23.11.07 14:12 Uhr
 14.985
 

Türkei wirft der BRD vor, gegen die Menschenrechte zu verstoßen

Der türkische Ministerpräsident erhebt schwere Vorwürfe gegen die Bundesrepublik. Er kritisiert das neue Gesetz zur Zuwanderung. Nach dem neuen Gesetz müssen Zuwanderer einen Deutschkurs belegen. Auch zuzugswillige Ehepartner wären davon betroffen.

Erdogan sprach mit der Bundesbeauftragten für Integration über seine Bedenken. Doch Maria Böhmer (CDU) sagte auch, dass dieses Gesetz die Zuwanderung erleichtern würde. Erdogan sprach auf dem Treffen auch die Angriffe auf Türken und türkische Einrichtungen in den vergangenen Jahren an.

Einige türkische Politiker bezeichneten das neue Gesetz sogar als diskriminierend.Allerdings bot die Türkei Hilfe zur Umsetzung des Gestzes an, etwa beim Türkischunterricht in der Schule oder bei der Ausbildung von muslimischen Religionslehrern.


WebReporter: Fesco
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Mensch, Türke, Menschenrecht, BRD
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

262 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2007 13:22 Uhr von Fesco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist eine Frechheit , dass sowas als diskriminierend hingestellt wird. Nach unsere Geschichte sind wir wieder die bösen Deutschen
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:21 Uhr von Big-E305
 
+135 | -17
 
ANZEIGEN
irgendwie: irgendwie sind sich die türken für nix zu schade...

einfach mal einen dummen kommentar in die welt geschmissen aber selber einen minderjährigen vorverurteilen und quälen...und noch vieles mehr...

ich wünsche mir soooo arg dass die nie in die EU kommen...ich seh jetzt schon wieviele es von denen hier gibt [edit; eckspeck]
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:22 Uhr von ionic
 
+120 | -14
 
ANZEIGEN
also: [edit;anais]

sowas geht mir so gegen den strich... der beschwert sich dass wir gegen menschenrechte verstoßen obwohl se selber nen halben krieg gegen den irak am laufen haben, rebellen an jeder ecke, kinderarbeit, zwangsprostitution ohne ende, zwangsheirat,gesetze unter aller sau, staatsschulden ohne ende(ja die haben wir auch aber unserm staat gehts noch so einigermaßen gut - wir bauen noch straßen etc. ), gefängnisse die überfüllt sind und man kein bisschen chancen auf ne faire verhandlung hat ( siehe Marco) aber sich jetzt beschweren weil die menschen aus seinem land auswandern dass die in deutschland nen deutschkurs belegen müssen um besser integriert zu werden...

also da platzt mir doch der kragen.. [edit,anais] die sollen selber erstmal ihren staat EU-reif bringen und dann mitm finger auf andere zeigen... [edit,anais] oh man regt mich des auf
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:23 Uhr von Big-E305
 
+89 | -11
 
ANZEIGEN
noch was: "Erdogan sprach auf dem Treffen auch die Angriffe auf Türken und türkische Einrichtungen in den vergangenen Jahren an."

haben die ihn mal auf die morde an den christen (bibelverkäufer oder ähnliches) angesprochen?
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:26 Uhr von terrordave
 
+71 | -10
 
ANZEIGEN
sehr diskriminierend: diese deutschkurse - wo man sich in deutschland (kreuzberg, ehrenfeld, neukölln, usw) ja wunderbar auf türkisch verständigen kann. absolut überflüssig, diese kurse!
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:26 Uhr von johnny_gizmo
 
+37 | -12
 
ANZEIGEN
ich fass es nicht. [edit;eckspeck] Anstatt mal nachzudenken bevor man so einen Mist an die Presse gibt.
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:27 Uhr von Borgir
 
+41 | -7
 
ANZEIGEN
wer im glashaus: sitzt, sollte nicht mit steinen werfen. davon abgesehen ist es ein unverschämtheit, dass die forderung, dass ausländer in deutschland deutsch können sollten als menschenrechtsverstoß zu deklarieren. unglaublich...da will man wohl von sich und dem fall marco ablenken und den bösen deutschen wieder ausgraben.....
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:33 Uhr von ElChefo
 
+48 | -4
 
ANZEIGEN
mal ehrlich es muss ja die Hölle sein, in ein Land einzuwandern, dessen Sprache man lernen muss. Wer will sich denn schon gross mit den Eingeborenen verständigen. Kann ja nicht angehen. Wir Deutschen - echt mal, haben wir denn nichts gelernt?
(/ironie - off)
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:41 Uhr von saber_
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
omg irgendwie kommt es mir so vor als haette der nette herr erdogan groessere probleme mit seine zerebralen flatulenzen in zaum zu halten...


