17.11.07 16:19 Uhr
 897
 

Plauen: Beim Schlafwandeln zertrümmert alkoholisierter Gast die Tür eines Hotels

Nach Angaben der Polizei bemerkte ein Anwohner in der vergangenen Nacht einen Mann, der bis auf ein T-Shirt und eine Boxershorts keine weitere Kleidung trug.

Der Mann schlug gegen die Eingangstür eines Hotels und verursachte dabei großen Lärm. Durch die Schläge wurde die Glastür eingeschlagen.

Nach Erkenntnissen der Polizei war der 42 Jahre alte Mann Gast in dem Hotel. Er war nach Alkoholgenuss angeheitert geschlafwandelt. Dabei sperrte sich der Mann selber aus.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hotel, Schlaf, Gast, Tür, Schlafwandeln
Quelle: www3.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2007 20:17 Uhr von da-pyro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oho sehr gut, und schon hab ich ne prima ausrede für meinen totalausfall auf der letzten party! ;)
Kommentar ansehen
17.11.2007 20:44 Uhr von DonBot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
genau: mein Gedanke absolut also hoch die Tassen und dann ab Schlafwandeln.
Kommentar ansehen
17.11.2007 23:20 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tjaaa Ich wollte angeheitert mal im Hotelzimmer die legendäre Shining-Szene nachspielen ("...und dann laufe ich, und dann schnaufe ich...und dann blas´ ich dir dein Häuschen ein").

Hatte nur leider keine Axt und in den Notfallkästen auf den Fluren waren auch keine.
Kommentar ansehen
18.11.2007 00:13 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der wirdklich geschlafwandelt ist...der war doch einfach nur voll...aber immerhin, eine echt gute ausrede
Kommentar ansehen
18.11.2007 01:47 Uhr von subado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verwirrung: auf der ganzen ebene.

man kann also auch ganz harmlos randalieren...
Kommentar ansehen
18.11.2007 06:09 Uhr von radiojohn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Grausamkeiten der deutschen Sprache: *der bis auf ein T-Shirt und einer Boxershorts keine...*
*Durch die Schläge wurde die Glastür eingeschlagen.*
*Er war nach Alkoholgenuss angeheitert geschlafwandelt.*

Wer hat denn diesen Stuss durch den Check gehen lassen?

r.j.
Kommentar ansehen
18.11.2007 22:59 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es keine Polizeitmeldung gewesen: wär, hätte ich dies in Rub. 1 mit Kurios einsortiert.
Tolle Leistung mit dem "Schlafwandeln" aber dieTür muss er trotzdem bezahlen. Teuerer Rausch!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?