18.11.07 20:46 Uhr
 18.759
 

Cyber-Mobbing - 13-Jährige begeht wegen ehemaliger Freundin Selbstmord

Megan Meier lernte auf der Internetseite MySpace Josh kennen und verliebte sich. Allerdings hätte sie im Alter von 13 Jahren noch gar keinen Account auf der Seite haben dürfen. Dazu kam, dass Josh nicht der war, für den sie ihn hielt. Eine ehemalige Freundin gab sich als Josh aus.

So spielte diese ehemalige Freundin der übergewichtigen und depressiven Megan vor, sich für sie zu interessieren. Plötzlich bekam Megan Beschimpfungen wie "fette Schlampe" zuhören. Megan konnte damit nicht umgehen und erhängte sich am 16. Oktober in ihrem Zimmer.

Die Eltern des Mädchens, die sich haben scheiden lassen, brachten die Mobberin vor Gericht. Jedoch findet das Anti-Mobbing-Gesetz aus dem Jahr 1974 keine Anwendung auf das Internet. Die Mobberin fühlt sich "ein bisschen" schuldig am Tod von Megan, was jedoch kein wirklicher Trost für die Eltern ist.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Freund, Selbstmord, Cyber, Mobbing
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2007 21:01 Uhr von rheih
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Bessere: und wesentlich ausführlichere Quelle findet sich hier:

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
18.11.2007 21:17 Uhr von Danymator
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Tragisch: "Jedoch findet das Anti-Mobbing-Gesetz aus dem Jahr 1974 keine Anwendung auf das Internet. Die Mobberin fühlt sich "ein bisschen" schuldig am Tod von Megan,"

*kotz*
Kommentar ansehen
18.11.2007 21:45 Uhr von Betazoide
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Reality ? Dei Rechtsprechung ist als einziges Organ unserer Gesellschaft noch nicht im Cyberspace eingetrudelt !
Kommentar ansehen
18.11.2007 21:52 Uhr von J_Frusciante
 
+24 | -23
 
ANZEIGEN
wenn man sich verliebt, bevor man jemand persönlich kennt, ist man selber schuld?

und nun bewertet mein kommentar negativ!
Kommentar ansehen
18.11.2007 22:22 Uhr von Borgir
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@zuckerhut: um genauere informationen über das thema zu erhalten kann man die quelle lesen. sn=shortnews....es ist einfach kein platz um alles unterzubringen...leider
Kommentar ansehen
18.11.2007 22:39 Uhr von torix
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ zuckerhut: Es ist nur dann eine Hexenjagt wenn der Auslöser unbegründet ist!
Kommentar ansehen
18.11.2007 23:14 Uhr von jsbach
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Deswegen: Das INet ist anonym: und für manche - auch für mich - in manchen Dingen nicht zu unterscheiden. Gerade das Anonyme des INet -ist es eine Mann oder Frau - haben wir doch teilweise auch hier bei SN und verleitet manchen Postings loszulassen, die sonst sie im Bekanntenkreis nicht mal äußern würden.
Wann weiss weder das Alter, noch irgendwas von dem/r UserIn.
Deswegen bin ich in vielen Foren auch immer mit Bild vertreten, denn die Leute soll auch wissen wer ich bin. Wohnort ist ja egal.
Kommentar ansehen
18.11.2007 23:17 Uhr von -Soul-
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
... ähm, sollte unter Brennpunkte nicht aktuelle Themen stehen?! Das tragische Ereignis war am 16.10.06. Das sollte wenigstens vermerkt werden.;-)

