22.11.07 09:48 Uhr
 4.601
 

Zeugung von Angelina Jolies Adoptivtochter geschah durch Vergewaltigung

Mentwabe Dawit (24) - so heißt die leibliche Mutter von Angelina Jolies Adoptivtochter Zahara (2). Sie wurde bei einer Vergewaltigung gezeugt, als ihre Mutter auf dem Heimweg von einem unbekannten Mann überfallen wurde.

Dieser erzwang mit Waffengewalt den Geschlechtsakt und die Mutter versuchte bis zum Schluss die Schwangerschaft geheim zu halten. Die verzweifelte Mutter gab das Kind schließlich zur Adoption frei.

Entgegen aufgekommenen Gerüchten bekräftigt die leibliche Mutter gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dass sie die Adoption ihrer Tochter niemals angefochten habe.


WebReporter: Zahnspange
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vergewaltigung, Angel, Angelina Jolie, Zeugung
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie soll seit Trennung von Brad Pitt auf Sex verzichten
Versöhnen sich Angelina Jolie und Brad Pitt? Scheidung erst einmal ausgesetzt
Angelina Jolie: Kritik wegen Kinder-Castings in Slums

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2007 09:58 Uhr von Fesco
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
herkunft: ist es nicht egal wo und wie das kind gezeugt wurde .. ich mein es lebt und nur das zählt...außerdem bekommt es ein neues besseres leben geschenkt...
das nenn ich entwicklungshilfe
Kommentar ansehen
22.11.2007 10:16 Uhr von Murgol
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
stimme meinem Vorreder zu was zählt, ist das ein kleiner Mensch Schutz und Geborgenheit braucht egal woher er abstammt.

Ich hoffe nur, dass es den Kindern wirklich gut geht.

Es ist sowieso ein schwieriges Thema. Im Einzelfall kann es dem adoptierten Kind helfen. Aber es bleibt immer der bittere Beigeschmack, dass die Not von Anderen ausgenutzt wird.

Eine Zeit lang, konnte man fast schon meinen, dass es eine
Modeerscheinung ist, dass Promis Kinder aus ärmeren Länder adoptieren.

"Hey schau mal was Angie da hat, ich will auch so ein Ding"

Hollywood ist für seine menschliche Kälte und
zerstörerische Kraft bekannt.
Kommentar ansehen
22.11.2007 10:19 Uhr von Borgir
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
nun ja: das kind lebt jetzt bei jolie und pitt und wird es sicher nicht schlecht haben. wie es gezeugt wurde ist doch dann egal
Kommentar ansehen
22.11.2007 10:20 Uhr von mystikfire
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ Fesco: Würdest du das auch sagen, wenn es sich um deine Freundin handelt?
Kommentar ansehen
22.11.2007 10:36 Uhr von Fesco
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ mystikfire: gut da hast du mich in die ecke gedrückt:)
nein natürlich nicht aber ich denke...das es in Afrika zu alltäglich ist .. das es fast schon zur normalität gehört...deshalb ist es dort normal die kinder auszutragen...für uns europäer wäre diese vorstellung absurd..liege ich da falsch ?
Kommentar ansehen
22.11.2007 10:48 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bogir: Klar das Kind wird ein gutes Leben führen können. Für die Mutter wird das aber wohl auch immer in Erinnerung bleiben mit der Vergewaltigung.
Und das Kind wird auch älter und will irgendwann wissen was mit den leiblichen Eltern ist.
Und wenn du dann erfährst das dein Vater ein Vergewaltiger ist und du nur so gezeugt wurdest, ist das sicher auch ein Schlag.
Also ganz egal ist das dann wirklich nicht wie das Zustande gekommen ist.
Kommentar ansehen
22.11.2007 10:50 Uhr von Lil Checker
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Fesco: Zur Normalität? Sorry, aber eine Vergewaltigung gehört nie zur Normalität, egal auf welchem Fleck Erde. Sowas sollte jedem erspart werden. Da kann es jetzt eine Deutsche, eine Amerikanerin oder eine Afrikanierin sein. Das ist völlig egal...
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:20 Uhr von korem72
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gut das sie lebt!! Es ist doch bekannt, dass in den Afrikanischen Ländern eher die Vergewaltigten verurteilt werden- leider sogar sehr oft auch zum Tode- als die Verbrecher, die das getan haben... von daher ist es ein kleines Wunder und auch nur der Willenskraft der leiblichen Mutter zu verdanken, das die Kleine lebt!!! Es ist auch klar nachvollziehbar, dass die Mutter dieses Kind zur Adoption freigegeben hat, da sie sonst noch im Nachhinein mit Schwierigkeiten zu rechnen gehabt hätte. Und wer, aus diesen armen Ländern, hätte nicht versucht die reichen Adoptiveltern seines Kindes zu "melken"? Die arme Frau versucht mit allen ihr möglichen Mitteln etwas Geld aus der neuen Familie ihres ungewollten Kindes zu ziehen....um für ihre restliche Familie wenigstens das Nötigste zu haben.
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:24 Uhr von roteGraefin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kind der Liebe oder Ware Kind? @ Fesco

