22.11.07 14:51 Uhr
 4.876
 

Rentenbeginn erst mit dem 77. Lebensjahr? - UN hat dies für die BRD errechnet

Als Präsident des Ifo-Instituts hat jetzt Werner Sinn in einem Interview mit der "Bild" Zeitung gesagt: "Nach Berechnungen der UN müssten die Deutschen bis 77 arbeiten, wenn man das heutige Rentenniveau ohne Erhöhung der Beitragssätze und Steuern beibehalten wollte".

Für Sinn ist dies jedoch vollkommen absurd. Diese wirtschaftlichen Zahlen verdeutlichen aber, dass die schon jetzt heraufgesetzte Altersgrenze von 67 Jahren nicht genügen wird. Er schließt sich damit der kürzlich geäußerten Meinung von Bundesinnenminister Schäuble an.

Ähnlich äußerte sich auch der Chefvolkswirt der Dresdner Bank, Michael Heise. Wenn die Lebenserwartung weiter ansteige, würde auch ein Rentenbeginn nach dem 67. Lebensjahr möglich werden. Die BfA appelliert an heute 46 bis 50- Jährigen, für das Alter zusätzlich vorzusorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Leben, UN, Rente, BRD
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2007 14:18 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In einem früheren Kommentar habe ich mal geschrieben, dass der so genannte Generationenvertrag nicht mehr lange Bestand haben dürfte. So lange man nicht auf das Kapitalgedeckte System umsteigt und am Umlageverfahren festhält, wird dieser Vertrag nicht zu halten sein. Andere Faktoren kommen noch zusätzlich dazu.
Kommentar ansehen
22.11.2007 14:55 Uhr von ivi01
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar: Sollen die Menschen sich auch noch Glücklich schätzen wenn sie früher Sterben damit sie nicht mehr arbeiten müssen? so hört sich das für mich an je älter ein Mensch wird um so länger arbeiten also wirklich so langsamm reicht es auch mal.
Kommentar ansehen
22.11.2007 15:01 Uhr von Suam82
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu soll ich mich denn noch zusätzlich versichern (riestern), wenn ich doch arbeite bis ich sterbe (mal ganz streng gesehen)?
Kommentar ansehen
22.11.2007 15:05 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Bin dafür das: endlich dieses System abgeschafft wird und sich jeder Privat versichert. Wenn ich überlege was ich jeden Monat einzahle und was ich da rausbekomme am ende wird mir schlecht.
Kommentar ansehen
22.11.2007 15:09 Uhr von Lucky Strike
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
den generationsvertrag auslaufen lassen: damit unsere jetzigen renter nicht an totaler armut leiden müssen, weiter die renten so laufen lassen wie bisher und ab den überganggenerationen eine versicherungspflicht einführen und keine staatliche rente mehr auszahlen (gilt auch für politiker beamte etc).
dann muss halt der übergang etwas mehr leiden (dazu zähle ich auch) aber danach hat man kein staatliches rentensystem mehr. jeder ist für sich selbst verantwortlich. dann ist es auch egal wieviele senioren und wie wenig kinder in deutschland leben.
Kommentar ansehen
22.11.2007 15:14 Uhr von bodensee1
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
sonst geht es danke: tool und hier gehen Beamte mit 55 in Rente ? sonst geht es noch gut ? 77 wie soll das gehen , alles über 40 bekommt doch eh schon kaum mehr eine Arbeitsstelle, weil man schon so alt und verbraucht ist ?

Vorsorgen j ahab ein haus gebaut und zahlen beide noch in riesterrente ein zur normalen Rentenversicherung, mehr geht nicht. Sollten uns ja noch das überlelben leisten können in "jungen" Jahren.
Kommentar ansehen
22.11.2007 15:43 Uhr von dumdidum_89
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
oh mein gott sagen wir mal du wirst grade 18 und kommst auf den geschmack des rauchens (wahrscheinlich schon früher aber egal xD) und hört nie auf damit.
somit wäre die chance grösser nen 6er im lotto zu haben und an lungenkrebs zu sterben als noch was von der rente zu bekommen -.-´
Kommentar ansehen
22.11.2007 15:44 Uhr von Laub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja sicher! bis 77??

wie meisten können doch dann eh gar nicht mehr arbeiten! witzeier. außerdem: was ich von verwandten und so höre was die alles für niedrige renten bekommen.. ist doch total bescheuert.

jeder sollte sich was weg legen und gut ist. weg mit diesem staatsdings. wer nichts spart hat dann halt pech später...
Kommentar ansehen
22.11.2007 15:50 Uhr von exekutive
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wie heißt es noch so "schön": arbeit macht frei

es ist einfach unglaublich mit anzusehen, wie jahrelanges ausbeuten eines volkes gänzlich niemanden interessiert.. ganz im gegenteil.. das geld welches jahrelang uns gestohlen wurde, um z.b. konzernen und private interessen zu bezahlen, fehlt uns nun an -allen- ecken und kannten.. und wer darf diese verbrechen letztendlich ausbaden? natürlich wir selber.. in dem wir unser leben lang arbeiten müssen ohne auch nur irgendwelche gegeleistungen dafür zu bekommen..

