19.11.07 17:05 Uhr
 10.869
 

Update: 15-Jähriger in Dubai vergewaltigt - Einer der Täter ist HIV-positiv

Der in Dubai vergewaltigte Junge wurde vermutlich mit HIV und Hepatitis angesteckt. Tests sollen erst Anfang des Jahres Klarheit verschaffen. Er wurde von drei Männern vergewaltigt. Der älteste Täter ist HIV-positiv und leidet an Hepatitis.

Der Anwalt will den Täter jetzt wegen versuchten Mordes anklagen, da er von seiner Krankheit wusste. Der 35-Jährige und seine Mittäter bestreiten die Tat. Er behauptete zudem, während der Tatzeit betrunken gewesen zu sein.

Im Falle einer Verurteilung müssen die Erwachsenen mit der Todesstrafe rechnen. Der dritte Täter, der noch minderjährig ist, muss mit einer Haftstrafe bis zu zehn Jahre rechnen.


WebReporter: zuckerpuppe87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Vergewaltigung, Täter, HIV, Dubai
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2007 15:23 Uhr von zuckerpuppe87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn er betrunken gewesen sein soll, ist so eine Tat nicht zu recht fertigen. Ich finde es richtig übel.
Kommentar ansehen
19.11.2007 17:27 Uhr von ciaoextra
 
+30 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.11.2007 17:38 Uhr von ShorTine
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wurden die anderen Täter angesteckt das wäre eine angemessene Strafe.

Ich wundere mich etwas, daß in Dubai das Opfer nicht für schwul erklärt oder gar bestraft wurde und die Täter tatsächlich hohe Strafen erhalten. Die scheinen doch etwas bessere Gesetze zu haben als im nahen Saudi-Arabien.
Kommentar ansehen
19.11.2007 17:53 Uhr von miezi
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
oje: der arme kleine: erst vergewaltigt, vom arzt als schwul abgestempelt, dann auch noch mit HIV und hep infiziert... die welt ist schlecht =(
Kommentar ansehen
19.11.2007 18:00 Uhr von ShorTine
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
miezi: War das doch Dieser Fall?
So eine Sauerei. Dann ist das arme Schwein ja doppelt gearscht. Im wahrsten Sinne...
Kommentar ansehen
19.11.2007 18:05 Uhr von Streichholzmann
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
so ein ähnliches thema gab es hier ja schonmal...

traurig das so ein junge nun wegen 2spinnern regelmäßig in ärztliche behandlung muss...

traurig sowas.. für immer wegsperren solche (menschen), die kerle verdienen es gar nicht als mensch bezeichnet zu werden
Kommentar ansehen
19.11.2007 18:13 Uhr von mrorange83
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@Streichholzmann: Genau andersrum:
Die Täter verdienen es als menschlich gebrandmarkt zu werden.

Schau dir die Welt doch mal an, dann weißt du, was "Menschlichkeit" wirklich bedeutet:

Grausamkeit gegenüber der eigenen und allen anderen Arten, Zerstörung, asoziales Verhalten, Mord, Raub, Vergewaltigung und vieles mehr und in allen Facetten und Variationen.

Man sollte davon Abstand nehmen, "Menschlichkeit" zu etwas gutem zu stilisieren. Mensch zu sein bedeutet, zum Abschaum dazu zu gehören, zur Krankheit, die diesen Planeten heimsucht.
Davon kann sich keiner frei sprechen. Für das Verhalten der Täter kann man eigentlich keine Worte haben...
Kommentar ansehen
19.11.2007 20:03 Uhr von GuaranaJones
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@mrorange83: leider hast du bei den meisten fällen recht mit deiner aussage.
man sieht ja wohin unsere erdengesellschaft hindriftet.

also ganz klar ++++
Kommentar ansehen
19.11.2007 20:13 Uhr von Ryan_Sheckler
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ andy_! verzieh dich mit deinen behinderten links zu deiner erbärmlichen homepage!

sowas wie du hat bei sn nichts zu suchen!
Kommentar ansehen
19.11.2007 20:21 Uhr von Hacky82
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Tolles Land: Scheint irgendwie im Arabischen Raum zur Tradition zu gehören Leute zu verschleppen, und dann zu Vergewaltigen. Wahrscheinlich wird er auch noch für schwul erklärt und ausgepeitscht. Wäre ja nicht das erste mal..... Ein Hoch auf die Scharia.
Kommentar ansehen
19.11.2007 21:44 Uhr von Lord Kraligor
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Niveau "Hoffentlich wurden die anderen Täter angesteckt..."

