19.11.07 10:11 Uhr
 6.328
 

Fußball: Rote Karte löst Massenschlägerei mit 40 Beteiligten aus

Eine Rote Karte gab den Anstoß für eine Massenschlägerei bei der Fußball-Begegnung zwischen dem Turnerbund Oberhausen und den Sportfreunden Königshardt.

Ein Mannschafts-Kollege des vom Platz verwiesenen Spielers ging den Unparteiischen an und entriss ihm die Rote Karte - daraufhin eskalierte die Situation.

40 Mann prügelten aufeinander ein, auch Ersatzspieler und Trainer mischten mit. Drei Menschen kamen mit Verletzungen ins Hospital. Das Spiel konnte nicht fortgesetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Schlag, Karte, Masse, Massenschlägerei, Rote Karte, Beteiligt
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Drittliga-Fußballer bekommt nach 18 Sekunden auf Platz Rote Karte
Fußball: Schottischer Linienrichter sieht Rote Karte, weil er sich übergibt
Fußball: Rote Karte nach Kopfstoß für Manchester-Star Marouane Fellaini

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2007 10:32 Uhr von zia
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bestrafung? Also im Profifußball gäbe es wahrscheinlich Strafen von vielen Monaten Spielsperre, aber wie siehts beim Amateurfußball aus??
Kommentar ansehen
19.11.2007 10:42 Uhr von toffen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
meistens gibt es da einen Ausschluss aus dem aktuellen Spielbetrieb - heißt aus der Liga. Wie lange und ob da noch andere Sanktionen dran hängen weiß ich aber nich.
Kommentar ansehen
19.11.2007 10:43 Uhr von grandmasterchef
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
Killerspiele: Im Zusammenhang mit diesem Spiel / Sportart lese ich immer wieder was von Gewaltakten. Ich fordere ein Verbot dessen.

Ausserdem habe ich gelesen, dass es Ziel sei, Schulmädchen ausserhalb des Stadions zu vergewaltigen.

Huch. Vertan. Das mit den Schulmädchen war ja aus Counterstrike, wie ein Politker meinte. Lööööl.
Kommentar ansehen
19.11.2007 10:59 Uhr von LordKazzak
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Gewalt: Ständig gibts bei diesem "Sport" Ausschreitungen und Krawalle ich frage mich wann Fussball endlich verboten wird.
Kann man überhaupt noch ins Stadion oder auf den Fussballplatz gehen ohne gefahr zu laufen eins auf die Nuss zu kriegen?
Kommentar ansehen
19.11.2007 11:05 Uhr von zia
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@LordKazzak: Was hat es mit dem Sport an sich zu tun, wenn es immer wieder idiotische Fußballer (bedenke Amatauerfußball, also ganz weit unten im Keller) oder idiotische Fans gibt?
Je bekannter eine Sportart, desto größer ist der Fan-Anteil, der bekloppt ist.
Fußball kannst du auch nicht verbieten, was dr vielleicht Recht wäre, aber geh du ruhig weiter WoW spielen, (dein Name lässt keinen Zweifel daran), ich frage mich, wann dieses Spiel endlich verboten wird, weile ALLE Spieler süchtig und gewaltbereit sind (siehe Auseinandersetzungen wg. virtueller Items) und sowieso sind alle dick und haben keine Freunde.
[Ja, der letzte Absatz ist genauso Schubladendenken, wie manch anderer Kommentar hier]
Kommentar ansehen
19.11.2007 11:07 Uhr von Flocke20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann sehr weit gehen, hier bei uns gab es eine Tätlichkeit von einem Spieler gegenüber dem Schiedsrichter. Das ging erst vors Sportgericht und dann vor ein ordentliches Gericht... dort gab es dann auch eine Geldstrafe für den Spieler.
Sportgerichte geben in solchen Fällen des öfteren dann Punktabzüge, Platzsperren, Geldstrafen gegen den Verein etc.

Gerade bei Angriffen auf die Schiedsrichter sind sie zurecht hart.
Der Spieler hier bei uns bekam eine mehrjährige Spielsperre.
Kommentar ansehen
19.11.2007 11:09 Uhr von grandmasterchef
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ironie erkennt nicht jeder. Zynismus noch weniger :>
Kommentar ansehen
19.11.2007 11:25 Uhr von LordKazzak
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@zia: Das ich WoW zocke steht ausser Frage allerdings ist mir noch kein Fall bekannt wo WoW-Fans aufeinander losgegangen sind geschweige denn ein Fan oder Polizist dabei über die klinge springen mussten.
Kommentar ansehen
19.11.2007 11:54 Uhr von aedi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fussball und Gewalt: Wenn man Fan eines Vereins ist, dann sehe ich oft, wie bei vielen die Emotionen durchgehen. Dies sieht man anhand von böhsen zurufen oder Sachen die geflogen kommen.
Leider gibts immer wieder Chaoten, bei denen ist was ganz anderes Locker.
Dann gibts auch noch solche Leute wie hier in der News beschrieben, die mit viel Leidenschaft und Emotion dabei sind, jedoch können solche Leute sich selbst nicht kontrollieren.
Wenn die Stimmung eh scho am kochen ist und einer fängt an, gibts kein halt mehr nach dem Motto "Fussball und Gewalt"..
Kommentar ansehen
19.11.2007 13:15 Uhr von Streichholzmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ LordKazzak: ja man kann noch zum fußball gehen ohne eins auf die nuss zu bekommen was in meiner stadt jede woche zu sehen ist.. hier passiert in ner saison sogut wie gar nichts... ausser eben das typische betrunkene frustrierte die mal nen aussetzer haben.. das gibts aber bei disco besuchen...

