23.11.07 15:22 Uhr
 833
 

Hongkong: Flugzeugträger bekam Einlaufverbot - Restaurantbesitzer sauer

Nachdem die chinesische Regierung dem Flugzeugträger "Kitty Hawk" das Anlaufen des Hafens in Hongkong verweigert hatte, war das für die 8.000 Mann starke Besatzung eine herbe Enttäuschung. Auch viele angereiste Familien mussten auf das geplante Treffen mit ihren Angehörigen verzichten.

Dadurch war die geplante Thanksgiving-Party nicht möglich. Auch viele Bar- und Restaurantbesitzer aus dem glamourösen Wanchai-Vergnügungsbezirk hatten nicht mit dem dadurch verursachten Umsatzeinbruch gerechnet. Ein Gastwirt bezifferte seinen wirtschaftlichen Schaden mit umgerechnet 172.000 Euro.

Ein Barbetreiber sagte: "Die thailändischen und philippinischen Mädchen zogen durch die Straßen und waren so sexy und blendend zurechtgemacht wie es nur geht". Als die Regierung dann das Einlaufverbot aufhob, war es zu spät. Das Trägerschiff befand sich schon auf der Rückreise nach Japan.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flugzeug, Restaurant, Hongkong
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2007 15:06 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war selbst als aktiver Fahrensmann bei der Marine und man freute sich nach vier Wochen Seefahrt, entsprechend auf den nächsten Hafen. Nach der Quelle zu urteilen, waren es ausschließlich außenpolitische Querelen zwischen China und den USA.
Kommentar ansehen
23.11.2007 16:18 Uhr von Raptor667
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
womit sich die Chinamänner wiedermal selbst in Bein geschossen haben...
Kommentar ansehen
23.11.2007 18:30 Uhr von GuaranaJones
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@raptor: yep genau raptor, weil ein paar tausend soldaten sich nicht ausvögeln und betrinken haben können, hat die stinkreiche finanzmetropole hongkong einen RICHTIG heftigen wirtschaftlichen verlust gemacht.

du hast es raus, echt......
Kommentar ansehen
24.11.2007 12:59 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie ist das bei einem flugzeugträger: mit dem einlauf?

beim menschen weiß ich es.
aber wie funktioniert der einlauf bei einem flugzeugträger?
:-)))
Kommentar ansehen
24.11.2007 13:16 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: davon abgesehen, hat denn jemals bisher ein chin. kriegsschiff vor san francisco oder los angeles ankern dürfen?

ich glaube nicht....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?