand, Tabelle, Tabellenführer
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2007 06:08 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inter Mailand ist für mich neben Juventus der Favorit auf die Meisterschaft der Serie A. Allerdings hat Turin schon sechs Punkte weniger als Inter.
Kommentar ansehen
25.11.2007 16:57 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Als ich diesen Kommentar schrieb war die News schon einige Stunden verfügbar ohne das jemand einen kommentar abgegeben hat.
nun, mach ich halt den Anfang: GÄÄÄÄÄÄHNNN!!!!!!!
Langweilig und uninteressant

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?