22.11.07 11:07 Uhr
 4.799
 

Beckstein will 120 Euro teure PKW-Vignette, dafür soll Tanken billiger werden

Bayerns Ministerpräsident Günther Beckstein will die Mineralölsteuer auf Benzin und Diesel um 15 bzw. 10 Cent senken. Um die Steuerausfälle zu kompensieren schlägt er vor, eine PKW-Vignette einzuführen, für die Autofahrer jährlich 120 Euro zahlen müssten.

Der CSU-Politiker erklärte, dass auf diesem Wege auch Fahrer aus dem Ausland ihren Teil zur Finanzierung des bundesdeutschen Straßennetzes leisten müssten.

Rechnen würde sich die Vignette für jeden, der im Jahr über 9.000 Kilometer fährt, so Beckstein gegenüber der "Bild".


WebReporter: DonDan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, PKW, Becks, Vignette
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2007 11:10 Uhr von PruegelJoschka
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Finde ich super! Aber bitte nur für ausländische Fahrer! Deusche bezahlen ja schon die KFZ-Steuer ...
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:19 Uhr von Jimyp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Vignetten aber nur für Autobahnen oder auch normale Bundesstraßen?
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:19 Uhr von ionic
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ne vignette: wie in der schweiz und österreich.

ich fand die idee schon immer super weil wie gesagt auch ausländische fahrer geld bei uns lassen genau wie wir im ausland. und 9.000 km im jahr ist auch machbar wenn man nich grade nur in der stadt rumgurkt...

und 10-15 ct ist nicht schlecht - 1 mal im jahr 120 euro abdrücken ist zwar n batzen aber dann geht man eben im jahr 2 mal weniger ind disko und scohn hat mans wieder drin ^^

bloß wenn se anfangen ne autonbahnmaut wie in frankreich einzuführen wo man alle 10 km anhalten muss und geld zahlen dann wirds widerlich...
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:23 Uhr von kurznach
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rede ist heute von 15 Cent. Falls es durchgesetzt würde, wären es sicherlich nachher nur 10 Cent Steuersenkung.
Innerhalb von 6-12 Monaten hätte sich der Spritpreis dann wieder angepasst und wir würden gar nichts mehr sparen, sondern nur draufzahlen. Aber das kennen wir ja schon...
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:25 Uhr von bopper
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Der Vorschlag wird bestimmt umgesetzt, nur mit dem kleinen Schönheitsfehler, dass zwar die Maut kommen wird, aber die Steuern trotzdem nicht gesenkt werden.

Im Sinne der Kliamwandel-Ideologen kommt da eher noch was obendrauf. Und dann freuen wir uns an der Zapfsäule, dass wir bei 2,50 Euro pro Liter auch noch was fürs Weltklima tun.
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:28 Uhr von Raptor667
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@kurznach: schliesse mich dem an. Der Rohölpreis wird immer teurer somit auch das Benzin...billiger wird in Deutschland nichts mehr...
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:29 Uhr von Skyman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
öl preis: wie es "kurznach" schon sagt.
Die Öl konzerne würden schon dafür sorgen, dass wir nichts von der 10-15cent senkung haben.
Der Benzinpreis ist vor 3 Wochen AN EINEM TAG um 10cent gestiegen!!!!...und mittlerweile geht er nicht mehr unter 1,37€.
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:39 Uhr von Flocke20
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
tolle Wurst: die Ölindustrie macht doch eh was sie wollen... es ist wie beim Tanzen...

2 Schritte vor, 1 Schritt zurück.

Ferien, potenzieller Anschlag, Feiertag etc... immer wieder werden die Benzin/Dieselpreise an den Tankstellen kräftig erhöht.
Dann wird gegen den Preis gemeckert und er wird um die Hälfte der Erhöhung gesenkt. Wenn man also von 8 Cent Erhöhung ausgeht, wird der Preis um 4 Cent dann gesenkt... bleiben dauerhaft 4 Cent Erhöhung.
Und zum nächsten Ferienbeginn das gleiche Spiel.

Kann es mir eh nicht erklären wie Preisunterschiede von fast 10 Cent innerhalb von 60 km sein können. Und ich rede nicht von Autobahntankstelle im Vergleich mit einer normalen Tanke.
Aral Bielefeld ist 9 Cent günstiger gewesen als eine Aral Tankstelle in Minden... gleiches Bundesland etc...

Eine Maut sollte nur eingeführt werden, wenn dadurch die Kfz-Steuer weg fällt. So läuft es auch im Ausland.
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:50 Uhr von ivi01
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wieviel sollen wir: den noch Bezahlen, die steuern werden eh nicht runter gehen eher wohl das gegenteil.
Kommentar ansehen
22.11.2007 12:01 Uhr von murcielago
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich fahre 3000 km im jahr mit einem meiner autos und dafür soll ich dann trotzdem 120.- zahlen??? auch bei der "reduzierung" des benzinpreises lege ich in diesem fall schon mehr drauf als vorher.
Kommentar ansehen
22.11.2007 12:05 Uhr von tobo81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann kann der Beckstein nicht rechnen: Meiner Rechnung nach lohnt sich die Vignette bei 10 Cent Rabatt erst bei 10t km und bei 15 Cent Rabatt bei 15t km (bei einem Verbrauch von 8 Litern ). Je niedriger der Verbrauch, je mehr muss man fahren...