zu den fragen wegen der strafe...
da ist alles möglich.. spiel wird für beide vereine als verloren mit 2toren gewertet, ausschulss aus dem restl. spielbetrieb, spieler/trainer lange bis sogar lebenslangen fußball verbot. zivilrechtliche verfahren stehen sicher eh an, wegen körperverletzung etc...

habe es diese saison auch schon bei meinem verein erlebt.. als ein betrunkener fan aufs spielfeld rannte und den schiriassistenten umgehaun hat.. konsequenzen waren.. für heimmannschaft hohe geldstrafe wegen nicht einhaltung der sicherheitsvorkehrungen, gastverein eine geringere strafe wegen dem fan und beide mannschaften bekamen das spiel als 0:2 niederlage gewertet...
Kommentar ansehen
19.11.2007 15:22 Uhr von DMXsuperman
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Fußball in Südamerika: In Südamerika ist es schon fast gang und geben, dass dort rudelbildung und schlägereien während fußballspielen stattfinden. die lieben Fußball halt noch als leidenschaftssport ;)
Kommentar ansehen
19.11.2007 17:27 Uhr von Enny
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
unverständlich: Über soviel Blödheit kann man nur mit dem Kopf schütteln.
Da müßten gleich Wasserwerfer einsatzbereit dastehen und ein Trupp mit Tränengas. Dann ist von Anfang an Ruhe.
Kommentar ansehen
19.11.2007 18:02 Uhr von stellung69
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach <<Das Spiel konnte nicht fortgesetzt werden.>>
Damit hätte natürlich keiner gerechnet....;-)
Kommentar ansehen
19.11.2007 18:11 Uhr von Streichholzmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@enny: nun mal egal auf welche spielklasse bezogen, aber wasserwerfer bei ner "prügelei" auf dem spielfeld durch spieler und trainer einzusetzen, ist falsch... wasserwerfer gehören immernoch gegen randalierer eingesetzt...

achja und zum thema tränengas.. der scheiß eghört nur gezielt eingesetzt... und nicht wie ich es in leipzig erlebt habe gegen familien mit ihren kindern... aba das is nich das thema^^

also verein+spieler bestrafen und fertig... sowas gehört nicht zum fußball...
Kommentar ansehen
19.11.2007 18:24 Uhr von freigeist thekla
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
waren: die italiener nicht dabei?^^(ok ein mieser scherz aber das musste sein :-))
aber ich find das macht fußball noch interessanter- und schockt noch mehr...
Kommentar ansehen
19.11.2007 20:07 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haja easy: mein gott da haben sich halt 40 gegenseitig auf die feige gegeben. da hats garantiert keinen falschen der prügelnden erwischt in den ganzen asi-ligen da unten. :D

sorry, aber ist so.
Kommentar ansehen
19.11.2007 21:02 Uhr von Wurster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal Unterklassen Fussball: Fargt mich nich warum aber ich freu mich immer wenn ich sowas les
Kommentar ansehen
19.11.2007 21:43 Uhr von Moefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das würde: im profi fussball ein lebenslanges verbot für den spieler bedeuten....
Kommentar ansehen
19.11.2007 23:14 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Streichholzmann: Wenn sich 40 Idioten auf dem Fußballfeld die Köpfe einschlagen dann ist das ein sehr wichtiger Grund da mit Wasserwerfern und Tränengas dazwischen zu gehen.
In den letzten Monaten ist es für viele geradezu in Mode gekommen zum Spiel zu gehen um sich zu prügeln. Fußball ist dabei nicht so wichtig.
Kommentar ansehen
20.11.2007 07:31 Uhr von Streichholzmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@enny: wie gesagt hier geht es nicht um fans die randalieren, sondern um eine auseinandersetzung zwischen schiris,spielern und trainern.. welche in einer der untersten klassen spielen...

du kannst nicht auf tausenden fußballfeldern am wochenende einen wasserwerfer hinstellen, nur weil die spieler sich prügeln können...

da kannst ja auch gleich zum eishockey 2wasserwerfer aufs eisfeld schicken wenn sich die spieler prügeln^^
Kommentar ansehen
20.11.2007 11:49 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Streichholzmann: Tja, dann muss man zu anderen Mitteln greifen.
5 jahre Zuchthaus für alle Beteiligten ist eine sehr wirksame Methode zur Abschreckung.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Drittliga-Fußballer bekommt nach 18 Sekunden auf Platz Rote Karte
Fußball: Schottischer Linienrichter sieht Rote Karte, weil er sich übergibt
Fußball: Rote Karte nach Kopfstoß für Manchester-Star Marouane Fellaini


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?