20.11.07 17:06 Uhr
 3.528
 

"Globale Islamische Medienfront" droht Deutschland und Österreich

Der ORF hat ein Drohvideo von der "Globalen Islamischen Medienfront" (GIMF) zugespielt bekommen. Darin werden Deutschland und Österreich aufgefordert, sich aus Afghanistan zurückziehen und die beiden mutmaßlichen Gründer der islaamistischen GIMF freizulassen, welche in Wien inhaftiert sind.

Auch dem Spiegel liegt das Video mit dem Titel "Ein Aufruf an die Regierungen von Deutschland und Österreich" vor. Bei der GIMF handelt es sich wahrscheinlich um den deutschsprachigen Ableger eines Propagandanetzwerks von al-Quaida und ähnlichen Organisationen.

Die Stimme auf dem Video ist verzerrt und es werden unter anderem auch Bilder von deutschen Soldaten, welche mit Totenschädeln hantieren, gezeigt. Eine Sequenz von Bundeskanzlerin Merkel und dem US-Präsidenten Bush ist ebenfalls zu sehen.


WebReporter: mcinternet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Österreich, Islam, Medium, Global
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2007 16:41 Uhr von mcinternet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war von Anfang an dagegen, deutsche Truppen in irgendein islamisches Gebiet zu senden. Denn bis dahin waren wir vor Anschlägen etc. sicher.
Kommentar ansehen
20.11.2007 17:18 Uhr von werwolf0815
 
+11 | -20
 
ANZEIGEN
da gibts nur eins: die besatzung aufeheben.

ja ich habe es besatzung genannt... ist es ja auch :-P
Kommentar ansehen
20.11.2007 17:20 Uhr von TomShaw
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Keine Sicherheit möglich . . . . . . da sich bei uns seit langer Zeit Terrorzellen gebildet haben und diese eigentlich keinen Grund für Angriffe/Anschläge brauchen. Bei diesen Leuten ist der Weg das Ziel.
Kommentar ansehen
20.11.2007 17:36 Uhr von bopper
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: Genau, ziehen wir unsere Truppen zurück.

Die Afghanen werden es kaum erwarten können, dass die Taliban ihr menschenfreundliches Regime wieder errichten, dass Musik verboten wird und Fußballtore wieder als Galgen dienen. Und die afghanischen Frauen und Mädchen sehnen sich bestimmt danach, keine Schulbildung genießen zu dürfen und ihr Dasein als wandelnde Stoffballen mit Sehschlitz zu fristen.
Kommentar ansehen
20.11.2007 17:44 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kriege verloren in Afghanistan schreiten die Taliban gen Norden, der Irak
ist in iranischer Hand, Pakistan hat keine Kontrolle mehr
über den Norden und Westen.
Kommentar ansehen
20.11.2007 17:49 Uhr von bopper
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@usambara: Hauptsächlich jagen in deinen Beispielen Moslems andere Moslems in die Luft. Genau wie in ungefähr einem Dutzend anderer Konflikte auch, von Sudan bis Algerien. Obwohl dort weder Amis noch Europäer involviert sind. Einfach so. Müssten doch nach mcinternets und deiner Theorie die friedlichsten Länder schlechthin sein.
Kommentar ansehen
20.11.2007 17:51 Uhr von Schramml
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@bopper: Und warum stationieren wir unsere Soldaten nicht im Iran, Sudan, Eritrea, Äthiopien, Simbabwe, Saudi Arabien, Nord Korea.... usw....usf....
Wir haben schliesslich die Pflicht die ganze Menschheit zu befrieden, aufzuklären und zu besseren Menschen zu machen.
Und warum sind wir nicht im Irak ? Schade, dass wir nicht dazu beitragen konnten, dass es den Menschen jhetzt viel besser geht als unter dem bösen Saddam.
Kommentar ansehen
20.11.2007 17:55 Uhr von usambara
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@bopper: warum schließt du dann nicht den Vatikan.
Offenbar wollen viele Menschen dort so leben, wie
sie immer gelebt haben, sonst hätten die Taliban nicht so viel zulauf.
Kommentar ansehen
20.11.2007 18:22 Uhr von Metalian
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@rawon: Du hast jawohl gehörig die Pfanne heiß!!
Kommentar ansehen
20.11.2007 18:36 Uhr von hehmar
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
lösung: nicht zurückziehen! die brd darf sich auf keinen fall von terroristen erpressen lassen!sollten hier anschläge auf kosten der al quaida los gehen ist die einzige lösung mit noch mehr brutalität in afghanistan etc. zu agieren.die scheinen ja wohl nur waffengewalt zu verstehen.wir sind doch nicht im mittleren osten um die moslems zu unterdrücken, sondern um ihr land wieder aufzubauen was sie in den ruin gewirtschaftet haben!
Kommentar ansehen
20.11.2007 18:39 Uhr von GencOsman
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Mythos und Wahrheit: http://de.youtube.com/...
Kommentar ansehen
20.11.2007 18:41 Uhr von ciaoextra
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Mein: Cousin war letztes Jahr 8 Monate in Kabul stationiert (ISAF). Als er zurückkam, war er völlig verstört und leidet bis heute an Albträumen.

