19.11.07 16:48 Uhr
 3.175
 

Nvidia 8800M GTX: Schnelles Spielen nun auch auf dem Notebook

Nvidia hat am heutigen Montag, 19. November, die neue Geforce 8800M GTX vorgestellt. Die mobile Variante der "G92-GPU", basierend auf der 8800 GT, verfügt wie die Desktop-Variante über den Video-Processor 2 (VP2), welcher HD-Filmwiedergabe beschleunigt. Außerdem sind 96 Shader-ALUs und 48 TMUs aktiviert.

Dadurch erreicht der Chip eine für Notebooks sehr hohe Leistung, die sich nach ersten Benchmarks auf dem Niveau der Nvidia 8800GTS/640 bewegen - allerdings wurde bislang nur der "3DMark06" getestet, wie das Magazin "PC Games Hardware" berichtete.

In diesem Benchmark erreicht ein Notebook, welches mit einem Intel Core-2-Extreme (2,8 GHz Takt) und einer 8800M GTX ausgerüstet ist, 9.293 Punkte. Negativ fiel der Stromverbrauch auf: Im Benchmark-Durchlauf war nach 37 Minuten die Stromquelle versiegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kadder
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Notebook, Nvidia
Quelle: www.pcgameshardware.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2007 15:10 Uhr von kadder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für Kunden, die gerne auf einen Desktop-Rechner verzichten wollen, ist die 8800M GTX eine gute Lösung: Sie bietet gute Spieleleistung im kompakten Format.
Kommentar ansehen
19.11.2007 17:19 Uhr von Air0r
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hart über 9000 punkte... ich komme mit meiner 8800GTS640, E6600 und 2 Gig ram "gerade mal" auf ca. 8300 punkte im 3dmark06. naja, dafür wird das laptop sicher keine XFi haben...
Kommentar ansehen
19.11.2007 18:54 Uhr von TheManneken
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ verkackeiert: Wer sind nun eigentlich die Dummen? Die, die das Zeug produzieren und es erfolgreich an den Mann bringen? Oder die, die es kaufen und sich dann über Hitze, Stromverbrauch und Lärm beschweren?

;)
Kommentar ansehen
19.11.2007 19:20 Uhr von Misuke
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Air0r: nö aber ne Audigy und das reicht kannste dir für nen Appel und ein Ei nachkaufen
Kommentar ansehen
19.11.2007 19:23 Uhr von saber_
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
vielleicht gibt es auch leute die oft unterwegs sind und ihren desktop nicht mitnehmen koennen?

frag du dich nur was immer du willst...aber es gibt leute die brauchen einfach leistung!

und ob das nun gamer sind die immer die neusten spiele auf lans spielen... oder eben leute die eben den laptop einpacken muessen und ab in eine andere firma um da das projekt abzugleichen.....
mag sein das du deine hardware nicht ausnutzen kannst und somit ganze zeit nur einen bruchteil des potentials nutzt...

aber ich persoenlich kaempfe mit nem dualxeon (3.2ghz) und ner quadro fx5500 und 4 gb ram... und der pc krueppelt immernoch rum... baugruppen ab 1gb+ werden abartig langsam... und FEM sind auch nicht grade wirklich komplizierte berechnungen moeglich... dafuer steht auch ein ganzes rack workstations rum...


und fuer den privatgebraucht kannst du dir heutzutage bei gott einen luefterlosen und stromsparenden pc aufstellen...

von daher verstehe ich denn sinn deiner aussage nicht...
manche brauchen eben die leistung...
Kommentar ansehen
19.11.2007 20:25 Uhr von Hacky82
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sachen die die Welt nicht braucht: Es ist eigentliche ein Wunder, das der Akku das 37 Minuten aushält. Hochgezüchtete Notebooks brennen doch heute schon ein Loch in den Tisch. Durch GTX Grafikmonster entsteht sicher nicht weniger hitze.
Naja der Winter kommt, und Öl ist teuer....
Kommentar ansehen
19.11.2007 21:06 Uhr von markel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleibt die Mobilität?? Also meines Erachtens erwirbt man ein Notebook doch meist um es dann mit sich führen zu können, aber bei ner Akkuleistung von ca. 40 Minuten fange ich wirklich an mich zu fragen, was man damit noch groß anstellen soll?

Hat vielleicht jemand den Stromverbrauch im Idle Betrieb parat?
Das wäre noch recht interessant, denn normalerweise wird doch im Akkubetrieb nicht gespielt, oder?

