18.11.07 09:09 Uhr
 3.995
 

Der Präsident des Irans meint, dass der Ölpreis noch viel zu niedrig wäre

Mahmud Ahmadinedschad, der Präsident des Irans, hat jetzt kund getan, dass er den Ölpreis noch für viel zu niedrig hält. Seiner Meinung nach ist der Preis für fossile Brennstoffe "niedriger als ihr wahrer Preis".

Der iranische Präsident führte weiter aus, dass sich die OPEC unter "starkem politischen und wirtschaftlichen Druck" befindet.

In Riad (Saudi-Arabien) findet eine zweitägige Konferenz der Organisation erdölproduzierender Staaten (OPEC) statt. Die USA verlangen, dass die OPEC-Fördermenge erhöht wird, damit der Preisanstieg beim Öl verlangsamt wird. Der iranische Ölminister ist jedoch dagegen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Ölpreis
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2007 09:23 Uhr von ShorTine
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
das könnte stimmen: Immerhin gehen, wenn ich recht informiert bin, 75% (in Worten: Fünfundsiebzig Prozent) des Benzinpreises als Steuern an den Staat! Korrigiert mich bitte, falls ich falsch liege.

Wenn man für Benzin den gleichen (Mehrwert-)Steuersatz wie für Kleidung, Möbel oder gar Lebensmittel nähme, wäre der Preis SEEEHR deutlich unter 1 € pro Liter. Bei einem nur begrenzt vorhandenen Rohstoff müssen die fördernden Länder auch an die Zukunft denken.

Auf der anderen Seite sind Großverbraucher wie China, die EU und die USA. Uns kann Öl nicht billig genug sein, weil wir es (noch) brauchen, denn die Alternativen sind unbezahlbar teuer. Der politische und militärische Druck, unverblümte Drohungen der Großmächte sorgen dafür, daß es sich die Erzeuger nicht leisten können, wie z.B. die deutschen Stromversorger den Preis für ihr Gut frei festzulegen. Es ist sehr mutig vom Iran, sich dagegen aufzulehnen.
Kommentar ansehen
18.11.2007 10:01 Uhr von DaMaster ofDesaster
 
+1 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2007 10:24 Uhr von El Indifferente
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die USA verlangen? Ist wieder typisch für die Bush Regierung. Kein Land der Welt würde sich anmassen von einem anderen souveränen Staat aus wirtschaftlichen Gründen etwas zu verlangen (ausser es handelt sich um die Einstellung illegaler Aktivitäten). Man bittet einen anderen Staat um etwas.

@ShorTine
Also laut Aral sind es ca. 64% des Endpreises.Siehe hier http://www.aral.de/...

50,9 ct. bekommt Aral für 1 Liter Normal Benzin. der Staat bekommt 88,9 ct. pro Liter.
Wenn wir jetzt von 45 ct pro Liter ausgehen (Aral will ja auch Gewinn machen und Logistic muss auch bezahlt werden), die der Einkaufspreis sind, dann kommt bei den Erdölproduzierenden Ländern wirklich nicht viel an von dem Geld an, dass wir für Benzin zahlen.
5 cent kostet anscheinend das Umwandeln von einem Liter Eröl in Benzin. Bei der Umwandlung muss man allerdings grob rechnen. Ein Barrel Eröl ergibt ja nicht ein Barrel Benzin. Das splittet sich ja in normal Benzin, Diesel, Heizöl, Bitumen und Methan. Jetzt sind Heizöl und Methan billiger als Benzin.
Fest steht aber, dass ein Liter Rohöl ca. 40 ct kostet. (1 Barrel kostet ca. 65€). Allerdings nicht ab Ölquelle sondern ab Ölhafen (z.B. Rotterdam).
Kommentar ansehen
18.11.2007 10:25 Uhr von Yuggoth
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Angeblich haben wir erst 7 bis 9% unserer tatsächlichen Ölvorräte verbraucht sagt Abdallah S. Jum´ah, Präsident von Saudi Aramco, seiner Aussage nach liegen noch zwischen drei und sechs Billionen Barrel - also 400 bis 800 Gigatonnen Öl unerschlossen unter der Erde.
Wem soll man jetzt glauben?

Solange noch jeder zum Bäcker mit dem Auto fährt ist das Öl noch nicht zu teuer meiner Meinung nach.
Kommentar ansehen
18.11.2007 10:49 Uhr von El Indifferente
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Als Zusatz: Fast alles was man irgendwie als Flüssigkeit kaufen kann ist teurer als Rohöl.
1 Liter Bier = teurer
1 Liter Milch = teurer

