22.11.07 11:51 Uhr
 894
 

Fastfood-Konsum: Bei den Deutschen beliebt, aber mit Gewissensbissen verbunden

Eine vom Marktforschungsinstitut Psychonomics veröffentlichte Studie fördert nun zu Tage, dass der in Deutschland hoch im Kurs stehende und von jedem Deutschen durchschnittlich mit 22 Euro monatlich finanzierte Verzehr von Fastfood das Gewissen der Konsumenten nicht gänzlich unberührt lässt.

90 Prozent der 1.200 Umfrageteilnehmer gaben an, von Zeit zu Zeit Fastfood zu konsumieren. Etwas mehr als 60 Prozent tun es monatlich mindestens einmal. Jeder Vierte der 14- bis 30-Jährigen ließ verlauten, sogar mindestens einmal pro Woche dem "schnellen Essen" zu verfallen.

Bei einem Viertel der Konsumenten treten Gewissensbisse auf, bei den 14- bis 30-Jährigen sind es gar 42 Prozent. Als Grund für die Beliebtheit von Fastfood wird seine Vorhersehbarkeit, die Schnelligkeit in der Zubereitung sowie der Geschmack angesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: las.
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Konsum
Quelle: www.springer-gup.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2007 12:14 Uhr von vst
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
warum machen sie es dann? ist die menschheit blöd.

entweder ich mache es weil ich es will.
oder ich lasse es.

aber fastfood essen und dann gewissensbisse bekommen?
Kommentar ansehen
22.11.2007 12:49 Uhr von sub__zero
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@vst: LOL
diese "dumme" Frage schoss mir auch durch Kopf...
Kommentar ansehen
22.11.2007 13:17 Uhr von LordKazzak
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
humbug: vst hat es schon perfekt ausgedrückt.

Wenn ich bock aufn Burger habe, dann drück ich mir einen rein auch wenn ich nicht die Idealfigur habe und ich werde alles haben aber kein schlechtes Gewissen........tzäs......unglaublich
Kommentar ansehen
22.11.2007 13:41 Uhr von Valdur
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja wenn ich zuviel fastfood gegessen habe hab ich schonmal nen schlechtes gewissen warum auch nicht, es ist ja auch nicht wirklich gesund. Da ich mich ausgewogen und ein bisschen gesünder ernähren will ein ganz nützlicher effect um nicht jedentag bei mcdo zu enden ;)
Kommentar ansehen
22.11.2007 14:16 Uhr von zenon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Doppelmoral eben Ebenso wie das, dass allgemein verpönt ist und in Notsituationen eben doch praktiziert wird wie z.B. Sex auf der Weihnachtsfeier...
Kommentar ansehen
22.11.2007 16:55 Uhr von Enny
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Studie fördert nun zu Tage: Ist ja lustig wie immer frech behauptet wird das eine Studie was zu tage fördert.
Studien bringen rein gar nix zu Tage. So auch diese.
Entweder ich esse was oder ich lasse es. Aber es ist mir ganz neu das ich beim Essen ein schlechtes Gewissen bekomme.
Anscheinend versucht hier ein Vegetarier den Fleischessern ein schlechtes Gewissen einzureden. Klappt natürlich nicht.
Kommentar ansehen
22.11.2007 23:18 Uhr von bingo`
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso ist denn das so schwer zu verstehen?

Ich kenne das persönlich zu gut. Fast Food geht halt schnell und einfach. Aber man weiß halt, dass es nicht das Beste ist, sich mit dem Zeug voll zu fressen. Daher bekommt man schonmal schlechtes Gewissen...

Ich weiß garnicht, was diese blöden Kommentare dazu sollen!?
Kommentar ansehen
23.11.2007 10:35 Uhr von Slippy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehöre nicht zu den mit Gewissensbissen, aber der Studie die Schuld zu geben, ist ja mal völlig absurd.
Ich denke auch, dass der Frauenanteil recht hoch sein wird.
Kommentar ansehen
23.11.2007 19:10 Uhr von Doug90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte meinen , dass die Menschen sich vorher überlegen können, wieviel Essen sie mit ihrem Gewissen vereinbaren können. Warum sollte man dann ein schlechtes Gewissen bekommen? Wo ist da der Sinn? Außerdem bringts nichts, weil man es ja eh schon gegessen hat. Und wer nach dem Essen ein schlechtes Gewissen bekommt (warum auch immer), der wird auch nicht ewig Fastfood essen.
Kommentar ansehen
25.11.2007 14:49 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch fast wie bei den rauchern......nur noch eine und dann ist schluss.........ach nur einen hamburger........und dann kommt das schlechte gewissen.........ja man muss schon etwas staerker sein um abzulehnen..........
Kommentar ansehen
25.11.2007 22:21 Uhr von Bluenight79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich nicht: es gab bei mir schon wochen in denen ich täglich beim goldenen M vorbeigeschaut habe. Gewissensbisse hatte ich deshalb nie.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?