Nein es ist niemals egal, wie ein Kind gezeugt wird. Die darauf folgende Schwangerschaft und das seelische Befinden der Mutter hat prägende Folgen für das Kind.

"Die Hand die die Wiege hält regiert die Welt."
Ein Embryo nimmt die Mutter als seine gesamte Welt war. Eigentlich logisch und hier entwickelt sich Urvertrauen oder Urmisstrauen.
Deswegen gedeihen Retortenkinder auch so schlecht, weil sie keinerlei emotionale Zuwendung erleben.
Eigentlich logisch oder?

Mein fleißiges Lieschen war auch schöner und kräftiger neben dem Lautsprecher wo ich viel klassische Musik hörte, als das am Fenster.

Wenn das mit einer Pflanze schon so ist, wie dann erst mit uns Menschen.
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:35 Uhr von sub__zero
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Entgegen aufgekommenen Gerüchten bekräftigt: die Mutter, dass diese News wahrscheinlich genauso aus dem Hut gezaubert wurde wie die News über die Anfechtung der Adoption.

@Murgol:
Modeerscheinung hin oder her - Tatsache ist, das es die Kinder bei den Promis besser haben. Zumindest werden sie dort weder verhungern noch verdursten und auch nicht zu Tode geprügelt - was in den letzten Jahren in Europa fast genauso oft passiert wie in Afrika.
Kommentar ansehen
22.11.2007 11:52 Uhr von ivi01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
SUPER: Ich finde es Super das die beiden das Kind nehmen den auch dieses hat ein Recht auf Leben egal wie.
Kommentar ansehen
22.11.2007 19:30 Uhr von Daydreamer86
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
DÄMLICHER AUTOR!!! ich finde es einfach eine BODENLOSE FRECHHEIT DAS SOWAS IN DEN NACHRICHTEN KOMMMT!!!!

Man der Verfasser ist echt "gehirn amputiert" sorry das ich es so ausdrücke aber DENKT DOCH MAL nach:

Ein Kind wird geboren, was ist dann? Richtig! Es ist wehrlos und kann für seinen Ursprung GAR NIX!!!
Wenn es dann unter blöden Umständen entstanden ist oder in einer scheiss Umgebung aufgewachsen ist ist das ABSOLUTER MIST!!! Wenn es davon nix mitbekam kann es ja nur zum Guten sein...

Wenn aber das Kind irgendwann ins Alter kommt wo es lernt zu begreifen und findet dann so eine Nachricht wie "eigentlich ist es ja ein ungewolltes Kind gewesen" baut das einen sehr auf wenn man so etwas über sich liest!

