17.11.07 13:32 Uhr
 1.497
 

Dillingen: Zwölfjährige von Mann auf Schultoilette missbraucht - Prozessbeginn

Ein 20 Jahre alter Mann soll im Juni dieses Jahres ein zwölf Jahre altes Mädchen in die Toilette der Lehrer verschleppt und dort sexuell missbraucht haben. Unter anderem soll er das Mädchen geküsst und berührt haben.

Als das Mädchen sich wehrte, fotografierte er es mit seinem Handy und ließ es anschließend gehen. Nun wird am kommenden Dienstag vor dem Landgericht Augsburg der Prozess eröffnet. Der mutmaßliche Täter sitzt seit seiner Festnahme wenige Tage nach der Tat in Untersuchungshaft.

Er wurde wegen sexueller Nötigung, Freiheitsberaubung und sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt. Unter Umständen kann der Täter noch nach dem Jugendrecht verurteilt werden.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Prozess, Prozessbeginn
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt
Tirol: 65-Jähriger verhinderte Bus-Absturz durch Vollbremsung
KLM-Passagierflugzeug verliert über Japan ein Rumpfverkleidungsstück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2007 13:27 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh nein, bitte kein Jugendrecht! Der ist alt genug, dafür zu büßen. Zum Glück kam es nicht zu einer Vergewaltigung.
Kommentar ansehen
17.11.2007 13:55 Uhr von Nasa01
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mit 18: ist man "volljärig" zumindest rechtlich gesehen.
Insofern sollte das Jugendrecht hier nicht mehr in Betracht kommen.
Hoff ich jedenfalls.
Kommentar ansehen
17.11.2007 14:09 Uhr von fruchteis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jugendstrafrecht? Neenee, lange wegsperren den Perversling!
Kommentar ansehen
17.11.2007 14:15 Uhr von Flocke20
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nicht ganz korrekt Nasa01, vor Gericht ist man kann man bis 21 Jahre noch mit Jugendstrafrecht bestraft werden.
Das kommt auf den geistigen Entwicklungsstand an und wird meistens leider zum Vorteil des Schuldigen ausgelegt.
Kommentar ansehen
17.11.2007 14:43 Uhr von denksport
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Vielleicht war´s ja freiwillig: ich bin schon auf die Argumentationen der Pädofreunde auf SN gespannt (würg)
- die heutigen 12jährigen sind schon extrem weit entwickelt
- vielleicht war die ja schon fast 13.
- wenn man den jetzt wegsperrt wird der doch vollkommen pädo.
- hat der das Mädchen vielillcht mit einer 14 Jährigen verwechselt )das wäre ja dannn wiederum noraml)

Ähm, mal im Ernst, was soll man mit so jemanden eigentlich machen?
Chahnce auf normale entwicklung ist verbaut, der Typ wird sowieso rückfällig.
Ein 5 Jahres-Aufenthalt im Knast hätte die Folge dass der mit 25 wieder draussen ist aber total versuat ist dann.
Und dann wird es nicht nur bei versuchter Vergewaltigung bleiben.
Mannomann, was eine Gülle für alle die damit zu tun haben.
Kommentar ansehen
17.11.2007 15:03 Uhr von STARDUST_II
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Tötte ihn: Er hat sie geküsst, wenn ich das richtig gelesen habe?
Kommentar ansehen
17.11.2007 15:22 Uhr von Patrick87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: ist osdch eklig, so ne zwölfjehrige ^^
Kommentar ansehen
17.11.2007 15:29 Uhr von fruchteis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dann auch ich: Wenn 13/14/15-jährige UNTEREINANDER Sex haben und das nicht unter Zwang entsteht, dann bin ich der Letzte, der das verurteilen würde. Aber ein 20-jähriger ist ein Erwachsener und hat gefälligst die Pfoten von so einem Mädel zu lassen. Und jetzt komme mir keiner, vielleicht hat er sie ja durch sexy Outfit provoziert. Mich provozieren auch täglich erwachsene Frauen mit sexy Outfit, deswegen kann ich sie auch nicht in den nächsten Busch zerren.
Kommentar ansehen
17.11.2007 15:30 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: Es sollte natürlich heißen, "vielleicht hat er sich ja durch sexy Outfit provoziert gefühlt".
Kommentar ansehen
17.11.2007 15:55 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gedeon: nein ausnahmsweise geht es hier nicht um Marco.
Das ist ist 17 gegen 13 Jahre.
Hier geht es um 20 Jahre gegen 12 Jahre.

