23.11.07 11:44 Uhr
 351
 

Baden-Württemberg: Erstes Wärmegesetz

Baden-Württemberg hat für die Bürger des Bundeslandes ein neues Wärmegesetz verabschiedet. Dieses Gesetz soll Eigenheimbesitzer dazu zwingen, erneuerbare Heizquellen in ihr Heizsystem einzubeziehen. Noch vor dem entsprechenden Entwurf der Bundesregierung ist dieses Gesetz in Deutschland erstmals erschienen.

Am 7. November dieses Jahres wurde das neue Gesetz verabschiedet und es besagt, dass jeder, der nach April 2008 baut, die Heizquellen zu 20 Prozent aus erneuerbaren Energien beziehen muss; bei jedem Wohngebäude, bei dem 2010 die Heizung ausgetauscht werden muss, beträgt dieser Anteil zehn Prozent.

Die erneuerbaren Heizquellen können z. B Solarzellen oder Erdwärme sein. Ein Gesetz, das Landesweit gelten soll, wird erst abgestimmt und unterscheidet sich nur in wenigen Fakten von dem aus Baden-Württemberg.


WebReporter: Fesco
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Baden-Württemberg, Baden, Wärme
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib
Meinung: Rot-Rot-Grün-Projekt in Berlin könnte Vorbild für Bundesrepublik sein
UN-Sicherheitsrat: Beratung über Jerusalem-Vorstoß

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2007 11:07 Uhr von Fesco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Gesetz ist ok es zwingt die Bürger etwas gegen den Treibhauseffekt zu tun und Ressourcen zu sparen. Bei solch einem Gesetz sind wir Vorreiter und ich hoffe das andere Länder nachziehen, weil sonst bleibt die ganze Sache mit dem Klimaschutz nur ein Tropfen auf den heißen Stein
Kommentar ansehen
23.11.2007 12:28 Uhr von vst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wärmegesetz? Gesetz zur Nutzung Erneuerbarer Wärmeenergie in Baden-Württemberg

so heißt es.
im entwurf wurde es von der regierung in b-w auch wärmegesetz genannt.

wärmegesetz. so ein blödes wort.
ist das ein gesetz gegen die wärme?
oder für die wärme?

aber nicht nur das wort klingt bescheuert, das gesetz ist es auch.
Kommentar ansehen
23.11.2007 12:29 Uhr von Bungarus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, das Gesetz ist ok?! Wie sieht es dann mit den Kosten aus? Werden die per Gesetz aufgeteilt oder soll derjenige alles selber tragen, bzw. wird es eine gesetzliche Förderung dafür geben?

Fragt sich nur, wann der Sonne per Gesetz verordnet wird im Winter mind. 20 Grad Celsius ab zu liefern.
Kommentar ansehen
23.11.2007 12:37 Uhr von instru14
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Klar so ein Gesetz brauchen wir damit die Chinesen und die Inder noch mehr Dreck in die Luft blasen können.
Kommentar ansehen
23.11.2007 13:21 Uhr von chris5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na klar: ist ja noch nicht teuer genug, so ein haus!
Kommentar ansehen
23.11.2007 13:22 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@instru: ja klar...nur die anderen sollen was ändern..

what better place than here...what better time than now^^

menschen die so argumentieren wie du halte ich für äusserst monostrukturiert! wenn jeder so denkt wie du,...dann gute nacht schnöde welt...

"die chinesen" und "die inder"...was für eine imbezile formulierung
Kommentar ansehen
23.11.2007 14:15 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@OWS: Dein Statement ist allerdings genauso einseitig, wie du vorwirfst.
Wenn du mal durch die Presse der letzten Wochen schaust, fällt dir auf, was wir hier alles zu tragen und zu bezahlen haben für eine saubere Umwelt, auf die dann die anderen Länder, die schliesslich in der gleichen Umwelt leben, einen grossen Haufen setzen. Nirgendwo sonst sahnt der Staat im Namen des Umweltschutzes so derbe ab wie hier. Nirgendwo sonst wird so massiv an Konzepten zur Erhaltung der Umwelt und Einführung regenerativer Energien gearbeitet. Wir zahlen anderer Leute billiges Leben. Ist das jetzt gerecht?
Kommentar ansehen
23.11.2007 17:14 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherlich eine gute sache aber gibt es eigentlich schon genug windräder und biogasanlagen die diesen energieanteil liefern können??

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?