18.11.07 20:53 Uhr
 1.256
 

Köln: Zwei Schüler planten Amoklauf - Ein Tatverdächtiger beging Selbstmord

Zwei Schüler, 17 und 18 Jahre alt, planten wohl einen Amoklauf am Georg-Büchner-Gymnasium (Köln-Weiden). Dieser sollte angeblich am ersten Jahrestag des Blutbads von Emsdetten stattfinden.

Den Plänen der beiden Schüler kam die Polizei auf der Spur, als einer von ihnen gegenüber seinen Freunden mit der geplanten Tat prahlte - diese informierten daraufhin die Polizei. Hausdurchsuchungen brachten diverse Waffen sowie eine "Todesliste" mit Namen ans Licht.

Polizei und Schulleitung haben sich mit dem 17-Jährigen unterhalten - anschließend warf sich der Schüler vor eine Straßenbahn. Der 18-Jährige wurde inzwischen inhaftiert. Er ist geständig und hat die geplante Tat zugegeben.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Schüler, Selbstmord, Amoklauf, Tatverdächtiger, Tatverdächtige
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2007 20:57 Uhr von _Midnight Man
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
häuft sich das, oder kommt mir das nur so vor?
gut dass die grünen das verhindert haben, aber bild ich mir nur ein dass die kids neuerdings gefallen an schulamokläufen bekommen?

ich verstehs nicht...
Kommentar ansehen
18.11.2007 21:02 Uhr von DOMM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei unsauf der SChule: gab es auch so eine Drohung (in GT). Und die Lehrer erzählen uns da was von Polizeiübung.
Kommentar ansehen
18.11.2007 21:05 Uhr von zuckerpuppe87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich versteh das auch nicht.
die versuchen alles nach zu ahmen.
Kommentar ansehen
18.11.2007 21:36 Uhr von cruelannexy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ist: jetzt wahrscheinlich in die mode gekommen sowas... idioten....
Kommentar ansehen
18.11.2007 21:40 Uhr von Betazoide
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Arme Jungs: Erst keine Perspektive bekommen, eventuell Außenseiter, Elternhaus?, Vater und/oder Mutter ohne Job, aber wen interessiert`s.

Noch nicht einmal genug Knete für vernünftige Ausrüstung und dann noch von Leuten hochgenommen die einen Suizid zulassen.

Nehmt lieber die Gesellschaftschicht unter die Lupe die den Jungs die Argumente liefert!
Kommentar ansehen
19.11.2007 00:49 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das muss ansteckend sein Scheint wirklich in Mode zu kommen. Aber was hatten die wohl vor mit den "Waffen"? Wirklich gefährlich werden die nur, wenn man ganz ganz dumm trifft, andernfalls gibts einen blauen Flecken.
Kommentar ansehen
19.11.2007 04:16 Uhr von guetsel27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aufgebauscht: Wahrlich: Ich will nichts beschönigen. Man sollte jeden noch so irrealen bzw. verrückten Plan, Unschuldige zu gefährden, verletzten oder gar zu töten, verfolgen und verhindern. EINDEUTIG!!!

Aber mit dem "Waffenarsenal" von einer Armbrust mit ca. 20 Schuss und Soft-Air-Waffen wäre es sicherlich ein "Mini-Massaker" geworden. Obwohl die Armbrust nicht zu unterschätzen ist und tödliche Verletzungen verursachen kann. Nur mit Soft-Air-Waffen ist auch hierzulande noch niemand ernsthaft verletzt worden.
Kommentar ansehen
19.11.2007 04:19 Uhr von guetsel27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ DOMM: Das musste mir mal erläutern, wo und wann es in Gütersloh einen tatsächlichen Fall von Drohung bzw. versuchtem Amoklauf gegeben hat...
Kommentar ansehen
19.11.2007 08:29 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der lächerlichste Amoklauf der Geschichte: ich habs heute Morgen auf N24 gesehen.
Da habt die Polizei die sichergestellten Waffen präsentiert

Es waren Softairpistolen und ne Armbrust. Hallo?
Selbst die härtesten Softairpistolen richten bei direktem aufliegen auf der Haut keinen nennenswerten Schaden an und ne Armbrust braucht mehrere Minuten zum laden.
Also Effektiv hätten die vielleicht ein paar leuten das Auge ausschießen können und einen Lebensgefährlich verletzten können.

Also das ist wohl etwas anmaßend von nem Amoklauf zu reden.
Kommentar ansehen
19.11.2007 09:43 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@guetsel und lucky Waffenarsenal! mich hätte es ja beinahe zerissen als ich dieses "arsenal" gesehen habe!

2x softair (weit unter 0,5 joule) und EINE armbrust (die ja bekanntlicherweise gerade im dauerfeuer kleine bis mittlere städte verwüsten kann *kopfschüttel*

selten was eine übertrieben berichterstattung gesehen!

zum kotzen....
Kommentar ansehen
19.11.2007 10:57 Uhr von bopper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Amoklauf": Das wird ja langsam lächerlich, wie undifferenziert und inflationär von einem "Amoklauf" gesprochen wird.

