22.11.07 11:28 Uhr
 2.102
 

Bremen: Änderung im Gaststättengesetz - Ab 2008 keine Flatrate-Partys mehr

Ab dem 1. Januar 2008 sollen in Bremen keine Flatrate-Partys mehr veranstaltet werden, so ein Beschluss des Bremer Senats am letzten Dienstag. Dies soll durch eine Änderung im Gaststättengesetz besiegelt werden.

Ein Entwurf zur Änderung des Gesetzes liegt bereits vor. "Es ist verboten, alkoholische Getränke in einer Art und Weise anzubieten, die darauf gerichtet ist, zu übermäßigem Alkoholkonsum zu verleiten", heißt es in diesem Entwurf. Die Änderung muss noch durch das Landesparlament abgesegnet werden.

Sollte ein Gaststättenbetreiber sich nicht an dieses Verbot halten, so droht ihm eine Geldstrafe (bis zu 5.000 Euro). Bei einer Flatrate-Party zahlt der Kunde einen feststehenden Betrag an den Wirt und darf dafür dann unbegrenzte Mengen an Alkohol konsumieren.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bremen, Party, Flatrate, Änderung, Gaststätte
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2007 11:38 Uhr von Fesco
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
also: ich würde es drauf ankommen lassen ich mein 5000 € nicht wirklich abschreckend...und ich denke mal Partyveranstallter verdienen ordentlich an solchen Partys
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:50 Uhr von Yes-Well
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
So ein Scheiß -.-: Die sollen einfach nur die Kinder aus den Gaststätten raushalten -.-

Wer unter 18 ist hat nix da zu suchen. Auch nicht bis 22 Uhr!
Aber wir wundern usn wenn die schon in dem Alter saufen,rauchen,kiffen und schwanger werden. Ist doch alles erlaubt. Und als Eltern darf man ja nix merh machen auser sagen, du bist böse. Ne Ohrfeige und schon hat man ne Anzeige wegen Körperverletzung. Wenn Ich sehe wie manche Kids mit Ihren Eltern umgehen, das würde mein Kind nicht machen. 1. Mein Kind würde nicht dauern vrom PC/TV hocken, weil ich mich um mein Kind kümmern würde und 2. wenn es richtig scheiße baut, klaps auf den hintern.
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:56 Uhr von Mazzi
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ganz einfach zu umgehen: dann kostet eben jedes getränk 1 cent. schon ist es keine flatrate mehr.
Kommentar ansehen
22.11.2007 12:23 Uhr von -Scarface-
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Total Sinnlos: Dann gibt es halt 50 Cent oder 1€ party´s.
Kommentar ansehen
22.11.2007 12:23 Uhr von Silenius
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Mazzi: Du hast aber schon den Text gelesen? Oder nur die Überschrift?
Ein Cent verleitet ebenfalls zum übermäßigen Alkoholkonsum.

Ich möchte mal wissen, ab welchem Preis das konkret dann nicht mehr gilt.
Kommentar ansehen
22.11.2007 12:53 Uhr von Mr.E Nigma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@silenius: genau ... das würde mich auch mal interessieren, die Aussage der News kommt ja ziemlich schwammig rüber. Bis zu welchem Preis wird denn zum Alkkonsum verleitet ?

Demnächst zeigen sich dan Wirte gegenseitig an ... weil beim einen der Laden läuft und beim anderen nicht.
Kommentar ansehen
22.11.2007 13:21 Uhr von bigpapa
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@locke: Richtig da zahlt kein Wirt drauf.
Das liegt aber daran das 99.9 % aller Leute vernünftig feiern. Sich auch ein antrinken aber i.d.R. auf ihren eigenen 2 Beinen und den Bauch vorneweg dir Kneipe verlassen.

Leider ist in Deutschland eine Mentalität unter den Menschen nach den Motto "Der Staat muss allen und jeden gegen jeden Schwachsinn beschützen. Und wieso soll ich mein eigenen Verstand benutzen dafür ist die Regierung da".

