20.11.07 11:59 Uhr
 835
 

Bayern: Beim Versuch seinen Hund zu retten wird Mann tödlich von Zug überrollt

Ein 42-jähriger Mann ging am frühen Sonntagmorgen in der Nähe der oberfränkischen Gemeinde Ködnitz mit seinem Hund spazieren. Als das Tier auf die Schienen lief, wollte es der Mann zurückholen.

Vermutlich überhörte er dabei den vorbeifahrenden Zug, der zwischen Neuenmarkt und Lichtenfels (Oberfranken) verkehrt, wurde von diesem erfasst und tödlich verletzt.

Die sofort verständigte Polizei hat auch den toten Hund in der Umgebung des Mannes gefunden. Mitarbeiter der Kripo Bayreuth vermuteten zuerst einen Selbstmord. Dieser Vorfall erwies sich aber als tragischer Unfall.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Bayern, Bayer, Hund, Zug, Versuch
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2007 11:07 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nähere Umstände sind leider nicht bekannt. Dass der Mann den Zug überhört hat ist nur eine von verschiedenen Möglichkeiten. Eine Verkettung von tragischen Umständen.
Kommentar ansehen
20.11.2007 12:10 Uhr von kleiner erdbär
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
tragisch passiert ja leider öfter, dass jemand seinen hund retten will - egal ob vom bahndamm, aus einem fluss, bei einer beisserei, etc - und dabei selber verletzt oder gar getötet wird...

als hundebesitzer kann ich nur sagen, dass ich das durchaus nachvollziehen kann, wenn man sich in gefahr begiebt, um das tier zu schützen / retten.
allerdings ist es auch nicht besonders schlau, den hund in der nähe eines bahndamms (oder sonstiger gefahrenquellen wie strasse, nur dünn zugefrohrener see oder ähnliches) ohne leine laufen zu lassen, wenn er nicht aufs wort hört...

naja, wie gesagt, schlimme sache... :o(
Kommentar ansehen
20.11.2007 14:37 Uhr von Kalkofe
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
für die Verbalakrobat in der Überschrift: gibt es einen Originalitätsstern extra. Weitere Sterne gibt es allerdings nicht. Die gibt es vielleicht, wenn mal jemand tödlich von einem Messer gestochen wird, o. ä., der Autor ist ja da recht einfallsreich ...gääähn
Kommentar ansehen
20.11.2007 18:07 Uhr von cruzcampo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
envios: Gratulation, dass war der duemmste kommentar des Jahres, und hier wird eine Menge Mist geschrieben. Dein IQ scheint mir auf einem Level mit einem Stueck Raeucherlachs zu liegen.
Kommentar ansehen
20.11.2007 18:35 Uhr von Zylon
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt es auch Fälle, wo Menschen nicht tödlich von Zügen überrollt werden?

Ansonsten: tragisch, aber sowas kann leider immer passieren.
Kommentar ansehen
20.11.2007 18:49 Uhr von roteGraefin
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Der arme Mann: aber was tut man nicht alles, wenn man auf den Hund gekommen ist.

Solange wir eher einen Tierschutzverein, als einen Menschen Schutzverein haben, solange amüsiere ich mich über die Bemerkung von envios.
Kommentar ansehen
20.11.2007 19:22 Uhr von coelian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zylon: gibt es. Aber meistens fehlen dann ein paar Extremitäten und wenn nicht sofort Hilfe kommt, verblutet das Opfer. Wenn man Glück hat, landet man aber parallel zu den Schienen im Gleisbett und man wird zwar überrollt, aber nicht direkt verletzt.
Kommentar ansehen
20.11.2007 19:38 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kalkofe: "Die gibt es vielleicht, wenn mal jemand tödlich von einem Messer gestochen wird"

Nach dem Motto "Mann beißt Hund"?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?