Einvernehmlichkeit und Zu Jung sind zwei unterschiedliche Dinge. Wer gegen die einvernehmlichkeit verstößt gehört weggesperrt, wer gegen zu jung verstößt, naja, spätestens ab 20 Jahren sollte man reif genug sein 12 Jährige zurückzuweisen.
Kommentar ansehen
17.11.2007 18:30 Uhr von a.maier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mit 18: darf man Auto fahren, sein Vaterland verteidigen und dafür töten oder getötet werden. Alle Rechte in Anspruch nehmen. Nur wenn man Scheiße baut ist man bis 21 noch nicht ganz richtig im Kopf!
Weg mit dem Jugendstrafrecht!
Kommentar ansehen
17.11.2007 19:06 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bringt ihn nach Kambodscha Da werden ja laut http://www.shortnews.de/... die Leute härter bestraft! Ich gönn´s ihm!
Kommentar ansehen
17.11.2007 23:17 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zwei Punkte: Zum Ersten:
Noch steht in der Quelle "mutmaßlich" und "haben soll", ergo ist er noch Verdächtiger und noch kein verurteilter Täter.

Zum Zweiten:
Jugendstrafrecht ist angebracht, wenn der Angeklagte noch nicht die geistige Reife eines Erwachsenen hat. Dass das biologische Alter und das geistige Alter(Reife) nicht immer identisch sein müssen, beweisen ja auch viele Beiträge hier in SN.
Kommentar ansehen
18.11.2007 00:22 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solche: leute werden einfach nicht hart genug bestraft, sonst würde es nicht so viele fälle geben. mit bewährungsstrafen schreckt man die nicht ab
Kommentar ansehen
18.11.2007 13:00 Uhr von xerox1000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hawkeye1976: Wie recht du hast mit deinem letzten Satz.

mehr braucht man nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
31.12.2007 16:02 Uhr von almagestos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Täter inzwischen zu Bewährungsstrafe verurteilt: Der Täter war übrigens ein Asylbewerber. Das wird gerne in den meisten (!) Berichten verschwiegen (Zensur???) Er wurde inzwischen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Schöne Einladung für die nächste Welle von Gewaltverbrechern! Auf nach Deutschland, dem Paradies für alle ausländischen Gewaltverbrecher!!!!

Das ist meine Meinung! Wohl begründet, durch eine Unzahl von Gewaltdelikten, von Ausländern in Deutschland verübt. Wer mir nicht glaubt, der soll bitteschön mal einen Polizisten fragen, aber bitte einen, der auch Aussendienst macht. Nicht so einen Multikulti-Phantasten aus einem wohlbehüteten Büro.
Kommentar ansehen
31.12.2007 16:06 Uhr von almagestos
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Täter wurde inzwischen zu Bewährungsstrafe verurte: Der Täter war übrigens ein Asylbewerber. Das wird gerne in den meisten (!) Berichten verschwiegen (Zensur???) Er wurde inzwischen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Schöne Einladung für die nächste Welle von Gewaltverbrechern! Auf nach Deutschland, dem Paradies für alle ausländischen Gewaltverbrecher!!!!

Das ist meine Meinung! Wohl begründet, durch eine Unzahl von Gewaltdelikten, von Ausländern in Deutschland verübt. Wer mir nicht glaubt, der soll bitteschön mal einen Polizisten fragen, aber bitte einen, der auch Aussendienst macht. Nicht so einen Multikulti-Phantasten aus einem wohlbehüteten Büro.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?