Ich persönlich glaube eher das die Leute die sich auf Flatratepartys totsaufen das auch zu Hause machen werden.
Und Geld dabei die kleinere Rolle spielt.

Für Jungendliche gabs immer "Mutproben" und wird es immer geben. Da die normalen Mittel fast immer vor den Jugendrichter enden dank unser Gesellschaft weicht man halt auf sollche "coolen" Sachen aus. Davon abgesehn ist es in unser Gesellschaft eh IN sich am Wochenende volllaufen zu lassen.

Dieses Gesetz ist wieder ein typisches Bildzeitungs-Gesetz.
Sie berichtet darüber und schon gibs Torschusspanik bei den Politikern.

Aber wie schon einer oben geschrieben hat. Wenn die Wirte Ihren Arbeit machen (Jugendschutzgesetz / Aufenthalt in Gaststätten / Alkoholausschank an Jungendliche etc) würde es so ein Gesetz nie geben.

Jetzt werden dadurch sogar die Erwachsenen bevormundet.

IN EINER KNEIPE NUR TEUER SAUFEN
IN EINER KNEIPE NICHT RAUCHEN

Was darf denn eigendlich in einer Kneipe ? :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
23.11.2007 00:31 Uhr von smokeout
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
dann: wird es halt veranstaltungen geben bei denen jedes getränk 50 cent oder einen euro kostet .... das ist ja im endeffekt das gleiche
Kommentar ansehen
23.11.2007 00:43 Uhr von Thomas Baierle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
!! Richtig so !! Viele Menschen muss man vor sich selber schützen ! Trinken ist genau so dumm wie rauchen !
Kommentar ansehen
23.11.2007 03:14 Uhr von Köpy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe es immer von 3 Seiten.

1. Saufe ich selber mal einen.
2. Arbeite ich selbt inner Diskothek
3. Fahre ich auch noch Taxi

zu 1 ich saufe nur soviel ich vertragen kann..
zu 2 in den Läden in den ich selbst gearbeitet habe, wurden den Volltrunkenden nichts mehr verkauft.. oder vor die Tür gesetzt...
zu 3. habe ich auch genug Betrunkene Leute im Wagen, die sich so abgeschossen haben.. dass gar nichts mehr geht. Damit erlischt auch die Beförderungspflicht.

Aber trotzdem. Diese Gesetz ist mal wieder reine Bevormundung. Erst das Nichtrauchergesetz, dass angeblich die Angestellten schützen soll. Jetzt sollen die Flateratepartys verboten werden. Als nächstes kommen Hamburger, Chips und Cola an die Reihe, weil es beim übermäßigem Konsum zu Gesundheitsschäden kommt!?!
Kommentar ansehen
23.11.2007 04:11 Uhr von Thomas Nietz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Weg-mit-den-Politikern-Gesetz: Das ist ja nicht zum Aushalten, wie man immer wieder von der Regiertung bevormundet wird... ich dachte ich bin ein selbstständiger, eigenständiger Mensch, der einen freien Willen hat. Hat man als Erwachsener überhaupt noch was zu sagen?!

Wann kommt das Gesetz Weg-mit-den-Politikern, denn vor denen muss man uns schützen...
Kommentar ansehen
23.11.2007 09:33 Uhr von Striker_rebirth
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach Jungs^^: Das wird genauso wie mit den "Alcopops" (Smirnoff Ice, Bacardi Rigo etc.) enden. Man steigt einfach auf was anderes um (Biermischgetränke a lá V+ Cola, Cab etc), sodass es rein gar nix ändern wird.
Nur als Politiker muss man halt so tun, als ob man was tut.
Ändern wird sich vom Prinzip her nix, dafür sorgen die Partyveranstalter schon.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik
Nigeria: Mindestens 50 Tote bei Selbstmordanschlag in einer Moschee
Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?