18.11.07 14:25 Uhr
 5.672
 

Bremer Professorin bezeichnet neuen Verantwortlichen für Klimawandel

Für die Bremer Professorin Ines Weller ist der Verantwortliche eindeutig der Mann. Er verzehrt mehr Fleisch, fährt größere Autos, legt mehr Kilometer zurück und folgt unbelehrbarer diesem Verhalten als Frauen. Auch die unterschiedliche Entlohnung der Geschlechter war Thema der Untersuchung.

Ihr Fazit: Der Mehrverdiener Mann verbrauche mehr Ressourcen und verursache allein dadurch mehr Emissionen. Frauen seien sensitiver für die Auswirkungen des Klimawandels, würden besorgter und sensibler reagieren, zeigte Weller auf.

Angesprochen auf Lösungen monierte sie eine fehlende Berücksichtigung der weiblichen Sicht. Frauen würden sich eher disziplinieren, auf Autos oder Fleisch verzichten, ein Tempolimit einführen. Männer würden hier eher Verbesserungen ihrer technischen Spielzeuge bevorzugen.


WebReporter: Shakotai
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Klima, Klimawandel, Professor
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2007 13:32 Uhr von Shakotai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Thematik Klimawandel auch noch für den Geschlechterkampf instrumentalisiert? Gehen Schwarzer und Kohorten die Argumente aus?
Kommentar ansehen
18.11.2007 14:29 Uhr von Bibip
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
hat die Minderwertigkeitskomplexe!!!!
Kommentar ansehen
18.11.2007 14:36 Uhr von Nehalem
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Getroffene Hunde bellen.

Grüße, ich fress jetzt ersma ein Mediumsteak.
Kommentar ansehen
18.11.2007 14:41 Uhr von Blackman1986
 
+8 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2007 14:42 Uhr von ron11
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
traurig wir sind alle schuld frauen wie maenner......also lieber zusammenarbeiten und die dummen sprueche lassen.....so haben unser kinder und enkelkinder keine zukunft
Kommentar ansehen
18.11.2007 14:50 Uhr von fettes Schaf
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
FCKW und die Männer haben sich vor einigen Jahren/Jahrzehnten haarspray aufn Kopf geknallt das voll war mit FCKW....

nur EIN Gegenbeispiel....so einfach geht das nicht werte Dame...Schuld am Klima sind alle, manche mehr, manche weniger, manche fast gar nicht....

was mir grad noch so spontan einfällt, Frauen kaufen mehr Kleidungsstücke die in indien von Kindern zusammengenäht werden (oder so ähnlich....)
ach, da gibts tausende Sachen die eine bestimmte Bevölkerungsgruppe mehr oder weniger konsumiert, ob Frau, Mann, Schwarz, Weiß, Grün, Gelb, grün mit Punkten, dick, klein, groß, dünn, doof, reich, arm und was weiß ich....die einzige Verallgemeierung ist wenn dann die westliche Industrie/Wohlstandsgesellschaft....wobei selbst das nicht mehr zutrifft seitdem China und Indien mitmischen....also, alss die Verallgemeinerungen, und anstatt zu beshculdigen, lieber was ÄNDERN!
Kommentar ansehen
18.11.2007 14:56 Uhr von Redlichkeitswächter
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
rofl: Frauen haben eine 8 Jahre längere Lebenserwartung. 8 Jahre, in denen sie heizen, essen, sich kleiden, ...
Vielleicht geht Frau Weller mit gutem Beispiel voran und reduziert bei sich diesen Mehrverbrauch - ökologisch verträgliches gleich Ableben.
Kommentar ansehen
18.11.2007 14:56 Uhr von MasterFX
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja nee is klar: Immer diese Emanzen. Oh man da bekommt man echt zu viel. Würden wir Männer weniger Fleisch essen würden die Kühe länger auf der Wiese stehen und noch mehr Methan in die Atmosphäre furzen. Wären wir Männer nicht gewesen würde es gar keine "Menschen" geben die sich über alternative Energie Gedanken machen würden. (Naja bräuchte man in dem Fall ja auch nicht weil es dann ja gar keine Autos, Fabriken etc geben würde die die Umwelt verschmutzen, aber dann würde es natürlich auch keine Menschen ansich geben, es sei denn wir Menschen könnten uns selbst befruchten)
Zudem: Frauen verbrauchen im Haushalt weit mehr Energie. Frauen föhnen sich Stundenlang die Haare. Duschen Stundenlang, frieren dauernd und machen deswegen Heizung viel früher als nötig an. Frauen fahren in der Stadt im 3. Gang obwohl man im 4. oder gar 5. Fahren könnte.
Würde es Männer nicht geben würden wir immernoch wie die Neandertaler leben :-)
Kommentar ansehen
18.11.2007 15:08 Uhr von The_Nothing
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher "Frauen seien sensitiver für die Auswirkungen des Klimawandels, würden besorgter und sensibler reagieren, zeigte Weller auf."

