19.11.07 15:49 Uhr
 671
 

Dillingen: Bei Zwangsräumung statt Mieter Übungswaffen vorgefunden

Als der Gerichtsvollzieher kürzlich eine Wohnung in Dillingen wegen einer Zwangsräumung öffnen ließ, stieß er anstatt des Mieters auf eine Ansammlung von Waffen.

Eine Menge einfacher Platz- und Gaspatronen, Schreckschusspistolen, bis hin zu Handgranaten entdeckte der Justizbeamte in der Wohnung. Die alarmierte Polizei stellte später fest, dass es sich um nicht scharfe Waffen und Munition gehandelt hatte, sondern um Übungsmaterial aus einer Kaserne.

Der ehemalige Mieter habe sich schon seit einigen Monaten nicht mehr in dieser Wohnung aufgehalten, ergab die polizeiliche Ermittlung. Das Waffenarsenal hatte der Soldat möglicherweise aus der Münchner Kaserne entwendet.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zwang, Miete, Mieter, Übung
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2007 15:57 Uhr von Rinol34
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ist doch gut...! die dinger haben bestimmt sammlerwert....
Kommentar ansehen
19.11.2007 17:03 Uhr von Hier kommt die M...
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
und warum: hat diese news jetzt einen so reisserischen Titel?

Offensichtlich war keine der gefunden Waffen scharf oder funktionsfähig, aber Hauptsache im Titel findet man HANDGRANATEN..tses

Übungshandgranaten hätte sicher auch Platz gehabt :P

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?