willkommen im arbeitslager deutschland, wo die arbeiter von den regierungsaufsehern immer mehr ausgebeutet werden und die stachelzäune immer höher gezogen werden (schäuble als kz aufseher der sich dafür angagiert den häftlingen immer mehr freiheiten zu nehmen, damit das funktionieren des kz´s und die immunität der verbrecher auch weiterhin gewährleistet werden kann, damit niemand auf die idee kommt, sich gegen diese unterdrückung zu wehren... aber den deutschen gehts ja nie schlecht genug.. und so warten wir alle darauf das die situation noch schlimmer wird)
Kommentar ansehen
22.11.2007 15:53 Uhr von Zebraei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: Beim Spaninurlaub lernte ich eine ältere Dame kennen, die sich darüber beschwerte, dass sie sich ja nur ein kleines Häuschen in Spanien erlauben können. Schließlich bekommen sie ja nicht viel Rente. Und wenn man bedenkt was sie und ihr Mann eingezahlt haben!!!!

Nun ich bin 24, zahle auch fleißig... nur bekomm ich überhaupt was?
Kommentar ansehen
22.11.2007 15:57 Uhr von maflodder
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Leute Es geht nicht um länger arbeiten, arbeiten bis man umfällt, es geht nur um eins.

Es geht um eine gigantische Rentenkürzung.

Keiner kann mit 77 Jahren noch in der Küche stehen, wie ich, auf dem Bau, an der Strasse, selbst Büro ist nicht vorstellbar.

Es geht darum die Leute Jahre vorher zu verrenten mit einem gewaltigem Rentenverzicht.
Das Verteilen des Kapitals von unten nach oben nimmt immer groteskere Züge.

Altersarmut, das Lahmlegen der Binnenkonjunktur ist vorprogrammiert.

Diese "Politik" geht völlig in die falsche Richtung.

Alte Menschen sollten Platz im Beruf machen für die jüngere Generation, so belebt man den Arbeitsmarkt.

Diese Polithuren denken sehr kurzfristig.

Die "Hütte" in Berlin sollte brennen, in ein paar Jahren sozialer Verarmung in Deutschland wird die breite wohl endlich bereit sein für den ultimativen "Volkssturm".

Terrorstorm, ich sehe das "Vorsorgen" ähnlich.
Wozu? Ich schätze in spätestens 10-15 Jahren haben wir eine weltweite Krise wie es noch keine gab.
Krise insofern, globaler Krieg, Inflation, Zusammenbrechen der Kapitalmärkte, Bürgerkriege.

Bei Weiterführung dieser Politik ist das nur logische Konsequenz.
Kommentar ansehen
22.11.2007 16:56 Uhr von DMXsuperman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Generationenvertrag: Schöner Generationenvertrag....

Ich versorge meine Eltern trotz ihrer Rente noch mit, weil den so wenig übrig bleibt.

Rentensystem streichen... Entweder selbst was zurücklegen und sehen, dass aus den Kindern was wird !
Kommentar ansehen
22.11.2007 17:05 Uhr von hartz4biszurrente
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
hehehe: selbst schuld , wer sinnlos sein Leben mit Arbeit verplempert und nicht kapieren will das man jeden Tag nur ein Kalenderblatt abreißen kann*gg*
Kommentar ansehen
22.11.2007 18:20 Uhr von freddy111
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
findet: sich denn niemand der diesen spinnern mal die Fresse poliert? am besten mit schäuble anfangen.

Ich könnte vor wut platzen wenn ich sowas höre
Kommentar ansehen
22.11.2007 19:02 Uhr von Jimyp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@n€ws_sh0rty: Dafür wäre ich auch!
Bisheriges Rentensystem auslaufen lassen und nur noch privat versichern.
Kommentar ansehen
22.11.2007 19:08 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dann frage ich mich jetzt aber EINS ! ? Warum dann (gerade als Mann) überhaubt noch in die Rentenkasse einbezahlen ?????? ...... bei der heutigen 50+Arbeitlosikeit sind 65 Jahre schon zu viel !!

Für die paar Jahre die dann noch bleiben, spare ich mir doch lieber meine eigene Rentenabsicherung an .... gut angelegt kann ich dann schon mit 50-60 aus dem Arbeitsaltag aussteigen und bestimmt auch besser davon leben

Also liebes Deutschland - falls diese Reform Wirklichkeit wird - denkt daran ! Euch aus der Rentenversicherung abzuwählen .... bzw. dafür endlich mal auf die Strasse zu gehen .....