Mir fällt mindestens ein Dutzend Frauen ein, die umwelttechnisch mehr Dreck verursachen als ich, ich habe noch nicht einmal ein Auto, weil ich einfach keines brauche, der ÖPNV hier ist gut genug, und man kan auch mal kleinere Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen, kenne viele Frauen, die bei so etwas schon anfangen zu maulen und lieber das Auto nehmen würden.
Kommentar ansehen
18.11.2007 15:22 Uhr von Sir_Cumalot
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Können wir die nicht einfach ignorieren? Kommt davon, wenn man Frauen studieren lässt
:)
Wofür haben wir Männer eigentlich die Waschmaschine und den elektrischen Geschirrspüler erfunden?
Damit uns die Frauen vorwerfen, wir würden mit unserem Technikspielzeug die Umwelt kaputtmachen?
Kommentar ansehen
18.11.2007 15:24 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ihre armen studenten: müssen die den quatsch lernen ode sich solche vorlesungen anhören.... bestimmt ganz witzig im hörsaal :D

der klimawandel an sich ist ja schon quatsch, zumindest dass es so dargestellt wird, als wäre das nicht normal... die natur hat sich schon immer verändert... vielleicht kommt auch mal wieder ne eiszeit ;)

diese frau ist wahrscheinlich einfach nur verbittert
Kommentar ansehen
18.11.2007 16:05 Uhr von Misuke
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Frau: sollte weniger geistigen Dünnpfiff abgeben und somit mit ihren Abgaben den CO2 Ausstoss veringern

Sojemanden sollte die Proffessur entzogen werden und ein generelles Unterrichtsverbot erteilt werden
Kommentar ansehen
18.11.2007 16:20 Uhr von der mitm holzkranzt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwie seltsam: dass aufeinmal kühe klimakiller sein sollen. bevr die menschen nach amerika gekommen sin hats dort ja von büffeln nur gewimmelt. also hätte ja der klimawandel schon jahrzehnte wenn nicht jahrhunderte kommen müssen. unglaublich wie man zum deppen gehalten wird.

zu frau weller hab ich zwei theorien:

1. sie hieß mal rené und hat sich au kirmessen die rübe weichkloppen lassen

2. bse

bild dir deine meinung
Kommentar ansehen
18.11.2007 16:25 Uhr von cronixs
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mann: So ein Schwachsinn..
Denke mal das hat nichts mit dem Geschlecht zu tun. Gibt auch genug Frauen die große Autos fahren, viel Fleisch essen etc...