Zitat aus dem Spiegel: Megans Leben endete im Oktober 2006.
Kommentar ansehen
18.11.2007 23:32 Uhr von Ostomy
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@ J_Frusciante: Beim solchen Beiträgen könnte ich nur noch kotzen. Denkst du eigentlich auch mal nach bevor du schreibst?
Das Mädchen war gottverdammte 13 Jahre alt, wurde vermutlich von jedem ausgegrenzt, in der Schule gemobbt, hatte keine Freunde war den ganzen Tag einsam depressiv und unglücklich. Und jetzt lernt sie im Internet jemanden kennen der sie wirklich zu mögen scheint, der sie nicht diskriminiert und ausgrenz weil sie dick ist, endlich gibt es jemanden der sie scheinbar versteht und sie mag. Glaubst du nicht dass ein 13 jähriges Mädchen sich schnell in so jemanden verguckt auch wenn sie ihn nicht persönlich kennt?
Aber gut, du warst mit 13 vermutlich der König der Straße, du hattest nie derartige Probleme. Schon klar dass du das nicht nachvollziehen kannst.
Kommentar ansehen
18.11.2007 23:46 Uhr von The_free_man
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hm, das ist aber eine der Grundregeln im Internet. Und die sollte man eigentlich auch seinen Kindern klarmachen.
Man kann sich nie auf Aussagen anderer verlassen, denn nirgendwo kann man so gut lügen.

Gerade für die Partnersuche ists essentiell:
1. Bilder auszutauschen.
2. Wohnorte austauschen.
3. Telefonieren und
4. an einem neutralen, sicheren Ort (Straßenkaffee o.ä.) zu treffen.

Es ist Unsinn es vorher zu Emotionsentwicklung und Liebesgefühlen kommen zu lassen - sonst kann es mitunter sehr schmerzhaft sein, wenn die Erwartungen und Vorstellungen die man sich unterdessen gemacht hat, heftig enttäuscht werden.

Ich kann mir gut vorstellen wie sich das Mädchen gefühlt hat.
An Depressionen erkrankte Menschen neigen dazu sich extrem an solche Dinge zu klammern, die jemand anderes garnicht so eng sehen würde.
Das Selbstwertgefühl ist im Keller / nicht vorhanden, verbunden mit einer Instabilität.
Und wenn man ihnen dann (eventuell noch über längere Zeit, das stand da jetzt leider nicht) auf so niederträchtige Art und Weise Hoffnung macht, um diesen Strohhalm dann wieder wegzureissen, können solche Kurzschlussreaktionen passieren.

Schlimm dass diese "Menschen" für diesen Mord nicht belangt werden können.
Kommentar ansehen
18.11.2007 23:52 Uhr von J_Frusciante
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
@ Ostomy: "Denkst du eigentlich auch mal nach bevor du schreibst?"

ja ich denke nach bevor ich schreibe


"Glaubst du nicht dass ein 13 jähriges Mädchen sich schnell in so jemanden verguckt auch wenn sie ihn nicht persönlich kennt?"

wird man da nicht misstraurisch? :S

"Aber gut, du warst mit 13 vermutlich der König der Straße,[...]"

JA ich war der könig der straße, all meine untertanen hatten mir abgaben zu leisten.
Kommentar ansehen
18.11.2007 23:56 Uhr von J_Frusciante
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@The_free_man: Es ist Unsinn es vorher zu Emotionsentwicklung und Liebesgefühlen kommen zu lassen - sonst kann es mitunter sehr schmerzhaft sein, wenn die Erwartungen und Vorstellungen die man sich unterdessen gemacht hat, heftig enttäuscht werden.


genau so sehe ich das auch
Kommentar ansehen
19.11.2007 00:04 Uhr von Ratem
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
kannst der kleinen doch nicht vorwerfen sich vorschnell verliebt zuhaben....

sie ist 13, anfang oder mitte pupertät, weiß noch nicht genau wo sie im leben steht, sieht sich selber vielleicht als hässlich un fett an und findet schließlich jmnd der sie versteht, ihr aussehen akzeptiert und obendrein noch ihren geschmack entspricht. aus diesem lichtblick wird schnell liebe die ebenso schnell wieder endet...

