16.11.07 14:05 Uhr
 98
 

Bangladesch: Mehr als 200 Menschen durch Tropensturm getötet

Durch den Tropensturm "Sidr" kamen in Bangladesch mehr als 200 Menschen ums Leben. Es wird befürchtet, dass es noch mehr Todesopfer geben wird.

Der Sturm hinterließ in vielen Gebieten starke Verwüstungen, sodass die Menschen kein Telefon und keinen Strom haben.

Es wurden drei Städte an der Küste von einer hohen Welle überspült. Dort leben mehr als eine halbe Millionen Menschen. Zur Zeit konnten aber keine Angaben über Opfer gemacht werden, da man auch dort kein Telefon zur Verfügung hatte.


WebReporter: zuckerpuppe87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mensch, Bangladesch, Tropen
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2007 23:12 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mittlerweile sind es schon: über 1000 Tote die zu beklagen sind. Da wird die Zahl bestimmt noch steigen. Aber der Natur lässt sich halt nicht widersetzen....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?