Disqualifiziert...

"Scheint irgendwie im Arabischen Raum zur Tradition zu gehören Leute zu verschleppen, und dann zu Vergewaltigen. Wahrscheinlich wird er auch noch für schwul erklärt und ausgepeitscht. Wäre ja nicht das erste mal..... Ein Hoch auf die Scharia."

Scheint irgendwie im deutschen Raum zur Tradition zu gehören, Leute in Lager zu sperren, zu misshandeln und dann zu vergasen. Wahrscheinlich wird er auch noch als Partisane bezeichnet und gefoltert. Wäre ja nicht das erste Mal... Ein Hoch auf uns tugenhafte Deutsche mit der weißesten Weste von allen.

"Man sollte davon Abstand nehmen, "Menschlichkeit" zu etwas gutem zu stilisieren."

Finde ich nicht. Solange man stilisiert und idealisiert, gibt es Hoffnung. Ich glaube nicht, dass der Ausdruck ´Menschlichkeit´ jemals als deskriptiver Begriff für eine menschliche Eigenschaft gegolten hat, sondern vielmehr ein Idealbild geschaffen hat, nach dem sich jeder Mensch richten sollte, um als solcher zu gelten.
Nicht: ´Menschlich ist, was der Mensch tut.", sondern ´Mensch ist, der sich menschlich verhält.´
Und diese Idee finde ich gar nicht schlecht..

So long..

- Kraligor
Kommentar ansehen
19.11.2007 22:51 Uhr von Lord Kraligor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
traurig 15 Minuten und drei negative Bewertungen. Aber keine Antwort. Naja, schlagen ist einfacher als argumentieren.
Kommentar ansehen
19.11.2007 23:10 Uhr von cheetah181
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Kraligor: Na jetzt sieht man den Beitrag wenigstens wieder. Muss dir recht geben, auf einen Button klicken kann man eben auch ohne Argumente.
Kommentar ansehen
19.11.2007 23:36 Uhr von schlupfloch
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@lord kraligor: Soweit ok dein Kommentar. Nur find ich den Vergleich zu den Deutschen daneben. Gleich ob so manch einer sich wünscht das dem wieder so sei, der Großteil der Deutschen lehnt solch Verhalten oder gar das Vergasen oder Einsperren sicherlich ab. Der Zeitraum in dem das in Deutschland geschehen ist, der ist verschwindend gering(zumindest zeitlich gesehen) im vergleich zu dem Zeitraum in dem es "normal" ist bzw vorkommt oder halt passiert, dass Menschen (in nicht nur diesem Fall in Arabischen Ländern) verschleppt und vergewaltigt werden. Es ist, so hoffe ich nicht an der Tagesordnung, aber es passiert wahrlich viel zu oft. Und die Täter werden auch bei weitem nicht genug bestraft. So ist zumindest mein Empfinden.

PS: Schlechte Bewertungen sind immer schnell gemacht...
Kommentar ansehen
20.11.2007 00:24 Uhr von Lord Kraligor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
schlupfloch Mh, du kommst mit dem zeitlichen Rahmen, dann komm ich mit dem quantitativen. Wieviel Menschen sind jemals in allen arabischen Ländern zusammengezählt durch politische oder religiöse Willkür ermordet worden? Und wieviel im dritten Reich?

Naja. Ich bin im Grunde kein Mensch, der ´Erbschuld´ etc. propagiert. Ich wollte nur ein wenig sticheln vorhin, da ich so Pauschalkommentare a la ´Typisch arabisches Land.´ nicht abkann. Meistens kommen die dann von Leuten, denen absolut jegliches Grundwissen fehlt (unterstell ich jetzt mal einfach) und die sich ihre Meinung aus Klatschblättern bilden (haha, Wortspiel..).
Auf den Punkt gebracht: ´Deuschland: 10-jähriges Mädchen vergewaltigt und ermordet.´ - ´Typisch Araber!´
´Arabien: 10-jähriges Mädchen vergewaltigt und ermordet.´ - ´Typisch Araber!´
Das missfällt mir. =)

- Kraligor
Kommentar ansehen
20.11.2007 02:50 Uhr von schlupfloch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lord: Erst dachte ich du bist auf Diskussion aus....

Aber weit gefehlt. Ich schreib extra zeitlich und betone es extra nochmal, damit du nicht auf die Stufe des Schlechten verweist.

