19.11.07 18:32 Uhr
 11.210
 

Kino: Es gibt wieder neue Infos zu "Riddick 2"

Der Regisseur von "Pitch Black" und "The Chronicles of Riddick" David Twohy hat auf seiner Homepage neue Informationen zu "Riddick 2" veröffentlicht. Nach all den E-Mails wurde es nun Zeit, über den aktuellen Stand zu berichten.

Demnach macht sich Twohy Gedanken über "Riddick 2", mehr wohl aber noch nicht. Die DVD-Verkäufe waren sehr gut. Doch im Falle einer Fortsetzung wird wohl nicht "Universal" den Film finanzieren.

Es wird eher ein Independent-Film werden. Dies würde weniger Budget bedeuten. "Pitch Black" hat 22 Millionen Dollar gekostet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kino
Quelle: www.comingsoon.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert
In Netflix’ neuer "Star-Trek"-Serie kann Spock einen bevorstehenden Tod wittern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2007 22:07 Uhr von coleman19
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich spielt vin diesel wieder mit!
Kommentar ansehen
19.11.2007 22:09 Uhr von per-version
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha na das wird ja schwer zu toppen, dass man mit wenig budget auch gute filme machen kann, das wissen wir .. aber ma schauen, riddick 2 wird schwierig denk ich ;-)
Kommentar ansehen
19.11.2007 22:48 Uhr von CerealDeath
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Budget: Bei Pitch Black betrug es also 22 Mio... bei Riddick sicher noch einiges mehr... wenn es diesmal noch weniger wird als bei PB wird Vin sicher nicht mitspielen...

Das wird so enden wie mit Starship Troopers 2... der erste Teil war super, aber der zweite sah aus wie eine 1000$ Fanproduktion bei der es noch nicht mal Geld für Platzpatronen gab, sondern wo man nur ein blinkendes Licht an den Mündungen sah.
Kommentar ansehen
20.11.2007 00:29 Uhr von Arciana
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fortsetzungen: Warum muss man zu jedem Film, der halbwegs gut war und auch ein paar Dollar eingespielt hat immer eine Fortsetzung machen? Wieviele gute Filme wurden schon dadurch zur Lachnummer, man muss da nur an Matrix oder Fluch der Karibik denken.
Aber solange die Kunden sowas konsumieren und das Format halbwegs gewinn abwirft, werden wir auch in Zukunft nicht mit stupiden Fortsetzungen verschont werden.
Kommentar ansehen
20.11.2007 01:34 Uhr von CerealDeath
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
FdK & MAtrix @ Arciana: die beiden von dir genannten Filme hatten aber wenigstens noch halbwegs gute Fortsetzungen... da steckte ja wenigstens noch geld und n bissel Aufwand dahinter... selbst die schauspieler waren die selben...

dagegen gibt es aber auch reine komerz-nachvolger die nur auf den erfolg der vorherigen Filme aufbauen sollen...

Meiner Meinung nach sind da halt Starship Troopers 2, House on Haunted Hill 2, Hostel 2 und die ganze Saw reihe n gutes Beispiel für...
Kommentar ansehen
20.11.2007 09:03 Uhr von Doc1899
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn dann Riddick 3: Wie im Titel geschrieben wäre es der dritte Teil, Pitch Black war der erste und Chroniken eines Kriegers der zweite Teil.
Kommentar ansehen
20.11.2007 09:08 Uhr von zia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Doc1899: Nein, denn "Pitch Black" war "Pitch Black"!
Da der Hauptcharakter Riddick, gespielt von Vin Diesel, aber dermaßen gut bei den Fans ankam, wurde auf den Charakter noch ein Film enger zugeschnitten, der dann "The Chronicles of Riddick" hieß. Der neue Film wäre dann der zweite Riddick-Film.
Kommentar ansehen
20.11.2007 12:53 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beide ersten: teile waren schwach...einfach nur diesel-dunkle-stimme-cool--schwache handlung, schwache schauspieler, schwache filme....
Kommentar ansehen
20.11.2007 16:47 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das positive an Riddick: war eigentlich, dass es eben keine klassische Fortsetzung von Pitch Black war. Eigentlich hatten die Filme kaum was gemeinsam, allein vom Stil. Und das war gut. Normale Fortsetzungen sind nämlich fast immer enttäuschend ;)
Kommentar ansehen
20.11.2007 17:07 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Arciana: Ich denk mir das so: Viele Filme sind von Anfang an als Dreiteiler konzipiert aber es wird meist zuerst nur der erste Teil gedreht und in die Kinos gebracht um abzuwarten ob er erfolgreich ist oder nicht. Wenn ja wird weiterproduziert, ansonsten halt nicht. "Krieg der Sterne" war so ein Fall. So wird der Gewinn maximiert und das Risiko minimiert.

Ausgenommen war die "Herr der Ringe" - Trilogie. Die wurde meines Wissens in einem Rutsch gedreht und dann zurechtgeschnippelt. Dadurch bleibt die Zahl der oft teuren Spezialeffekte relativ konstant während sie z. B. bei Krieg der Sterne von Film zu Film massiv anstieg.

Ich mag jedenfalls die Riddick-Filme. Man darf es halt nicht übertreiben wie z. B. "Riddick XII - Massaker im Seniorenheim".
Kommentar ansehen
20.11.2007 17:24 Uhr von derSchmu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Matrix-Checker wer meint, die anderen beiden Matrixteile waren bloed, der hats am Anfang genausowenig kapiert, wie meinereiner damals.
Ich hab mich mal durchgelesen und kann nun ganz und gar nachvollziehen, was die beiden Produzenten mit der Story darstellen wollten. Demnach wird einem schnell deutlich, dass diese Trilogie eine durchaus brauchbare Aussage besitzt, die in einer Animestory verpackt wurde und daher ein wenig undurchsichtig scheint.

Was Riddick und Pitchblack angeht, fand ich Pitchblack besser als Riddick. Gut in beiden Teilen kamm der Charakter von Riddick gut raus, aber das Ende von Riddick fand ich ein wenig albern... da waere mir so ne Mischung aus Teil1 und 2 am liebsten...
Kommentar ansehen
20.11.2007 22:13 Uhr von CerealDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: mir fiel gerade noch ein gutes beispiel für eine gefloppte Komerz-fortsetzung ein.... die Conan Serie... nix gegen die beiden Schwarzenegger filme aber die Serie mit Ralf Möller mit Gummischwert war sau-lahm...

Was Pitch Black angeht so fand ich den Film super, bis auf die farblich nervende Übersättigung, auch wenn sie nur als Stilmittel diente....

Riddick war soweit auch super, da der Film gut den Charakter an sich darstellte...

achja und dann gabs da noch so nen halbstündigen Riddick Trickfilm der ganz nett war aber mehr auch nicht...

nebenbei wurde hier auch angesprochen, dass nur seine dunkle coole stimme hier der hit ist.... das ist quatsch... die Originalstimme von Vin Diesel ist nicht annährend so dunkel und verraucht wie in der deutschen Synchro... und trotzdem wurde der Film ein erfolg.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?