Und ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass damit nur ausländische Autfahrer gemeint sind.. wäre aber mal ne tolle Idee (und schafft dazu noch Arbeitsplätze!!)

Ach ja: Anfang des Jahres war die Preisdifferenz Diesel-Benzin noch über 20 Cent, momentan liegen wir bei 8 Cent... immer schön auf die Dieselfahrer, die eh schon das Dreifache an Steuern zahlen..
Kommentar ansehen
22.11.2007 12:06 Uhr von Anubis71
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Dem sollte man: ein Vignette über den Mund kleben, damit er aufhört so einen Schmarrn von sich zu geben. Wieviel sollen wir Autofahrer denn noch abdrücken. Wir werden immer mehr und auch immer öfter zur Kasse gebeten. Die sollen der Ölindustrie mal ein paar Milliarden abknöpfen und nicht immer denen die sich nicht wehren können. Auf der anderen Seite benehmen wir uns alle wie Schafe, rummeckern, aber nichts machen, und drauf warten das andere was tun.
Kommentar ansehen
22.11.2007 12:09 Uhr von DerEssener
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Wer glaubt denn ernsthaft, dass die Lücke durch eine Senkung der Mineralölsteuer, nicht schnellstens durch den normalen Benzinpreis wieder gefüllt wird. Einzg die Ausrede der Ölkonzerne "Aber da sind doch so viel Steuern drauf", fällt dann weg...

Flocke20 hat da ganz Recht. Der Benzinpreis wird um 10 ct. erhöht, das Volk meckert, nach einer Woche wird um 5 ct. gesenkt und jeder ist froh, dass das Benzin wieder so günstig ist. "Puh! Sei doch froh" Letzte Woche waren es noch 5 ct. mehr..." So läuft es leider nun mal...

Ene Vignette für Autobahnen ist an und für sich eine gute Idee, wenn (und auch nur dann) die KFZ-Steuer dafür abgeschafft wird. Alles andere macht keinen Sinn (für den Bürger) und führt definitv zu keiner Kostensenkung. Fällt die Mineralölsteuer weg bzw. wird reduziert, erhöht sich halt der Benzinpreis oder es wird eine weitere Umweltsteuer geben...

In Zeiten der Klimalüge bekommt man ja alles durch...
Kommentar ansehen
22.11.2007 12:15 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Taschenrechner: Hmm,
rechnen kann der gut Mann wohl nicht.

120€ im Jahr
bei 10Cent Ersparnis beim Diesel müsste man min. 1200l im Jahr verfahren, damit es günstiger wird.
Bei einem Verbrauch von 6l/100km sind das aber 20000km und nicht 9000.

Für wie blöd hält der eigentlich die Leute.

Ah ja,
man sollte nicht vergessen, dass sein Bundesland an die Schweiz, Österreich und Tschechien grenzt, um zu wissen, warum er diesen Vorschlag macht.

Und noch eines.
Mit einer solchen Pauschalsteuer werden die Autos überproportional bestraft, die weniger Sprit verbrauchen.

Wenn schon, dann sollte man einfach die KFZ-Steuer um den Betrag reduzieren, den man für eine Vignette will.
Kommentar ansehen
22.11.2007 12:24 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tjaja Der Tanktourismus wird steigen und im Endeffekt entgeht unserem Staat mehr, als er geplant hat einzunehmen...
Und je weiter der Preis hier steigt, um so mehr lohnt es sich für die weiter innen liegenden...

Direkt ums Eck gehts in ein Nachbarland, wo der Sprit mit 1,20 sogar noch bezahlbar ist. Seh überhaupt nicht ein, waurm ich hier noch tanken soll...

Und wenn die Maut wirklich nur für Autobahnen gilt... dann sind alle die (auf gut deutsch) angeschissen, die jeden Tag auf den Bahnen fahren; andere, die nur in der Stadt rumkurven freuen sich dann...
Kommentar ansehen
22.11.2007 12:43 Uhr von Zuuleiman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bombe geköpft Ich zahl für den aktuellen Zustand unserer Strassen keinen Cent zusätzlich... Anstatt irgendwelche Prestigeobejkte in den Kommunen zu bauen/realisieren, sollten die lieber mal in eine vernünftige Strassendecke investieren.