Seine Meinung: alle ausländischen Truppen abziehen, sämtliche Hilfsgelder- und Güter stoppen und keine Asylanten mehr aufnehmen. Spätestens in einem Jahr haben die da unten sich entweder alle gegenseitig umgebracht oder sie lernen endlich mit einander zu leben.
Kommentar ansehen
20.11.2007 18:41 Uhr von FirstBorg
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
aha Womit will denn eine MEDIENFront drohen? Bewerfen die uns mit islamischen Musikvideos? :)
Kommentar ansehen
20.11.2007 18:55 Uhr von exekutive
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
die "Globale Islamische Medienfront": besteht wahrscheinlich aus einer person die irgendwo im keller sitzt und nur deshalb beachtung findet,weil sie personen wie schäuble und zypries perfekt ins schema passen, da in zukunft inet und die -unabhängigen- "medien" stärker überwacht werden müssen

bis jetzt fehlen aber nur noch die einen oder anderen gründe, die die meisten hirnamputierten abgeordneten reichen, um sich in ihrer meinung oberflächlich manipulireen zu lassen und so mal wieder bei der nächsten abstimmung gegen die freiheit des restlichen volkes stimmen

einfach nur traurig
Kommentar ansehen
20.11.2007 18:56 Uhr von snm
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei verschiedene Dinge: Ich würde auch sagen das wir in Afghanistan absolut nichts verloren haben. Die völkerrechtlichen Grundlagen für diesen Einsatz halte ich eh für sehr schwach.

Was anderes ist die Drohung dieser Muselfront. Die sollte uns zu gar nichts veranlassen. Wenn wir aus Afghanistan raus wollen ok, aber nicht weil uns irgend eine islamische Gruppierung zu irgend etwas zwingen will. Was ist wenn diese "Globale Islamische Medienfront" anschließend fordert das wir in Deutschland alle Frauen verhüllen sollen? Wollen wir das dann auch machen? Diese Typen können drohen bis ihnen der Bart abfällt, dass darf unser Handeln nicht beeinflussen.
Kommentar ansehen
20.11.2007 19:04 Uhr von xenonatal
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: "Denn bis dahin waren wir vor Anschlägen etc. sicher."

So ein Blödsinn. Sicher waren wir nie und werden wir nie sein.
Kommentar ansehen
20.11.2007 19:10 Uhr von Sir_Cumalot
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Globale Islamische Medienfront": Klingt wie ein Haufen hirnamputierter Idioten die soweiso nix auf die Reihe kriegen.
Vorschlag: die Moslems wandern aus Deutschland aus und Deutschland aus Afghanisthan.
Kommentar ansehen
20.11.2007 19:16 Uhr von lopad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der komplette Krieg gegen den Terror ist gelinde gesagt eine Schnapsidee.
Einen Feind den man nicht sieht kann man auch nicht bekämpfen. Außer tausende tote und ein immernoch, durch Westliche Länder, besetztes Land hat der Krieg absolut nichts gebracht.
Kommentar ansehen
20.11.2007 19:24 Uhr von Abbadon86
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht unser Krieg? Ich verstehe die Meinungen mancher hier nicht. Der Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr diente schließlich dem Sturz einer Regierung die Aktiv den Terrorismus ge- und unterstützt hat. Nach dem 11. September musste gehandelt werden um den Westen nicht dem Terrorismus gegenüber schutzlos darzustellen. Die glücklicherweise vereitelten Bombenanschläge auf Regionalzüge in Deutschland waren Rache aufgrund der Berichterstattung(!) über die Mohammedkarrikaturen in Dänermark. Wenn in arabischen Medien Juden und Christen als Schweine, Mörder und schlimmeres bezeichnet werden kräht kein Hahn. Es kann nicht sein das der Westen ständig Rückzieher dem Islam gegenüber macht und sich im Gegenzug alles Gefallen lässt, und am besten noch die andere Wange hinhält. Der Einsatz in Afghanistan ist nicht nur Sache der USA, schließlich hieß es "World Trade Center" und nicht "American Trade Center" betroffen waren genauso deutsche Firmen, und auch Deutsche sind darin umgekommen. Auch wenn das Ziel vieleicht die USA waren so hat es doch nur unschuldige aus aller Welt getroffen. Sich hinter die eigenen Grenzen zurück zu ziehen und sich bloß nirgends mehr einzumischen damit man hoffentlich verschont bleibt ist doch mehr als blödsinnig, die fundamentalen Islamisten führen Krieg gegen uns unserer Lebensweise wegen und nicht nur weil wir da unten sind.
Kommentar ansehen
20.11.2007 19:29 Uhr von Mr.Gato
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@usambra: "Offenbar wollen viele Menschen dort so leben, wie
sie immer gelebt haben, sonst hätten die Taliban nicht so viel zulauf."