Markel
Kommentar ansehen
19.11.2007 21:53 Uhr von fBx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gaming laptop: also ich hab ne geforce 7950gtx drin, und habe keinen desktop-pc mehr. bis auf crysis ;) läuft auch alles aktuelle in höchsten details und meist auch noch auf 1920x1200. man sieht also, schnelles spielen aufm notebook ist auch ohne 8800gtx möglich und grad noch bezahlbar ;)
Kommentar ansehen
19.11.2007 22:35 Uhr von Ammy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Air0r: bei den Prozessoren brauchst heutzutage gar keine X-Fi mehr. Ich habe meine X-Fi nur weil ich n schwachen Prozessor hab und Creative es geschafft hat, bei vielen Spielen die höchste Soundqualität zu deaktivieren, sofern keine X-Fi Karte vorhanden ist.
Kommentar ansehen
19.11.2007 23:02 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hacky82: Der Stromverbrauch wird im normalen Betrieb sicherlich nicht so hoch sein und für Leute, die zusätzlich keinen Desktop PC wollen aber dennoch spielen möchten, ist das ideal! Zu Hause kommt ein Laptop eh ans Netzteil!
Kommentar ansehen
19.11.2007 23:42 Uhr von XxSneakerxX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleibt hier die Mobilität? nun im Grunde hat man es hier mit einem "kompakten" Desktoprechner zu tun. Mobil is der Laptop auf keinen Fall. Als Desktopersatz vllt. eine Alternative, obwohl ich hierbei eher auf einen Barebone setzen würde. Zumal spricht vieles gegen den Kauf solch eines Notebooks! Zu teuer, zu laut, keine Mobilität und vorallem zu heiß....Wer will schon gerne auf einer heißen Tastatur zocken? - Und um ein Zockerlaptop handelt es sich hierbei ja...
Für mich ist so ein "PC" total fehl am Platz, da es den eigentlichen Sinn eines Notebooks total verfehlt!
Kommentar ansehen
20.11.2007 01:49 Uhr von Nocverus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mobilität: heisst >nicht< dass man unterwegs arbeiten / zocken kann, sondern, dass mans >einfach< woanders mit hinehmen kann!
somit is auch bei sowas mobilität gewährleistet, oder wiegen die notebooks inzwischen 50kg ?!
nein ? also kein grund zu meckern!

ihr wisst aber auch scho, das n Benchmark nun Grenzen erreicht, die man nur seeehr selten im normalen betrieb ( auch zocken ) sehr selten erreicht ?
in sofern sind 37min noch gut.
Kommentar ansehen
20.11.2007 11:49 Uhr von kostenix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich werd: mir auch so ein teil zulegen ... desktops finde ich einfach zu unhandlich ...

und wer fährt bitte in den wald zocken? normal packt man das teil ein, fährt in die halle oder zu kumpels, stöpselt sich ins stromnetz ein und los gehts...

ein einfaches DTR... nicht mehr und nicht weniger. gemütlichkeit für einen "guten" preis^^

wer ein notebook haben will, von dem er lange akkulaufzeit erwartet, kauft sich keinen Gamer-Notebook....

und diese diskussionen hängen mir zum halse raus,... und ich warte schon seit juli auf solche notebooks!
Kommentar ansehen
20.11.2007 12:34 Uhr von Mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kaufe kein SpieleNoteBook mehr: denn für mein gerade mal 6 monate altes gibt es schon jetzt keinen aktuellen treiber mehr von nvidia. die mobilen karten werden einfach nicht unterstützt...
die folge: ich kann nicht mal vernünftig -bioshock- spielen.
und -crysis- werd ich garnicht erst testen sondern mir lieber wieder einen desktop kaufen.

die mobilität fand ich soweit ganz gut, denn ich kann das teil in 10 sekunden abbauen und überall mit hinschleppen. unterwegs kann ich aber nur 4 stunden lang -sodoku- spielen. :-) oder ich muss es im auto an die 12V anschließen.
Kommentar ansehen
21.11.2007 11:44 Uhr von Nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso zum teufel komme ich: mit nem amd athlon 64 x2 5000+ und ner geforce 8600 gt 512 mbrm nur auf 3800 punkte???
Kommentar ansehen
21.11.2007 16:29 Uhr von fBx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mages: du hast ein treiberproblem?
aus dem grund gibt es laptopvideo2go.com - dort kannst du für JEDEN treiber eine veränderte inf-Datei ziehen, mit der jeder normale Desktop-Treiber auch für die Laptop-Karten installierbar ist. Mache ich selbst schon seit anderthalb Jahren, es hat noch nie Probleme gegeben und die Treiber sind immer aktuell zu halten ;)
Kommentar ansehen
22.11.2007 10:55 Uhr von Mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fBx: OH! das muss ich mal testen. das wäre ja ein ding, wenn das hilft. danke für den tipp!

dennoch wäre es nett, wenn die hersteller dieser "spiele-notebooks" dies selber erledigen würden. eigentlich will ich mich als kunde nicht um solche dinge kümmern müssen.
Kommentar ansehen
15.12.2007 19:18 Uhr von HammyGirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde nur: zu gut wissen, wieviel dieser Spielenotenook kostet. Ich vermute,wahrscheinlich über 3.000 €. Dafür kann ich ja gleich zwei bessere High-End Desktop-PCs kaufen oder gar einen gebrauchten Kleinwagen. Lieber kauf ich mir einen "normalen" Laptop mit langer Akkulaufzeit.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?