Bei Steinhäuser war das vielleicht die richtige Vokabel, aber schon der Depp von Emsdetten war kein "Amokläufer" mit seinem Vorderlader und die Softairheinis von Köln schon gar nicht.
Kommentar ansehen
19.11.2007 13:12 Uhr von edi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin ich froh: dass das keine migranten waren.
Kommentar ansehen
19.11.2007 13:38 Uhr von projectdeepsleep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsame Jugend: verkünden Ihre Sinnlose tat und wundern sich das sie vorher hochgenommen werden. Was ich nicht verstehe ist warum die so was planen und aus welchem Grund. Nur um mal in der Zeitung zu stehen muss man doch nicht gleich sich so gefährden bzw andere gefährden.
Sein leben dagegen einzutauschen einmal groß in der Schlagzeile zu stehen finde ich bescheuert.
Die Jungs verwechseln spaß mit hass oder so denn wer wirklich soetwas aus hass tut der kündigt vorher nichts an.
Jetzt hat er seine Rechnung bezahlt und davon hat er jetzt auch nichts. Ich hoffe das hört bald auf diesem Amok trend.
Wenn jemand so wenig am eigenen Leben liegt dann hoff ich für die jenigen das die Bahn nicht mehr so lange streikt dann könnt ihr euch gern auf die gleise setzten aber zieht nicht menschen mit rein die dafür nichts können. Trittbrett Amokläufer = feige Schweine mit 0 Verstand !
Kommentar ansehen
19.11.2007 15:34 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Betazoide: "...von Leuten hochgenommen die einen Suizid zulassen."

Aha. Was hätte man denn deiner Meinung nach sonst machen sollen? Ich möchte ja nicht wissen, was für ein Geschrei das gegeben hätte, wenn man ihn vorbeugend in Haft genommen hätte...
Kommentar ansehen
19.11.2007 15:36 Uhr von Garviel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@projectdeepsleep: Sorry, aber Selbstmord auf Bahnstrecken ist keine Lösung. Was meinst Du, wieviele Lokführer jährlich wegen Selbstmördern berufsunfähig werden und wie viele Sanitöter psychische Schäden davontragen, wenn sie diese Idioten oder ihre Einzelteile aus den Gleisen rauszuzeln müssen?
Kommentar ansehen
19.11.2007 15:51 Uhr von Ru5hh0ur
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
schueler vz: das schuelervz profil ist gesperrt
aber wenn man geschickt ist, kann man sich die fotos noch anschauen auf die er verlinkt ist...
15 freunde hatte er bei schülervz. nicht gerade viel....
Kommentar ansehen
19.11.2007 16:01 Uhr von The_Nothing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: "15 freunde hatte er bei schülervz. nicht gerade viel.... "

--> Wieso? Weil er nicht wie verrückt jeden einzelnen Spinner zu seiner Kontaktliste hinzugefügt? Ich hab im Studivz auch nur Verlinkungen mit 17 Leuten, würde mich aber kaum als Außenseiter sehen. Mein Leben spielt sich nun einmal hier ab und nicht in irgendeinem virtuellen Verzeichnis.

Leute mit unendlichen langen Freundeslisten sind genausschlimm wie die, die sich ihre ICQ-Kontaktliste mit 10.000 Kontakten vollballern, ohne auch nur 10 Prozent davon im realen Leben zu kennen.

Schwachsinniger Kommentar von dir, sorry.
Kommentar ansehen
19.11.2007 16:23 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was komisch ist: dass nicht mehr killerspiele für sowas verantwortlich gemach twerden....biem letzten mal auch schon nicht....
Kommentar ansehen
19.11.2007 19:09 Uhr von ShorTine
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentare werden besser: Ich freue mich, keine absoluten Müllkommentare dazwischen zu lesen.

Insgesamt ist die Sache ganz gut ausgegangen. Man hätte die beiden zwar in die Psychatrie einliefern können, es ist aber auch so (noch) kein größerer Schaden entstanden.

Um den Straßenbahnfahrer tut es mir aber leid. Hoffentlich kommt er bald über die Schweinerei hinweg.
Kommentar ansehen
19.11.2007 19:12 Uhr von snm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schön für die erbärmliche Presse: Endlich wieder Schlagzeilen.
Über das "Waffenarsenal" muss ja nichts weiter gesagt werden auch solche Vorschnellen Schlagzeilen wie "Massaker verhindert" kotzen mich nur an.

Gut das Schüler sich an die Polizei gewandt haben, traurig das dabei ein "Verdächtigter" Schüler nach den Verhören durch die Polizei Suizid begangen hat. Schlecht das Schüler in dem Alter immer noch nicht wissen wie sehr man einem Menschen durch Ausgrenzung oder sogar Mobbing verletzen kann.

Wie sich jetzt herausgestellt hat, hatten die Schüler nicht vor ein "Massaker´" zu verüben:
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
19.11.2007 20:08 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir: Tja, vielleicht wacht die Gesellschaft endlich auf und bemerkt, dass die Krankheit andere Ursachen hat, sozialer Abstieg und Mobbing sind die Hauptursachen.

Ich denke, bei den meisten Amokläufen an Schulen tragen die Opfer eine nicht unerhebliche Mitschuld, was allerdings keine Rechtfertigung für solche Taten ist.
Kommentar ansehen
20.11.2007 17:53 Uhr von projectdeepsleep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Ja da hast du Recht. Nagut der gute alte Strick im Keller tut es auch. Es ging eigendlich nur darum das ich es schlichtweg dumm finde wegen ner versauten Note oder weil man mal paar leute über den Haufen ballern will mit Waffen in die Schule zu rennen.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?