so nen geistigen duennpfiff geb nichtmal ich von mir...
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:43 Uhr von Philipp-k
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
das sagt der richtige: bevor die türkei mal wieder andere so schön beschuldigt .. sollte sie mal selber schauen dass sie die menschenrechte achten!
zusätzlich: die ganzen ****** Türken die nur stress amchen und 0 deutsch können gehn mir ma sovas von voll auf den **** .. da soll sich dann aber bitte keiner wundern wenn ich doch noch die NPD oder ähnliche wähle. und bei ner straftat sofort ausweisen ... aber ne .. das kann man ja nichtmehr ... sie sind ja schon deutsche staatsbürger .. [edit;anais]
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:44 Uhr von bopper
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Witzig: In Deutschland müssen Synagogen von der Polizei beschützt werden, nicht Moscheen.

Nicht Imame werden niedergestochen, sondern Rabbis.

Woher bezieht [edit;anais] von Erdogan seine Deutschlandkenntnisse, direkt von den grauen Wölfen?
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:48 Uhr von Laub
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
lol ja klar: wir leben in DEUTSCHLAND! und wer hier leben will soll auch DEUTSCH reden und nicht türkisch.

"hallo können sie mir helfen?"

"ich nix deutsch, ok?"

wuah, krieg ich so nen hals.

ist schon gut so.
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:50 Uhr von Hacky82
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Erdogan go home: Das ist doch eine Frechheit was sich Erdogan hier wieder liefert. Der soll sich lieber um seinen Menschenverachtenden Gottesstaat konzentrieren den er anstrebt. Wer im Glashaus sitzt.....

Die Tatsache, das Menschen die Deutsche Staatsbürgerschaft erhalten ohne die Landessprache zu beherrschen ist einer der Größten Fehler der Deutschen Einwanderungspolitik. Wie sollen diese Leute jemals in unsere Gesellschaft integriert werden?

Vielleicht sollte man auch über einen Gentest für angebliche Familienangehörige nachdenken.
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:51 Uhr von Verian
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Eigene Nase Der soll sich an die eigene Nase fassen... 7 Monate sitzt Marco im Knast und die Regierung tut nichts um das ganze zu beschleunigen. Nur rumpupen und nichts tun. Die wollen in die EU ??? So wird das nichts...
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:51 Uhr von GencOsman
 
+9 | -95
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:52 Uhr von Gibson
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
weisste: ausgerechnet die TÜRKEI schwallt so ein blödsinn... DIE TÜRKEI!!!
Das ist ja sowas von zum wegplatzen.
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:53 Uhr von Garkma
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Ich wandere aus: Ich wandere nach Türkei aus, gehe zum Einwohnermeldeamt stelle mich höflichst vor ( natürlich auf Deutsch )
Dann bitte ich um Sozialgeld damit ich von irgendetwas leben kann und Unterstützung damit ich eine Kath Kirche bauen kann ....
Mal sehen was passiert :)
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:57 Uhr von GencOsman
 
+7 | -62
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.11.2007 15:02 Uhr von GencOsman
 
+6 | -77
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.11.2007 15:02 Uhr von Hier kommt die M...
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
jaja :): Zunächst einmal ist diese News ungenau, denn es geht in der Quelle lediglich um die Kritik an den Änderungen zum Aufenthaltstitel beim EHEGATTENNACHZUG :)

Und der Wortlaut dort ist folgerndermaßen:

§ 30 Ehegattennachzug

(1) Dem Ehegatten eines Ausländers ist eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen, wenn
1 beide Ehegatten das 18. Lebensjahr vollendet haben,
2 der Ehegatte sich zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann und
3 der Ausländer
a eine Niederlassungserlaubnis besitzt,
b eine Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG besitzt,
c eine Aufenthaltserlaubnis nach § 20 oder § 25 Abs. 1 oder Abs. 2 besitzt,
d seit zwei Jahren eine Aufenthaltserlaubnis besitzt und die Aufenthaltserlaubnis nicht mit einer Nebenbestimmung nach § 8 Abs. 2 versehen oder die spätere Erteilung einer Niederlassungserlaubnis nicht auf Grund einer Rechtsnorm ausgeschlossen ist,
e eine Aufenthaltserlaubnis besitzt, die Ehe bei deren Erteilung bereits bestand und die Dauer seines Aufenthalts im Bundesgebiet voraussichtlich über ein Jahr betragen wird oder
f eine Aufenthaltserlaubnis nach § 38a besitzt und die eheliche Lebensgemeinschaft bereits in dem Mitgliedstaat der Europäischen Union bestand, in dem der Ausländer die Rechtsstellung eines langfristig Aufenthaltsberechtigten innehat.