Das ist wie ne Frage mit ner Gegenfrage beantworten. Ja sind wir denn im Kindergarten?

Einfacher gesagt: Das im 3. Reich war definitiv vor fast 70-80 Jahren. Um was es hier geht ist immernoch aktuell.
Kommentar ansehen
20.11.2007 12:58 Uhr von Lord Kraligor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
schlupfloch Wenn ich auf Diskussion aus wäre, würde ich bestimmt nicht so ein undiskutables Thema wählen.
Ja, natürlich argumentierst du auf der zeitlichen Stufe, weil du da klar im Vorteil bist! Warum mir aber verbieten, anders zu argumentieren? DAS ist Kindergarten. Aber hey, belassen wirs dabei. Man sollte Untaten nicht mit Untaten vergleichen, um herauszufinden, welche davon "schlimmer" waren. Das endet in einem quantitativen Vergleich, der niemals wiederspiegeln kann, was tatsächlich passiert ist.
Und ja, das Reich war vor einiger Zeit. Aber in den arabischen Ländern befinden sich die Leute moralethisch gesehen auf einem sehr niederen Level (das "wir Deutschen" aber auch schon durchgemacht haben, eigentlich lange vor dem 3. Reich!). Deshalb mein (wie gesagt, nicht ganz ernstzunehmender) Vergleich mit dem 3. Reich.

userXY:
In aller Kürze: Nein, ich sprach von politischer und religiöser Willkür, meinte damit innerpolitische Verfolgungen, auch wenn die Grenzen manchmal verschwimmen. Allerdings glaube ich, dass der 2. WK den Vergleich mit allen anderen moslemischen Kriegen nichtzu scheuen braucht, geht es um die reine Opferzahl. Konkrete Zahlen wären da mal interessant. Aber wie gesagt, solche Vergleiche finde ich eher nicht so schön...

Würde gerne weiter antworten, aber ich muss los. Mehr dazu später.

- Kraligor
Kommentar ansehen
20.11.2007 15:53 Uhr von Lord Kraligor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Teil 2: Nur weil die Judenverfolgung eine ´Tradition´ hat, legitimiert sie das doch nicht?!
Und zu dem Vergleich Christentum/Islam - 3. Reich: Alle drei Institutionen haben Leichen auf ihrem Weg liegen. Aber nur im dritten Reich wurde industrieller Massenmord begangen (und jetzt komm mir ja nicht mit der Hexenverbrennung...) und nur im dritten Reich war das (sollte gewesen sein) moralethische Bewusstsein und auch die Forschung eigentlich so weit, dass Schwachsinn wie Rassenlehre etc. längst überholt war und eigentlich nicht mehr zur Debatte stand.
Und etwas problematisch wirds dann auch mit der Definition "Christen" und "Moslems". Wer sind die "Christen"? Ab wann kann man einen Mord religiös motiviert betrachten? Beim 3. Reich fällt das mit Sicherheit leichter.

Und noch etwas mehr off-topic:
Zu der Sache ´Ich bin stolz, Deutscher zu sein, habe aber keinen Bock, die ganze Zeit das 3. Reich vorgehalten zu bekommen!´
Naja, mag sein, dass das Thema etwas überpräsent ist, aber dennoch können wir uns nicht aussuchen, auf welchen Teil Deutschlands wir nun stolz sind. Wenn ich auf Deutschland stolz bin, kann ich nicht nur auf das aktuelle Deutschland stolz sein, da es auf das vergangene Deutschland gründet. Und dazu gehören nunmal auch schwarze Kapitel wie das dritte Reich. Und dazu muss ich dann ebenso stehen (nicht im Sinne von gutheißen) wie zu den glorreichen Zeiten. Das dritte Reich ist eben nach wie vor ein Teil von Deutschland und wird immer ein solcher sein. Und ich rede hier gar nicht von ´Erbschuld´ oder überhaupt von Schuld und Richtig oder Falsch. Was geschehen ist, ist geschehen. Und ausblenden oder vergessen ist da nicht drin. Dennoch wäre ich auch dafür, die schöneren Seiten der Deutschen Vergangenheit (Weimarer Republik..) etwas höher zu halten.

