20.11.07 12:03 Uhr
 298
 

Ölpreis notiert bei knapp über 94,50 US-Dollar pro Barrel

Im asiatischen Handel zeigte sich der Ölpreis am frühen Dienstagmorgen kaum verändert. Zuletzt musste für ein Barrel (159 Liter) der West Texas Intermediate (Januar-Kontrakt) 94,68 (gestern Abend: 94,64) US-Dollar bezahlt werden.

Marktteilnehmer erklärten, dass der Ölmarkt nach wie vor unter Anspannung steht. Die Ölnachfrage sei immer noch sehr stark, dagegen steht nicht genug Öl zur Verfügung.

Darüber hinaus steht jetzt auch die kalte Jahreszeit für den nördlichen Teil der Erde bevor. Im Fokus der Ölhändler stehen jetzt die US-Ölvorräte, die Daten werden Mittwoch veröffentlicht. Zuletzt hatten die Rohölvorräte zugelegt, Benzinvorräte waren jedoch gefallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Ölpreis, Barrel
Quelle: www.finanzen.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2007 11:31 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann hoffen wir mal, dass sich die Rohöl- und Benzinvorräte in den USA positiv entwickelt haben. Ansonsten wird der Ölpreis morgen Nachmittag wieder ganz schnell in Richtung seines Rekordhochs von vor 14 Tagen klettern...
Kommentar ansehen
20.11.2007 13:18 Uhr von tobo81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das jetzt jeden Tag eine "News" wert?? Weiß zwar nicht, wieviel langeweile manche haben, aber warum muss jeden Tag eine neue News zum immer-noch-stabilen Ölpreis eingereicht werden? Vielleicht sollten sich ja manche daran ein Beispiel nehmen und den Tageskurs ihrer Aktien hier posten. Quellen dafür gibts bestimmt!!
Und eine tägliche Newsmeldung fürs Wetter im Ruhrgebiet hätt ich gern, wenn wir schonmal dabei sind...
Kommentar ansehen
20.11.2007 22:04 Uhr von tertius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tobo81: rheih hat dadurch aber schon Punkte: 6.753.670

Am 4. Februar 2006 nach drei Jahren Mitgliedschaft bei ssn den ersten Platz in der Gesamtwertung erreicht!

Am 17. März 2006 als Erster die vier Millionen-Punkte-Marke geknackt!

Am 13. September 4.500.000 Punkte überschritten.

Am 2. Dezember 2006, die am 26. Okt. an Katerle verlorene Führung in der Gesamtwertung, wieder übernommen.

Am 22. Januar 2007 die 5.000.000-Punkte-Marke überschritten.

Am 4. April 2007 die 10.000 News eingeliefert!

Am 27. Juli 2007 die 6.000.000-Punkte-Marke überschritten.

Am 15. August 2007 die 11.000 News eingeliefert!
Kommentar ansehen
20.11.2007 22:12 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleiben den die: Aussagen zur News, liebe Vorredner.
Erst einmal soviele News schreiben.
Neid? Für mich ein Fremdwort!
Oder soll die Plattform nur "Nippel-News" enthalten?
Geht bitte ins Forum und diskutiert da als hier auf der Kommentar-Plattform.

@Autor: Man müsste mal explizit den weniger bedarften Usern klarmachen, dass der Preis nicht im Nahen Osten oder von der OPEC verlangt wird. Da gibt es die Warenbörse in New York und da werden die heweiligen Kontrake/Termin gehandelt wie an der Aktienbörse. Aber die 100 Dollar-Grenze ist nur noch eine Frage der Zeit.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?