20.11.07 18:59 Uhr
 4.118
 

Kino: Der Kinostart von "Angels & Demons" ("Illuminati") verschiebt sich

Nach neuen Informationen wird der Kinostart zu "Angels & Demons" ("Illuminati") verschoben. Das Prequel erzählt die Vorgeschichte zum Kinohit "The Da Vinci Code - Sakrileg". Ein Grund dafür soll ein noch unfertiges Drehbuch sein, das von Akiva Goldsman bereits in diesem Monat eingereicht werden sollte.

Womöglich ist man mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden. Tom Hanks wird wieder die Hauptrolle spielen. Die Romanvorlage stammt von Dan Brown, Regie führt Ron Howard.

Ursprünglich sollte der Film am 11. Dezember 2008 in die Kinos kommen, nun wurde das Startdatum auf den 15. Mai 2009 verlegt.


WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kino, Angel
Quelle: www.widescreen-vision.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario"-Animationsfilm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2007 21:45 Uhr von TomShaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Action als im "Da Vinci Code": Wenn die Geschichte nicht allzusehr verkorkst wird dann dürfte der Zuschauer einige Action-Szenen zu sehen bekommen wie z. B. der Sprung aus einem Hubschrauber ohne Fallschirm in den Tiber.
Kommentar ansehen
20.11.2007 23:55 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tom: das ist aber nicht gerade "die" tolle action-szene...
da würde ich mich ja eher auf die szenen beim 3. altar (des feuers) freuen oder am brunnen oder in der burg...

aber is ja jetzt auch schnuppe :-)

dat wird neben "sweeney todd" der film schlechthin sein, den ich umbedingt sehen will.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?