Besten dank an den dämlichen Verfasser!!!
Kommentar ansehen
22.11.2007 21:03 Uhr von georgyy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Langweilig: Erzähl mir irgendwas neues, das habe ich schon 2 mal in TV gehört
Kommentar ansehen
22.11.2007 22:30 Uhr von roteGraefin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ewig alte Leier: @ Daydreamer86

Du bist also für die Lüge. Für mich war es eine sehr befreiende Erfahrung zu hören, das meine Mutter mich nicht gewollt hat.

So konnte ich endlich aufhören mir Schuldgefühle zu machen, das es mir immer noch schlecht ging, weil ich doch alles versucht hatte, damit es mir besser ging.

Ich konnte den Schmerz endlich zulassen und in der Vergangenheit festmachen und endlich habe ich eine gute Gegenwart.
Die Angst, die viele Menschen vor der Zukunft haben bezieht sich meist auf eine mangelnde Erinnerung an die Vergangenheit.
Die Wahrheit macht uns frei auch wenn sie erst einmal weh tut.
Wer sich nicht erinnert ist gezwungen zu wiederholen.
Kommentar ansehen
22.11.2007 22:31 Uhr von christi244
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lil Checker: In D gehört es zur Normalität. Vergewaltiger werden hier zur Resozialisierung frei gesprochen oder nach Mallorca geschickt. Sogar unsere Kanzlerin hat jetzt beschlossen, derartiges Vögel unter Naturschutz zu stellen und sogar den EuGH anzurufen. Lies einfach mal den geschriebenen Schwachsinn zum Thema Marco nach. Dann hast Du die Normalität in "D".
Kommentar ansehen
22.11.2007 22:35 Uhr von christi244
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und zum Thema Angelina Jolie es gab in keiner Sekunde auch nur den Hauch eines Zweifels, wie der Verlauf sein würde, schon gar nicht, wo selbst Madonna sich durchsetzen konnte.

Hier ging es um pekuniäre weitere "Entwicklungshilfe" wie schon bei Madonna. Wobei es dem Mädel in Äthiopien gegönnt sei, denn arm genug ist sie wahrlich.
Kommentar ansehen
24.11.2007 17:35 Uhr von Murcielago_black_87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was: was solln man zu diesen leuten sagen, die anderen mensche sowas antun, diese leute zur verzweiflung bringen. wozu gibt es ne hand, one stands und freudenhäuser?
ganz zu schweigen von dem armen kind.
natürlich ist es schön, wenn einem neuem mensch das leben geschenkt wird, aber stellt euch mal vor, dieses kind erfährt dies
aus welchen gründen auch immer, eines tages. mit welchen gefühlen let das mädchen dann?
Kommentar ansehen
24.11.2007 17:41 Uhr von Murcielago_black_87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244 und was wäre Und was wäre wenn es dir passiert wäre?...mit welchen gefühlen würdest du jetzt leben? hättest du dein kind dann nicht acuh weggegeben? aus sorge an errinnerungen?
Kommentar ansehen
26.11.2007 22:32 Uhr von roteGraefin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"ganz normales" Werkzeug: Schon allein diese Formulierung lässt bei mir den Wutpegel in die höchste Höhe schnellen.

Krieg ist nicht normal sondern eine abscheuliche und Menschen unwürdige von gesellschaftlichen Kräften gesteuerte widerwärtige Angelegenheit. Die Leben sinnlos tötet.

Damit ist eine Vergewaltigung ebenso eine abscheuliche Tat. Eine Vergewaltigung legt den Keim des Hasses in die nächste Generation.

Hier wird eine Menschen unwürdige Handlung begangen. Es wird etwas mit Gewalt genommen was nur in gegenseitigem Respekt und Hochachtung gegeben und genommen werden sollte.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie soll seit Trennung von Brad Pitt auf Sex verzichten
Versöhnen sich Angelina Jolie und Brad Pitt? Scheidung erst einmal ausgesetzt
Angelina Jolie: Kritik wegen Kinder-Castings in Slums


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?