20.11.07 11:23 Uhr
 768
 

Migräne: Neue Studie zeigt bei Migränepatienten veränderte Hirnareale

Forscher des Massachusetts General Hospital in Boston haben herausgefunden, dass für taktile Empfindungen zuständige Hirnrindenareale bei Migränepatienten im Schnitt ca. 21% dicker sind, als normal. Allerdings ist noch nicht klar, ob die Veränderung zu Migräne führt, oder von ihr hervorgerufen wird.

Einige Forscher sind jedoch der Meinung, dass die Verdickung von einer Überreizung der meist jahrelangen Migräneanfällen verursacht wird. Des Weiteren gehen sie davon aus, dass eine Veränderung in der Dicke mit einer stark erhöhten Schmerzempfindlichkeit einhergeht.

Das könnte erklären, warum Migränepatienten oft auch andere "Schmerzstörungen", wie Allodynie (Schmerzen schon bei der geringsten Berührung) aufweisen. Laut der Forscher ermöglicht diese Entdeckung völlig neue Behandlungswege.


WebReporter: fuddlumbegschaeft
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Migräne
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2007 10:22 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Thematik ist wirklich sehr komplex und nur schwer hier wiederzugeben. Wer sich näher dafür interessiert empfehle ich die Quelle zu lesen. Ich bedaure alle Leid geplagten, da ich im Bekanntenkreis auch mehrere extrem schwere Migränefälle habe.
Kommentar ansehen
20.11.2007 12:57 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solche: veränderungen wurden doch aber schon vor langer zeit entdeckt....
Kommentar ansehen
20.11.2007 21:07 Uhr von blub4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na super noch ne studie mich heilmittel wär mir lieber aber davon kann man momentan wohl nur von träumen :)

najo ich nimms mit humor bis mich die nächste attack erwischt :/

mfg blub4
Kommentar ansehen
22.11.2007 15:37 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum guten Glück: bin ich nur Wetterfühlig und bekomme ab und zu Kopfschmerzen bei Wetteränderungen und Tiefdruckgebieten - aber die reichen mir auch...
Kommentar ansehen
24.11.2007 15:17 Uhr von ivi01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre Schön: Wenn man es bald geziehlt behandeln könnte. Es macht keinen Spass zwei tage im dunkeln zu Hocken.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?