- Kraligor
Kommentar ansehen
20.11.2007 16:32 Uhr von Citron
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
der arme junge ach das tut mir leid für ihn....
Kommentar ansehen
20.11.2007 16:59 Uhr von aquarius565
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tscha, was soll ich sagen, dass es sowas auch in Deutschland gibt? Dass soetwas überall auf dieser Erde passiert? Dass Leute, die sich übwer soetwas empören, es im nächsten Augenblick selber tun? Dass viele tausende Mädchen von Angehörigen vergewaltigt werden? Dass Vergewaltigung bis 1990 ein Kavaliersdelikt war? Dass wir selbst im Glashaus sitzen, denn unsere demokratische Grundordnung ist nicht sicher? Schon schlimm, was dem Jungen da passiert ist. Doch meine ich, dass soetwas täglich passiert.
MfG
aqua565
meine meinung ist eine einzelmeinung, niemand braucht sie zu teilen.
Kommentar ansehen
20.11.2007 18:55 Uhr von [email protected]
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
das war doch der: junge, dem der anschließend behandeldende arzt homosexualität diagnostiziert hat ô.Ô
Kommentar ansehen
21.11.2007 00:08 Uhr von CamiiLocos
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
yawoll: das ist eine schöne straf ich hoffe in deutschland wird es auch solche strafmaßnahmen kommen^^
Kommentar ansehen
21.11.2007 06:02 Uhr von Bliskim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein beileid an den Jungen: Also das sowas in jedem Land passiert ist fakt und zu sagen typisch Araber, typisch Deutscher bla bla bla...
Das Thema ist garkein Streit wert in welchem Land sowas öfter passiert.

Was allerdings ein sehr schönes phänomen ist, sind diese ständigen 3. Reich Antworten.
Passt einem Deutschen etwas in einem anderen Land nicht wird gleich diese Nazi schiene rausgekramt und als gegenargument benutzt.
Ein einfaches "In Deutschland gibt es auch genug Vergewaltigungsopfer" hätte es bestimmt auch getan aber nein man muss ja immer die Sünden vergangener Generationen mit rein ziehen und den Deutschen noch 100x erklären das sie damals ja ganz schön mist gebaut haben.
Und Lord Kraligor man muss nicht auf alles Stolz sein, wie kommst du denn darauf?
Kleines beispiel: Erster Test und ne 1 bekommen da kann man stolz sein, zweiter Test und ne 6 bekommen soll man darauf jetzt stolz sein? Sowas wer falscher stolz.
Kommentar ansehen
21.11.2007 14:52 Uhr von Lord Kraligor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bliskim "Und Lord Kraligor man muss nicht auf alles Stolz sein, wie kommst du denn darauf?"

Wie kommst DU darauf, dass ich das gesagt hätte?
Ich sagte, man kann nicht einzelne Bereiche aus der Geschichte ausblenden, um dann auf ein astreines moralisch einwandfreies Deutschland stolz zu sein. Das dritte Reich gehört zur deutschen Geschichte. Punkt fertig aus. Und wenn ich auf Deutschland stolz sein will, dann bin ich natürlich nur auf die guten Seiten stolz, aber ich muss immer berücksichtigen, dass es auch schlechte Seiten gab und gibt.

"Was allerdings ein sehr schönes phänomen ist, sind diese ständigen 3. Reich Antworten.
Passt einem Deutschen etwas in einem anderen Land nicht wird gleich diese Nazi schiene rausgekramt und als gegenargument benutzt.
Ein einfaches "In Deutschland gibt es auch genug Vergewaltigungsopfer" hätte es bestimmt auch getan aber nein man muss ja immer die Sünden vergangener Generationen mit rein ziehen und den Deutschen noch 100x erklären das sie damals ja ganz schön mist gebaut haben."

Absolut fehlinterpretiert. Es ging mir nicht darum, dass es in Deutschland Vergewaltigungsopfer gibt, sondern darum, dass sofort wieder pauschalisiert wird (´Typisch Araber bla bla...´). Deshalb habe ich als _provozierende_ Reaktion darauf das 3. Reich - Beispiel genannt (weil ich genau weiß, dass dieses von jedem erhört wird; warum auch immer). Das sollte dann quasi den Gegenpart (´Typisch deutsch, dass die die Juden umbringen bla bla...´) darstellen. War aber im Nachhinein betrachtet ne blöde Idee, weil das sofort zerpflückt und missverstanden wird. Im Gegensatz zum ´Typisch Araber!´. Das wird stillschweigend hingenommen. Naja.
Wie auch immer.

- Kraligor
Kommentar ansehen
21.11.2007 16:13 Uhr von Poloshirt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: mich würde die Nationalität der Täter interessieren.. In Dubai gibt es dermaßen viele Europäer (vor allem auch Deutsche)... das könnte peinlich werden

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?