---

Is net dein Ernst, oder?

Wenn doch, dann sag ich dir warum: Propaganda, Gewohnheit und Isolation.

Oder warum haben fast alle Nordkoreaner kollektiv geflennt, als der alte Präsident Kim irgendwas gestorben ist. Und heute verehren sie seinen Sohn.

Wenn die wüssten, was sie aufgrund ihrer Isolation alles verpassen, würden sie den aktuellen Präsidenten in den Hintern treten.

Und genauso war das im Irak und Afghanistan - oder D vor 60 Jahren.
Kommentar ansehen
20.11.2007 19:32 Uhr von lopad
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Abbadon86: Du kannst den Terrorismus nicht bekämpfen indem du das Land in dem sich die Organisation sehr warscheinlich aufhält bekämpfst.

Oder sollen wir jetzt nach und nach die gesammten fern Östlichen Länder platt bomben und dann wieder aufbauen um ihnen Frieden und Demokratie zu bringen?!

In Afghanistan und im Irak hats ja auch wunderbar funktioniert un den Terrorismus ausgerottet *hust*

Das ganze ist einfach nicht anständig durchdacht.
Kommentar ansehen
20.11.2007 19:51 Uhr von Abbadon86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lopad: Es ging nicht um den Terrorismus an sich sondern um die afghanische Regierung welche den Terror unterstützt, zudem habe ich mich lediglich auf Aghanistan bezogen. An dem Desaster im Irak sind die Amis ganz allein schuld, die Nato war geschlossen gegen den Irakkrieg, also was machen die Amis, sie scharren ein paar Ihrer Speichellecker um sich und greifen an. Und jetzt wo tausende ihrer Soldaten tot sind heulen sie die Nato an sie möge Ihnen doch helfen. Ich glaube im Irak sterben derzeit mehr Menschen in Freiheit als früher unter Saddam. Nun frag doch mal die Iraker ob sie jetzt glücklicher sind.
Kommentar ansehen
20.11.2007 20:45 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Usambara: Weißt Du auch, wie der "Zulauf" der Taliban aussieht? Die kommen in die Dörfer, töten mal eben einige Menschen und nehmen die jungen, kampffähigen Männer mit vorgehaltener Knarre mit. Nach ein paar Wochen Schlägen, Folter und Indoktrination wissen die nicht einmal mehr, wie sie heißen. Und wenn sie dann zerbrochen sind, wird ihnen gesagt, dass man das nur tun muss, weil der "Große Satan" und seine Verbündeten schuld sind, dass man das tun muss, weil der Feind das Land eingenommen hat, dass man das tun MUSS, weil Allah es so will! Schon hat man den Hass kanalisiert, der eigentlich gegen die Entführer und Peiniger gerichtet sein sollte. Dann noch gezeigt, wo bei der Ak 47 der Abzug ist und dass man den Lauf nicht auf sich selbst, sondern nach vorne richtet, und fertig ist das neue Mitglied der Taliban-Miliz. Von freiwillig kann da aber keine Rede sein!
Kommentar ansehen
20.11.2007 21:29 Uhr von roteGraefin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Glaube an die Gewalt: führt zu einem solchen Irrsinn

Die Macht der Liebe ist doch viel stärker.
Wann werden wir das endlich verstehen.
Kommentar ansehen
20.11.2007 21:49 Uhr von georgyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Früher oder Später: naja lieber Autor,
bis da hin waren wir sicher!?!
Jain.....die Zeit war einfach noch nicht reif für Anschläge in Deutschland,
man weis ja bereits das zu der Zeit bereits ´´Terroristen´´
in Deutschland waren.
Von da her wäre es kein Unterschied ob Deutsche im Irak etc. sind.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?