********

Aber ich werde morgen mal zu meinem Boss gehen und beantragen das meine Büro-tür breiter gemacht wird, damit mein Sarg durch die Tür geht !!!!!!
Kommentar ansehen
22.11.2007 19:23 Uhr von hartz4biszurrente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@n€ws_sh0rty & Jimyp: auch das kann nicht funktionieren, denn irgend jemand muß den Zins und Zinseszins bezahlen, also entweder Sklaven oder eure Gören*gg*
zudem frist ja schon die Verwaltung eures eingezahlten Kapitals einen Teil wieder auf*gg*
wobei das Risiko , das da jemand mit der Kasse durchbrennt . auch einkalkuliert werden muß*gg*
Kommentar ansehen
22.11.2007 19:37 Uhr von Jimyp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@hartz4biszurrente: Sklaven....da haben wir doch ne Menge Hartz4-Empfänger! ;)
Kommentar ansehen
22.11.2007 19:52 Uhr von hartz4biszurrente
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lol- lass dich nicht erwischen :-): sonst gründen die noch ne Gewerkschaft *gg*
Kommentar ansehen
22.11.2007 20:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und ausgerechnet die sollen privat vorsorgen die entweder von ihrem Gehalt nicht existieren können - sowie Menschen die ab 50 prinzipiell keinen Job mehr bekommen und auf Hartz4 sind.
Irgendwo ist da doch ein gewaltiger Denkfehler im System.
Kommentar ansehen
22.11.2007 21:40 Uhr von mulackswiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Billig für Staat: wenn man bedenkt, dass die durchschn. Lebenerwartung ungefähr bei 80 ist, so kommt das dem Staat am billigsten. Also arbeiten bis man den Holz-Trainer anzieht.
(Anmk: Trainer = Jogginghose, ist schweizerisch)
Kommentar ansehen
22.11.2007 22:11 Uhr von christi244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, was Ihr wollt die jungen Generationen nicken doch jeden Schwachsinn dieser Art durch und argumentieren auch noch diesen Mülle bejahend ohne sich entsprechend zu wehren. Phlegma wird nun einmal irgendwann zum Boomerang und dann freut Euch, die Ihr es bezahlen dürft. Viel Spass Ihr jetzt noch Jugendlichen, laßt Euch verarschen und ackert für die auf Euch zukommende Sozialhilfe, denn Eure Rente werdet Ihr wohl kaum noch sehen, denn entweder geht sie drauf, weil das Gros irgendeiner Arge ausgesetzt sein wird oder aber die 77 gar nicht mehr erreicht werden, weil krank und auf dem Weg in die Urne.

Brav weiter Sozis und die CDU und sonstigen dies als Realismus verkaufenden Pöbel wählen, dann landet Ihr bald bei dem Punkt, dass es keine Rente vor dem 80zigsten gibt.
Kommentar ansehen
22.11.2007 22:16 Uhr von christi244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Carancha: Deine Fragen sind berechtigt. Deswegen, sowie jemand arbeitslos wird, alle Kapitallebensversicherungen sofort kündigen, alles Spargeld auf irgendwelchen Konten abräumen und ... der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt ... eine "schöne" Reise machen, dass im Moment der Nachweispflicht über irgendwelche Vermögen eben kein Vermögen mehr vorhanden ist, so dass wenigstens die Chance besteht auch nur einen geringen Teil der jahrelang eingezahlten Sozialversicherung zurückzuholen, nach dem Motto: Jede Versicherung muss sich amortisieren, sonst ist sie rausgeschmissenes Geld.
Kommentar ansehen
22.11.2007 22:20 Uhr von Muta
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
News ist Unfug: Die UN hat nicht als zu erwartendes Ergebnis ausgerechnet, dass man mit 77 in Rente gehen müsste um das Niveau zu halten.
Sie hat mehrere Modellrechnungen gemacht.
Im Extremfall (den sie selber als unrealistisch sieht und nur der Theorie halber miteingerechnet hat) hat sie den 77er-Fall ausgerechnet. Dieser Fall enthält als Voraussetzung: kaum Geburten, keine Produktivitätssteigerung, keinerlei Einwanderung usw. (wie gesagt ein unrealistischer Extremfall, nur der Theorie halber durchgeführt).
Und übrigens hat sie den 77er-Extremfall auch nicht für heute ausgerechnet, sondern falls wir das gleiche Rentenniveau (real höher) wie in den 90ern haben wollen.
Naja, usw.^^

Das sich (Un)Sinn darauf stürzt war ja aber klar. Da kann er dann natürlich mit ner Forderung nach ner Rentenkürzung jetzt auch noch als Kompromissträger sich inszenieren.
Zur Info: Sinn arbeitet bei der Hypovereinsbank, der will natürlich dass man jetzt noch viel mehr in die private Rente investiert bei seiner Bank...

Und die Mainstreammedien (einschließlich freilig sn-Autoren^^) machen natürlich ohne Eigenrecherche das Spiel mit und kopieren alle schön die Sinn-Phrase als Fakt (wäre ja auch zuviel verlangt selber in die UN-Studie zu gucken bevor man nen Artikel schreibt, gell?). Typisch.

Siehe dazu übrigens auch:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/...
Kommentar ansehen
22.11.2007 22:26 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Muta: Die gesamte Idee ist Unfug ... aber warte mal ab, wie schnell dieser Schneeball bald mit Zahlen unterlegt aufgegriffen werden wird und dann für kommende Generationen bittere Wahrheit wird. Mit anderen Worten, diese Generationen dürfen zahlen und kriegen nichts mehr raus, sondern zahlen für etwas, was sie niemals bekommen werden.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?