24.11.07 12:09 Uhr
 913
 

Fußball: Wodka, Blumen und Kaviar für Kroatiens Botschaft in Russland

Die kroatische Botschaft in Moskau kann sich nicht über ein Mangel an Kaviar und Wodka beschweren. Weil die kroatische Nationalmannschaft in England gewann und dadurch Russland zur EM-Endrunde fahren wird, haben russische Bürger aus Dankbarkeit die Botschaft Kroatiens mit Geschenken überhäuft.

Seit Mittwochabend wurden in der Botschaft Geschenke wie Wodka, Blumen, Stofftiere, Fanschals und Kaviar abgegeben.

Ein kroatischer Diplomat merkte dazu an: "Diese Begegnung mit der großen russischen Seele war sehr angenehm."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Russland, Botschaft, Kroatien, Blume, Wodka
Quelle: www.goal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Stadionsprecher beleidigt Cottbus - "Beginnt heute mit elf Söldnern!"
Fußball: Neymar verdient laut Football Leaks drei Millionen Euro im Monat
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2007 06:04 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die russische Seele besteht bestimmt nicht nur aus Wodka und Fischeier, die Art der Dankbarkeit könnte mir aber auch gefallen.
Kommentar ansehen
24.11.2007 13:40 Uhr von saber_
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
... aber langsam reichts auch;)
dieses penetrante gedanke geht mit der zeit auch auf die nerven... ich glaub wir haben alle mitgekriegt wie dankbar sie sind...und wir wissen es zu schaetzen! aber die welt dreht sich weiter...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?