was mich an der sache eigentlich am meisten getroffen hat, ist das die mutter der täterin, eine frau mit lebenserfahrung an so einem stubiden, moralisch unverständlichem spiel mitmacht. dafür gibt es in meinen augen keine entschuldigung
Kommentar ansehen
19.11.2007 00:12 Uhr von ciaoextra
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Borgir: Gerade Du, nach zigtausend Nachrichten, solltest wissen, dass es nicht darum geht, alles aus der Quelle in 3 KA zu packen, sondern darum, das Wichtigste in der Quelle zu finden und wiederzugeben. In diesem Fall hast Du wirklich versagt, denn es steht zwar etwas in deinen 3 KA, aber mit Sicherheit nicht das Wichtigste aus der Quelle.
Kommentar ansehen
19.11.2007 02:24 Uhr von per-version
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur tragisch, sie zu bestrafen ist sicher schwer, aber durch ein veraltetes Gesetz überhaupt nich bestraft zu werden .. unfair!
Kommentar ansehen
19.11.2007 08:01 Uhr von inging
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schaut den Kindern einmal über die Schulter: wenn diese chatten und ihr werdet rote Ohren bekommen.
An einem WE hat meine 14 j.Enkeltochter mit Ihrer Freundin bei mir übernachtet. Sie waren in einem Chat Room für 14-16 jährige unserer Kleinstadt.
Ich war entsetzt über die Sprache und die derben Angriffe untereinander. Die Admin passen nicht wirklich richtig auf,was die Kids sich an die Köpfe werfen.
Mein Enkelchen hat tatsächlich überlegt ob sie ihre Nase operieren lassen sollte,weil alle im Chat behaupteten, diese sehe aus wie die von Michael Jackson. Sie war total verzweifelt, dies hatte auch eine ehemalige Freundin in Umlauf gesetzt.
Es ist wirklich wichtig zu wissen,was die Kids im Internet tun,damit solche Tragödien nicht passieren.
Kommentar ansehen
19.11.2007 08:04 Uhr von der mitm holzkranzt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@falke22: so siehts nämlich aus!
Kommentar ansehen
19.11.2007 09:02 Uhr von mücke1982
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
warum "josh" bestrafen? josh ist ja nur der tropfen und nicht die wurzel!

Außerdem war es war ja selbstmord.

Wenn ich kein bock mehr hab zu leben, spring ich vor n zug und sag mein nachbar war schuld, denn der hat mich immer ausgelacht! Mag ihn halt nicht - wegen parkplatz (nur ein beispiel). Ich will ihm schließlich noch was heimzahlen mein nachbarn. Vor dem gesetz gibts da keine strafe

Da sind wohl die eltern schuld schlechte erziehung warum internet und kein sport ??????
Wär das problem gelöst!!!!!!!!!!

Ist es ist leider normal, dass man in der schule, arbeit auch unter freunden blöd angeredet oder gemoppt wird da muss man halt drüber stehen also ich wurde so erzogen

Ich kenn drei mädchen die sich auch umbringen - drogen nehmen - abhauen wollten bla bla bla - da gehts viel um die aufmerksamkeit in der pupertät nichts anderes.Sie leben alle noch.
Meiner meinung sind die eltern hauptschuldig vernachlässigung der erziehung und aufsichtspflicht wenn sie depressiv ist muss ich aufpassen!



ja genau: mc donalt´s und fernsehverblödung

"welch kranke welt"
Kommentar ansehen
19.11.2007 11:18 Uhr von Blackrose_de
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@writinggale: widerspruch! die kommen nicht das nächste mal als ratten zur welt, denn ratten sind soziale wesen. die einzige spezies die zu denen passt ist - der mensch

und es kotzt mich immer wieder an wie viele schwachköpfe es hier gibt! ihr die schuld zu geben weil sie sich im intenet verliebt ist einfach nur krank und zeugt von der nicht-nutzung des gehirns. man veliebt sich nicht weil man es plant oder weil man es will, sowas passiert einfach. und gerade menschen die sonst ausgegrenzt werden sind für sowas sehr anfällig. somit sind daran nicht die eltern schuld, sondern die gesellschaft in der sie lebte.
und dem opfer die schuld zu geben "wenn sie keinen bock mehr hat zu leben bringt sie sich um und gibt jemand anderem die schuld" ist einfach nur arm, abrundtief mies. man nimmt sich nicht das leben weil man keinen bock mehr hat zu leben, sondern weil man das leben nicht mehr erträgt.
die niedertracht der tat besteht nämlich darin auf jemanden einzutreten der schon am boden liegt. dadurch hat sich die täterin, und mehr noch die mutter der täterin, schuldig gemacht.
mir drängt sich der verdacht auf dass die, die hier die täterin in schutz nehmen, damit nur ihr eigenes fehlverhalten im RL rechtfertigen wollen .... und dass sie nie wirkliche schwierigkeiten im leben gehabt haben.