Die hat sicherlich totale Komplexe... Sie ist bestimmt gerade geschieden oder hat nen anderen Rückschlag in Verbindung mit Männern erlebt...
Kommentar ansehen
18.11.2007 16:48 Uhr von PCShark
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Klimawandel durch den Menschen ? Wer sowas sagt/meint sollte mal vor Millionen vor Jahren schauen, da gab es UNS noch nicht und was war?
Genau, der Klimawandel kommt alle paar Millionen Jahre von ganz alleine, nichts bleib wie es ist.
Eiszeit wo vorher die Wüste war usw.
Also überlegen und nicht durch Merkel und Co. verrückt machen lassen, die wollen nur, wie immer, unser GELD!
egal mit welchen mitteln.
Kommentar ansehen
18.11.2007 17:18 Uhr von pwq33
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Peitschenhiebe: Habe gerade in einer anderen News was von Peitschenhieben gelesen ...
Kommentar ansehen
18.11.2007 17:47 Uhr von Beergelu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau hat ja echt ein Problem. Und bei dem Klimawandel geht es nicht darum, dass er natürlich ist, sondern eher, dass er durch den Menschen beschleunigt wird, obwohl es in unserem Interesse wäre, das Klima auf heutigen Werten zu erhalten, da er große wirtschaftliche Kosten mit sich bringt und ....
Das sollte man mal bedenken und nicht nur einfach behaupten, dass er natürlich ist um sich aus der Verantwortung zu ziehen.
Und damit bestreite ich nicht, dass es Geschäftemacher gibt die sowas ausnutzen und somit die gesamte Tatsache verunglimpfen.

MfG
Kommentar ansehen
18.11.2007 18:05 Uhr von El Indifferente
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unentschieden: Ich denke, dass es egal ist, welches Geschlecht man hat. Wir alle tragen unseren Teil bei.

Die Frauen würden aber weit an den Männern vorbeiziehen, wenn neue Schuhe für den Klimawandel verantwortlich wären.
Kommentar ansehen
18.11.2007 18:06 Uhr von CroNeo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Männer essen Fleisch und Frauen kaufen sehr viele Schuhe, die aus Leder gemacht sind. Soviel dazu.
Kommentar ansehen
18.11.2007 18:25 Uhr von Snak3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lehren des Fundamental-Feminismus:
-Der Mann ist schuld an allem! Auch am Klimawandel!
von Prof. Ines Weller

Lol, um das herauszufinden braucht man eine Professur?
Die gute Frau hätte stattdessen lieber mal an Gegenmaßnahmen für den Klimawandel forschen sollen. Hätte uns im Endeffekt mehr gebracht...
Kommentar ansehen
18.11.2007 18:53 Uhr von Jedi-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Emanzen alarm: ROFL
echt jetzt ich kann nicht sagen wie sauer mich so eine kagge macht.
Die braucht nen ar*chtritt.
Ich bin ja so sauer so eine .........
Kommentar ansehen
18.11.2007 19:18 Uhr von The_Nothing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PCShark: Die Wahrheit tut weh, was?

Natürlich ist der Mensch für den jetzigen Klimawandel verantwortlich, und jeder, der nur ein bisschen seine Augen öffnet, sieht das auch. Klar hat es schon immer Veränderungen gegeben, aber daraus zu schließen, dass diese nicht vom Menschen stammt, ist unwissenschaftlich. Beides schließt sich nämlich nicht aus, alles klar?

Und selbst wenn es eine natürliche Entwicklung wäre, schadete es trotzdem nicht, mal etwas rücksichtsvoller mit unseren Ressourcen und auch mit unserer Umwelt umzugehen.

Deine Argumentation ist lediglich ein Ausdruck von Bequemlichkeit und Dekadenz, wie es leider in unserer Gesellschaft weit verbreitet ist.
Kommentar ansehen
18.11.2007 19:21 Uhr von Tichondrius
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Herrlich, ein Paradebeispiel für die Realsatire...
*ROFL*
Kommentar ansehen
18.11.2007 19:24 Uhr von oehne
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sicher haben wir einfluss: aber ist er tatsächlich so immens? wohl kaum.
Kommentar ansehen
18.11.2007 19:34 Uhr von Gunny007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh neee: wenn ich bedenke daß ich bein friseur in zehn minuten fertig bin, ohne irgendwelche chemie auf den kopf zu bekommen und frauen zwei, drei stunden brauchen, darf ich schon daß eine oder andere große stück fleisch verzehren.
manchmal kann es schon stimmen daß zuviel intelligenz weltfremd macht.

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?