18.11.07 09:47 Uhr
 2.427
 

Schweden: Navigationssystem dirigiert im Schnee falsch - Zugverkehr blockiert

In Schweden hat ein Autofahrer seinem GPS-System zu sehr vertraut und ist auf verschneiter Fahrbahn einer durch das Gerät vorgeschlagenen Abzweigung gefolgt.

Diese Abzweigung existierte aber nicht und so blockierte das auf einem Bahndamm stecken gebliebene Auto den Zugverkehr.

Jedoch sei dies kein Einzelfall. Ein Polizist sagte gegenüber der schwedischen Nachrichtenagentur TT, dass solche Unfälle, in denen Autofahrer ihren Augen weniger trauen als ihrem Navigationssystem, immer wieder vorkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweden, Schnee, Schwede, Navigation, Zugverkehr
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2007 11:04 Uhr von eluM
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Technik: ist halt nicht alles...
Kommentar ansehen
18.11.2007 13:39 Uhr von Enny
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
dumm: Dumm, einfach nur dumm.
Warum gibt es immer wieder solche Idioten die es einfach nicht begreifen.
Ich fahre seit 4 Jahren mit Navi rum. Und niemals gab´s Probleme.
Vielleicht liegt´s ja daran das ich es nicht für so wichtig erachte was eine Frau zu mir sagt.
Kommentar ansehen
18.11.2007 16:16 Uhr von jonnyswiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amen das war und ist doch schon immer so gewesen, oder?
War das nicht in Hamburg wo eine Brücke nicht mehr da war...????

Mich würde interessieren wo und wie die Leute fahren wenn sie kein Navi dabei haben...???

Na ja, wer denkt dass dies funktioniere: Bitte:

Navi ein - Gehirn aus... ;-)

ts ts ts..
Kommentar ansehen
18.11.2007 17:44 Uhr von cronixs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Stimmt schon .. Das passiert öfter das Navigationsgeräte Wege anzeigen die es gar nicht gibt. Hab ich erst gelesen vor paar Monaten das in Deutschland ein LKW auf einen Bahndamm gefahren ist und hängen blieb weil sein Navi sagte da ist eine Strasse... Hauptsache es ist niemandem etwas passiert.

Aber man sollte das Navi doch mehr als "Hilfe" ansehen und ihm nicht die komplette Navigation überlassen. Man sieht ja was dabei passieren kann.
Kommentar ansehen
18.11.2007 19:05 Uhr von Balancer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Navi-Gerät ein Spiegelbild der Gesellschaft.
Der andere, das andere wird es schon richten. Warum sollte man versuchen, sich selbst zu orientieren und Hilfsmittel als Hilfsmittel zu sehen. Lieber die Kontrolle total abgeben.
Kommentar ansehen
19.11.2007 08:13 Uhr von Asphaltkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zumal fast jedes Navi mittlerweile beim Starten schon sagt, daß die Straßenverkehrsordnung IMMER Vorrang vor den Ansagen/Anzeigen hat. ;-)

Grüße vom Support
Kommentar ansehen
19.11.2007 08:13 Uhr von zw3rch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@balancer: hmm... kontrolle total abgeben.... da war doch mal was? Demnächst kommt bestimmt das Navigationssystem "Hit Hit - ler" auf den Markt ;)
Die meisten Menschen waren schon immer so, dass sie lieber denken lassen als selber zu denken. Was ja auch verständlich ist: Es ist schliesslich einfacher einen Knopf zu drücken als ihm eine Funktion zu geben.
Kommentar ansehen
19.11.2007 17:00 Uhr von Yayza
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich könnte mir schon vorstellen wie so etwas passieren kann. Verläuft das Bahntrasse paralell zur Strasse ist es durchaus vorstellbar, dass das Navi-System die wenigen Meter seitlicher Abweichung nicht "sehen" kann. Wenn sehr viel Schnee liegt mag sich ein Fahrer auch täuschen.
Allerdings das unübliche Fahrverhalten des Fahrzeuges sollte doch zudenken geben. Selbst die hohem Schnee muüsste doch der Unterschied zwischen einer schneebedeckten Strasse und einem Bahngeleise mit Schwellen und Schotter zu spüren sein.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?