Satz 1 Nr. 1 und 2 ist für die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis unbeachtlich, wenn
der Ausländer einen Aufenthaltstitel nach den §§ 19 bis 21 besitzt und die Ehe bereits bestand, als er seinen Lebensmittelpunkt in das Bundesgebiet verlegt hat
der Ausländer unmittelbar vor der Erteilung einer Niederlassungserlaubnis oder einer Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EG Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis nach § 20 war oder
die Voraussetzungen des Satzes 1 Nr. 3 Buchstabe f vorliegen.

Satz 1 Nr. 2 ist für die Erteilung der Aufenthaltserlaubnis unbeachtlich, wenn
der Ausländer einen Aufenthaltstitel nach § 25 Abs. 1 oder Abs. 2 oder § 26 Abs. 3 besitzt und die Ehe bereits bestand, als der Ausländer seinen Lebensmittelpunkt in das Bundesgebiet verlegt hat,
der Ehegatte wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung nicht in der Lage ist, einfache Kenntnisse der deutschen Sprache nachzuweisen,
bei dem Ehegatten ein erkennbar geringer Integrationsbedarf im Sinne einer nach § 43 Abs. 4 erlassenen Rechtsverordnung besteht oder dieser aus anderen Gründen nach der Einreise keinen Anspruch nach § 44 auf Teilnahme am Integrationskurs hätte oder
der Ausländer wegen seiner Staatsangehörigkeit auch für einen Aufenthalt, der kein Kurzaufenthalt ist, visumfrei in das Bundesgebiet einreisen und sich darin aufhalten darf.


Es betrifft also durchaus nicht nur türkische Einwanderungswillige, sondern auch zeimlich viele andere Staaten, die sich deswegen seltsamerweise nicht diskriminiert fühlen..lol

Oder sind es nicht nur die verlangten Sprachkenntnisse, die den Frauen dann eine bessere Integrationmöglichkeit in Deutschland geben sollen, sondern evtl. auch das verlangte Mindestalter für Ehegatten von 18 Jahren, das Zwangsehen mit Minderjährigen verhindern soll? Wer weiss...:)

Jedenfalls ist die einzige Diskriminierung, die sich daraus ergeben könnte die, dass sich die türkischen Frauen evtl. dadurch zu sehr emanzipizieren könnten...lol..arme Männer^^.
Kommentar ansehen
23.11.2007 15:13 Uhr von MiefWolke
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Und sowas will in die EU.

Der soll sich mal selber an die Nase fassen.
Kommentar ansehen
23.11.2007 15:17 Uhr von dapasdapro
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@GencOsman: pfff... dein kommentar ist doch lächerlich.
hat hier irgendjemand irgendetwas von nazi politik gelabert?
bist wahrscheinlich "deutscher"? ich geh glaub ich auch in die achsotolle türkei mit den tollen menschenrechten und so lern n´bissl türkisch und sag ich bin türke. lächerlich.
(ich hab jetz extra auf grammatik und so geachtet das der "deutsche" nix zu maulen hat :)
Kommentar ansehen
23.11.2007 15:31 Uhr von Zu_Doll
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
GencOsman: Also, mich beschleicht immer mehr der Gedanke, dass Gencosman eigentlich überhaupt kein Türke is, sondern hier alle Leute kräftig vera****t! Diese stumpfen und sinnfreien Kommentare die er (oder auch sie) ständig abliefert, schreien gradezu nach Sarkasmus! Ich hoffe, du klärst das mal auf, ich persöhnlich amüsiere mich immer köstlich über das was du schreibst!
Zum Thema:
Das diese Anschuldigen des Herrn Erdogan absolut aus der Luft gegriffen sind, sollte sich für jeden mit klarem Verstand sofort erschließen, es ist doch die logische Konsequenz, dass, wenn ich sage:"Ich wandere in das Land xy aus, weil ich da besser bezahlt werde." (oder warum auch immer) das ich dann auch die entsprechende Sprache beherrsche, sonst wird das mit der Arbeit wirklich schwer. So Gencosman, jetzt zerreiß mich in der Luft, ich freu mich tierisch! ;-)
Kommentar ansehen
23.11.2007 15:36 Uhr von murcielago
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
lächerliche witzfigur
Kommentar ansehen
23.11.2007 15:38 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+7 | -39
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/262   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?