23.11.07 11:15 Uhr
 150
 

London: Gemäldedarstellung von Elisabeth I. für 3,6 Millionen Euro versteigert

Das Porträt des flämischen Künstlers Steven van der Meulen "Virgin Queens" entstand im 16. Jahrhundert und fristete in einem Privatraum eines englischen Gerichtsgebäudes ein unbemerktes Dasein. Jetzt wurde es für umgerechnet 3,6 Millionen Euro bei Sotheby's versteigert.

Das Bild entstand, um der Königin bei der Suche nach einem ihrem Stand entsprechenden Mann behilflich zu sein. Trotzdem blieb sie ohne Kinder und hat auch nie geheiratet.

Zurzeit besteht lebhaftes Interesse an der einstigen Königin und der Filmstar Cat Blanchett hat sie in dem Film "Elisabeth - Das goldene Königreich" dargestellt. Sechs Kunstinteressierte haben sich gegenseitig überboten. Ein englischer Kunsthändler ist nun der neue Besitzer des Porträts.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Euro, Million, London, Versteigerung, Gemälde
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jugendwort des Jahres ist "I bims"
AfD-Anhänger hetzen gegen "Lichtermarkt", der schon seit zehn Jahren so heißt
Angebliche Terrorgefahr: Ankara verbietet Filmfestival "Pinkes Leben Queer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2007 10:41 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich ein unbekannter Maler des späten Mittelalters. Was heute Kontaktanzeigen sind, konnte damals nur mittels eines Gemäldes stattfinden.
Kommentar ansehen
23.11.2007 22:20 Uhr von E-Woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist der link zum Gemälde? Und entweder lag es damals am Outfit der Königin, oder der Wiedergabe des Malers, aber heute gibt es eben Interessenten, die 3,6 Mio. bieten. Kurios.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?