Maut für Autobahn und Besucher aus dem Ausland halte ich für fair. Wir müssen in CH,AUT,ITA,FRA,SPA ja auch für die Benutzung der Autobahnen bezahlen und deren Fahrbahnen gleichen einem Babypopo!!!
Kommentar ansehen
22.11.2007 12:53 Uhr von Isamu_Dyson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
maut!? wenn die politik wirklich ein interesse daran hätte was gutes zu tun, würde sie die maut auf den reinen transitverkehr beschränken!

so aber trifft es mal wieder die falschen. die paar cent weniger retten uns eh nicht, die zahlen wir eh bald schon drauf, da wie viele wirtschaftsprognosen vermuten lassen. öl wird immer knapper...damit auch immer teurer.

also bedeutet das, das dieser politiker uns alle für idioten hält mit denen man es machen kann. er malt uns ersparnis vor und am ende weiß er doch genau das der normalbürger davon nichts haben wird.

volksverarschung wird wohl immer beliebter.

nicht genug das das volk durch medien und tv dumm gehalten wird und außer zu meckern sich zu nichts mehr aufraffen kann.

man kann wirklich behaupten, der großteil in deutschland ist verdummt und hat sich damit abgefunden was auch immer kommt. meckern und dann doch schlucken.

wehren tut sich hier keiner mehr...da lobe ich mir doch frankreich, auch wenn mir die gewaltausschreitungen bei den demos weniger gefallen. aber die bleiben wenigstens nicht auf ihren faulen und ängstlichen hintern sitzen, wenn ihnen was nicht passt.

und so dreißt hier veräppelt zu werden...die politiker sollten sich schämen...achja ich vergaß...moral kennen die ja nicht mehr und ein gewissen haben die schon lange nicht mehr.
Kommentar ansehen
22.11.2007 12:56 Uhr von WyverexAuctor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm Ich wäre für Maut für all die Staaten, bei denen wir Maut bezahlen müssen. Und dann aber proportional zum Hubraum des Autos. Damit die Leute, die zum Rasen herkommen ruhig ihre 100 Euro abdrücken müssen und die Urlauber aber nicht unfair abgezockt werden....
Kommentar ansehen
22.11.2007 13:08 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das wird auch zeit: wird zeit das die maut kommt. der ausländische verkehr ist schon recht hoch und so würde etwas geld in die kasse kommen.
Kommentar ansehen
22.11.2007 13:27 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: es wirklich so wäre, dass die benzinsteuer weniger würde, wäre das ja ok....aber sie sinkt am anfang und wird dann wieder steigen, genauso wie die maut ansteigen wird.....
Kommentar ansehen
22.11.2007 13:34 Uhr von wilbur245
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit uns kann man es ja machen das wir Bundesbürger die Autostrassen schon mehr als 1 mal bezahlt haben wird immer schön vergessen.
Der steuernachlass auf Benzin und Diesel ist doch ein Witz....
wieder nur eine Masche um uns alle zu verarschen und abzuzocken.....
wann werden die deutschen endlich wach und jagen diese "Volksvertreter" zum Teufel??
Kommentar ansehen
22.11.2007 13:50 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Her damit! Damit könnte ich 200 € im Jahr sparen!
Kommentar ansehen
22.11.2007 14:18 Uhr von Ottokar VI
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
einzig Sinnvoll: Das einzig sinnvolle wäre, eine 120 EUR Plakette und dafür die KFZ Steuer abschaffen!!
Kommentar ansehen
22.11.2007 14:24 Uhr von mudface
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@murcielago: "ich fahre 3000 km im jahr mit einem meiner autos und dafür soll ich dann trotzdem 120.- zahlen???"

Wenn die 3000km kein Schreibfehler sind dann erst recht.
Keiner braucht mehr als ein Auto, wenn er eines davon nur 3000km im Jahr bewegt.

Aber Hauptsache einen auf dicke Hose machen und rumprotzen....

Und wenn die Vignette erst mal da ist, kostet sie bestimmt mehr als nur 120.-, belastet sicher trotzdem wieder nur deutsche Autofahrer und der Spritpreis wird wahrscheinlich dennoch nicht sinken, weil der "gute" Herr Beckstein wie alle anderen Politiker auf einmal an Amnesie leiden wird was den Punkt Preissenkung angeht...

Also alles wie gehabt ...
Kommentar ansehen
22.11.2007 15:01 Uhr von S0u1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hm ... bedenkt noch einen Faktor: Die "Maut" wäre NUR für Autobahnen ... ihr rechnet dann aber mit der Gesamtstrecke ... wenn mann 20 000Km / Jahr fährt, sind dass ja nicht komplett Autobahn , man fährt ja auch noch drauf / ab ... etc.

Also ich fahre so 25k - 30k KM im Jahr ... hab einen Verbrauch von 5,5l Diesel und bin trotzdem dagegen ^^ ich fahre nämlich meisstens Bundesstraße, und ab und zu dann Autobahn ^^ dafür zahle ich keine 120€ ... und was noch schlimmer ist ... die Leute die dass dann nicht zahlen wollten kommen dann auch auf die Bundesstraßen runter ... was noch mehr Stau gibt ... und mir langts eigentlich jetzt schon

Wer morgens nach Stuttgart über die B10,B27 oder B14 muss, wird mir beipflichten ^^

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?