mies, ganz ganz mies
Kommentar ansehen
19.11.2007 13:45 Uhr von engineer0815
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wann lernen eltern endlich: das www als rotlichtbezirk warzunehmen und danach zu handeln?

abgesehen davon find ich das "öffentlichmachen" der namen der täterfamilie ne gute sache - gibt andern eltern die möglichkeit ihre kids vor solchem pack zu schützen.
Kommentar ansehen
19.11.2007 14:10 Uhr von mücke1982
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ja genau! ich war selber mal ein dickes kind und wurde gehänselt in der schule liebskummer öfter als jeder andere weil dich kein mädchen mag ich war halt zu fett. oder die andern von der gesellschaft so geprägt, dass man dicke ärgert - oder nur nach dem ideal strebt.

Ich wollte auch sterben hab aber dann abgenommen und jetz nach zehn jahren liebeschaos endlich meine traumfrau gefunden und bin seit 2jahren glücklich.

Geb trotzdem meinen eltern die schuld dafür! Sie hätten mich anders ernähren müssen. Obwohl ich mich gut mit ihnen versteh.

Jeder hat probleme, aber die "hänseler typen" sind trotzdem keine morder sondern nur blödmänner
Kommentar ansehen
19.11.2007 15:15 Uhr von Laboras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bodenlos: Das is das mit Abstand übelste was ich je übers I-Net gehört hab. Das man seine Kinder irgendwie vor Pornografie schützen soll (was schon praktisch unmöglich is) ok, aber wie soll man sie davor beschützen?! Wenn man die Quelle liest (spiegel.de) dann merkt man schon das das mädchen schon heftig kontrolliert wurde und trotzdem.

Ach ja: @Blackrose_de:
...und zeugt von nich-nutzung des gehirns...
Doch. Das Hirn benutzen sie wohl, allein mir fehlt das Herz bei diesen "Menschen".
Kommentar ansehen
19.11.2007 15:37 Uhr von KingPR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: Sie wurde dadurch sicher zum Selbstmord getrieben... Hallo?
Niemand bringt sich wegen so etwas um!
Sie hatte sicher schon vorher starke Probleme und hätte sich sicher auch wegen etwas Anderem umgebracht.
Die Eltern des Mädchens sind schuldig, nicht die der "Täterin",
weil sie ihr Kind vernachlässigt haben, ihre Probleme nicht bemerkt haben.
Das soll nicht heißen, dass das Verhalten der "Täterin" gut war, aber es ist wirklich ganz schön übertrieben, sie für den Selbstmord verantwortlich zu machen.
Kommentar ansehen
19.11.2007 15:42 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte solche Menschen wegen Mordes in mittelbarer Täterschaft anklagen oder so ähnlich - lebenslang wegsperren, sozialtauglich ist die Göre sowieso nicht mehr, kein Verlust für die Gesellschaft, wenn man die Täterin einfach bis zum Tode einsperrt.
Kommentar ansehen
19.11.2007 16:22 Uhr von Haggi20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hintergrund: 1. Das Mädchenhielt sich für dick und deswegen allein, allein wenn man sich dies einbildet führt es zu einer Ausgrenzung und Abschottung der Person. Mit der Zeit wird man immer einsamer und irgendwann trifft man jemanden der einen versteht, endlich kann man wieder ein normales Leben führen. Man ist glücklich. Doch dann endet das Glück jeh, wenn man erfährt daß man betrogen wurde - noch dazu von einer Freundin. Dieser Schock sitzt tief, sosehr, daß man die Welt um sich herum nicht mehr wahr nimmt. Je nachdem wie stark die Persönlichkeit ist und ob sie noch Hoffnung auf eine besser Zukunft hat, kann sie sich dann das Leben nehmen.
Aber das Schlimmste ist, daß die Schuldige, die ihr diese tiefe Wunde (seelischer Art) zugefügt hat, unschuldig davon kommt und nicht mal Reue zeigt. Sie als Freundin hätte wissen müssen, daß das Mädchen labil war, da sie sich ausgegrenzt hat.

Ich hoffe mal, nicht zu sehr ausgeschweift zu sein.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?