24.11.07 13:13 Uhr
 332
 

Polizei fahndet nach EC-Kartenbetrügerin: Hoher fünfstelliger Schaden

In Dortmund, Hagen, Warendorf, Witten sowie im Sauerland und Ostwestfalen sollte man vor allem in Supermärkten vor einer Diebin auf der Hut sein. Wie umfangreiche Ermittlungen des Bochumer Betrugskommissariats KK 15 ergaben, hat sich eine weibliche Person in gewerbsmäßiger Art selbstständig gemacht.

Demnach nutzte sie die Unachtsamkeit vor allem älterer Menschen aus, um in Supermärkten deren Geldbörsen aus Einkaufswagen zu entwenden. Mit den erbeuteten Scheckarten versuchte sie dann, an Geldautomaten die Konten der Geschädigten zu plündern.

Pech hatte die Diebin an einem Geldautomaten der Sparkasse Witten. Hier wurde sie bei zwei Abhebungen von jeweils 500,00 Euro videografiert. Der bisherige Schaden siedelt sich im fünfstelligen Euro Bereich an.


WebReporter: minimax09
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Schaden, Karte, EC-Karte
Quelle: www.dortmund-ist-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2007 11:48 Uhr von minimax09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer kann Hinweise zu dieser Frau geben?: http://www.dortmund-ist-online.de/...
Kommentar ansehen
24.11.2007 13:43 Uhr von topreporter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
selbst Schuld: bekanntlich braucht man zur Abhebung eine PIN. Scheinbar war die in den Geldbeuteln irgendwo notiert. Da kann ich nur sagen: Selbst Schuld, wer so fahrlässig ist.
Kommentar ansehen
24.11.2007 14:25 Uhr von Fesco
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
in manchen: Märkten kann man gegen Unterschrift bezahlen und die ist auch leicht zufälschen steht ja hinten drauf...
Kommentar ansehen
24.11.2007 14:35 Uhr von topreporter
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Fesco: und wieviele Geldautomaten hast Du in Deinem Leben schon gesehen, bei denen man mit ner Unterschrift Geld bekommt?
Kommentar ansehen
24.11.2007 17:20 Uhr von Murcielago_black_87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
topreporter: lies bei fesco mal richtg du knalltüte
Kommentar ansehen
24.11.2007 17:33 Uhr von topreporter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Murcielago_black_87: ja und? Ich glaube Du hast nicht ganz begriffen, was ich mit dem Beitrag aussagen wollte.
Es ging in dem Artikel nämlich nirgends, wie Fesco schrieb, um Einkäufe in Warenhäusern sondern um das Abheben von Geld an Geldautomaten.
Vielleicht wollte Fesco auch nur das von mir angesprochene Fehlverhalten des Notierens der PIN im Geldbeutel dadurch relativieren, dass er darauf aufmerksam macht, dass selbst ohne PIN ein Betrug möglich ist, da man ja auch die Unterschrift "notiert" und dem Betrüger somit bekanntgibt.
Möglich... aber wer weiß... dafür ist der Kommentar etwas zu knapp geraten :-)
Kommentar ansehen
24.11.2007 19:56 Uhr von andyfit
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Murcielago Du bist hier die grösste Knalltüte ;-)

In ´nem Kommentar von Dir heißt es auch Zürich liegt in Österreich :-)

Vielleicht solltest nochmal die Schule besuchen ...

winke ~
Kommentar ansehen
24.11.2007 19:58 Uhr von HarryL2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BillWillis: "Bezahlen an der Supermarkt-Kasse, Tanke oder Bahnhof? NEVER!!!"

Das solltest du aber.
Hast ja dein Bargeld.

^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?