sogar 1 Liter Marken Mineralwasser ist teurer als 40 ct.
Kommentar ansehen
18.11.2007 11:03 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich: wäre mir der Preis von dem, was ich habe und was jeder andere auch haben will, stets zu niedrig. Für uns als Verbraucher (ja, leider sind wir immer noch - und das schon viel zu lange - von diesem Dreckszeug abhängig) wäre das natürlich tödlich. Dennoch müsste man mal diese ganze Abwicklung des Ölgeschäfts revolutionieren. Steuern hier, Transportkosten da - würde man mal alles effizienter gestalten könnte man den hiesigen Spritpreis halbieren. Aber diejenigen, die sich an der ganzen Geschichte bereichern, haben leider meistens auch die Fäden in ihrer Hand. Und warum sollten die das aus ihrer Sicht ändern?
Traurig, aber wahr....
Kommentar ansehen
18.11.2007 11:08 Uhr von hartz4biszurrente
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Der Persische Lümmel: ist ein Spielverderber........^^
wenn er sein Atomscheiß auf dem Weltmarkt zum Verkauf anbietet, gegen Alternativ Anlagen tauscht oder bei Ebay.com versteigert ..........^^

Die Kopftuchproduktion verbietet und die freigewordenen Kapazitäten den bekloppten Schlipsträgern widmet.....^^

isser schneller im Jahr 3000 als ein Kalender Blätter hat^^
------------------
Die persischen Bauchtanzpuppen kommen dann auch wieder dahin wo sie hingehören^^
Kommentar ansehen
18.11.2007 11:10 Uhr von ElChefo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Yuggoth: Das Problem ist allerdings, das nicht jeder mit dem Auto zum Bäcker oder gar Zigarettenautomat fährt. Diese Maßnahmen treffen aber wieder jeden, egal ob mit umweltfreundlicher oder scheissegal-einstellung.
Denk mal an die vielen Pendler. Was können die dafür, das sie halt jeden Morgen zur Arbeit fahren müssen? Was ist mit der jungen Mutter, die einkaufen fahren muss, weil sie a. die Menge nicht einfach so schafft und die Kinder nicht alleine lassen kann?
Hier werden wieder alle für die Sünden einiger weniger bestraft. Und da liegt der Hund begraben.
Kommentar ansehen
18.11.2007 11:16 Uhr von djblackout
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Danke Frau Merkel und Co: Tja unsere tolle Regierung halt. Steuern wohin man sieht....
Der Barrel Öl ist nicht wirklich teuer, erst unser feiener Staat holt sich die Kohle daran!
Kommentar ansehen
18.11.2007 11:52 Uhr von Lord_Prentice
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es geht aber um: den ÖLPREIS nicht Benzin, was nur eines der Produkte ist, die man aus ERDÖL machen kann...

Aber ansonsten unterstütze ich ihn, denn desto teurer das Öl wird, desto schneller werden sich alternativen durchsetzen!!!

Oh und @ topnewsman: Das war neulich irgendwo eine Nachricht mit dem "Das Öl bildet sich nach" also erkenne Ironie, wenn sie dir ins Gesicht springt. Nicht zuletzt die ganzen !!!!!!!! nicht wahr?
Kommentar ansehen
18.11.2007 12:02 Uhr von Redlichkeitswächter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ahmadinedschad und der E-on Chef: Verdächtig! Sowohl Ahmadinedschad als auch der eon-chef bringen die selbe Argumentation, nämlich dass ihr Produkt (Öl bzw. Strom) noch zu billig sein.

Ob die gemeinsam eine Terror-Zelle bilden?

Ein Berliner Wissenschaftler wurde verhaftet, weil er in Facharbeiten Begriffe benutze (so etwas wie "Prekariat"), die zufällig auch die "militante Gruppe" verwendete.
Also müßte nun auch der eon-chef verhaftet werden.
Kommentar ansehen
18.11.2007 12:04 Uhr von TheKingmitdemDing
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Lord_Prentice: Ach ja nur weil Öl teuer ist wird Benzin mega billig.

Wie du schon sagtest ist Bezin eines der Produkte aus Erdöl!
Und das wiederrum macht den Preis von benzin vom Öl abhängig.
"Öl bildet sich nach"
Entweder ich kiffe seit der 5. Klasse oder ich bin dumm!
Das Öl kann sich nicht nachbilden ohne die natürlichen bedingungen.
siehe :http://www.wikipedia.de
Druck und so!

naja er hat rechtz der Brennstoff ist in echt teurer!
Kommentar ansehen
18.11.2007 12:04 Uhr von Raptor667
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
man sollte weiter in Geotermale Energie forschen...hitze gibt es da genug mit denen man Strom erzeugen könnte. Sauberer Strom. Die Autos dann mit E Mototren ausrüsten und mit diesem Strom die akkus aufladen. Dann wären solche Staaten wie der Iran mit seinem Kasper als Präsident ganz schnell ruhig...
Kommentar ansehen
18.11.2007 12:05 Uhr von oosil3ntoo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Was ich denke das ganze Problem liegt nicht darin das das Öl rar wird, sondern das Öl wie eine neue Währung gehandelt wird...
Öl = $
Der Dollar verliert ja sowieso schon immens an Wert... Wir sollten den € als Weltwährung haben... das würde so einiges in dieser kranken Welt ändern....
Kommentar ansehen
18.11.2007 12:22 Uhr von roteGraefin
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wann werden wir merken: dass wir Geld nicht essen können?
Kommentar ansehen
18.11.2007 12:23 Uhr von Bibip
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Je höher der Preis desto näher sind die alternativen Energien. Irgend wann ist es dann so weit. dass ein Auto kein Benzin braucht, die Industrie kein Erdöl für Produkte... usw.
Dann können die Ölförderländer ihr Öl versuchen zu trinken. Dann rutschen sie wieder auf den Stand eines Entwicklungslandes ab.
Denn selbstarbeiten ist eines z.B. Saudis unwürdig (Aussage eines Saudis)
Bibip
Kommentar ansehen
18.11.2007 13:01 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der gute mann hat recht aber in nem anderen zusammenhang.
wenn man bedenkt, das dafür unschuldige frauen und kinder sterben müssen, ist der preis eindeutig zu niedrig^^ es werden kriege geführt, damit wir an "unser" öl kommen.

was denkt ihr wie der tankstellenmensch jedesmal schaut, wenn ich das in die runde werfe, wenn es diskussionen an der kasse gibt !

selbst 10e wären zu billig
Kommentar ansehen
18.11.2007 13:53 Uhr von GLOTIS2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
richtig: kann dem kleinen bärtigen kerl hier nur zustimmen. das ist völlig richtig, aber sollte eigentlich keine neuigkeit sein. das ist schon seit ende der 60er jahre so.
Kommentar ansehen
18.11.2007 14:08 Uhr von Jimyp
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Man sollte iranisches Erdöl international boykottierten, damit denen ganz schnell das Geld ausgeht!
Kommentar ansehen
18.11.2007 14:46 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TheKingmitdemDing: Noch ein Ironieresistenter Mensch...

Es ist so Ironie ist der Humor der Intelligenten!
Go figure Yourself...

Ich wollte auch nur mal feststellen das es Erdöl geht nich um Benzin...Prick!!!
Kommentar ansehen
18.11.2007 14:53 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Chorkrin: das stimmt natürlich auch !

aber, wenn die staaten die krieg wegen öl führen kein krieg führen würden, ginge es den menschen dort wahrscheinlich! besser. wenn nike in indien keine kinder beschäftigen würden, hätten deren familien garnischts. so ist es zwar ausbeutung, aber immerhin...
die leute, die im irak z.b. sterben, sterben nicht weil sie keine andere wahl haben, sondern weil ein aggressor von aussen kommt und unter scheinheiligen gründen versucht an DEREN besitz zu kommen.
Kommentar ansehen
18.11.2007 15:37 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Chorkrin: ok, und du willst mir jetzt weiss machen, das es dann das moralisch normalste der welt ist, das ein aggressor von aussen eindringt und sagt: nö, du darfst das öl nicht besitzen, du bist ein böser mensch, du unterdrückst mit den mitteln die du für das öl einnimmst dein volk^^ ???

ich wünsche mir so, das das nicht dein ernst ist !!!
aber stimmt, wie sadistisch muss ein schöpfer sein, ausgerechnet eines der wichtigsten industriemittel das der westen braucht, nämlich öl, dort zu vergraben, wo die menschen leben, die nach der ansicht des westens, den meisten unfug damit treiben, nämlich sich selbst bereichern.

spring mal aus der lemmingherde und du wirst sehen, das es noch ungerechter ist, als das was dort im allgemeinen geschieht.
Kommentar ansehen
18.11.2007 15:52 Uhr von Schäff
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ShorTine: Nach meiner Rechnung beträgt der Steueranteil
bei Diesel derzeit ca 51% und beim Benzin bei 61%.
Da die Mineralölsteuer nicht auf den Preis, sondern auf das Volumen erhoben wird, sinkt der Steueranteil mit steigendem Ölpreis.
Kommentar ansehen
18.11.2007 16:07 Uhr von ShorTine
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hab mich wohl geirrt: oder war der Steueranteil früher höher?

anyway, es gibt ein tolles (Hör-)Buch von Andreas Eschbach, das sich mit dem Thema "Ende der Ölzeit" beschäftigt:
Ausgebrannt
Kann ich wärmstens empfehlen
Kommentar ansehen
18.11.2007 18:05 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Chorkrin: wir reden glaub ich beide von was anderem, auch wenn du mit deiner argumentation recht haben mögest

was ich sagen will ist, das niemand das recht hat in ein anderes land einzudringen. egal aus welchem grund. und wenn "die" nunmal das öl haben, dann haben sie es nunmal.

unter saddam gabs dort wenigstens ne gewisse ordnung. heute können die leute dort nichtmal einen markt besuchen ohne angst zu haben gesprengt zu werden.
insofern vermute ich, das es den leuten dort unter saddam "besser" ging.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Forschung: Aus Geflügelkot kann Kunstkohle hergestellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?