16.11.07 10:12 Uhr
 349
 

Mehrere rheinische Museen wollen Beuys-Block in Krefeld erhalten

An die Sammlerfamilie Lauffs erging jetzt der Aufruf vom Verband Rheinischer Museen, den berühmten Beuys-Block im Museum in Krefeld zu belassen.

Beuys hatte einst selbst dieses mehrteilige Kunstobjekt installiert. Das Demontieren von Teilen dieses Kunstwerks würde eine gravierende Veränderung des Gesamtkunstwerks darstellen.

Dies erklärte jetzt der rheinische Verband, der die kulturellen Angelegenheiten von rund 100 Museen wahrnimmt. Die Wegnahme dieses Exponates durch die Familie Lauffs wird nur noch eine Frage der Zeit sein. Experten sind zur Ansicht gekommen, dass man diesen Block nicht mehr nachbilden könnte.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Krefeld, Joseph Beuys
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2007 09:19 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der 1986 verstorbene Beuys hat sich eingehend mit Fragen der Sozialphilosophie und dem Humanismus auseunander gesetzt. Im wird ein neuartiger Kuntsbegriff zugeschrieben: Seine Werke sollten als Ganzes mit einer „Sozialen Plastik“ verglichen werden.
Kommentar ansehen
16.11.2007 10:31 Uhr von Der.Buhmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja wenn ich mir manche Sachen von Beuys so anschaue hab ich eher den Eindruck er hat die Leute nur verarscht.

Ich muss bei seiner "Kunst" immer unweigerlich an das Ei des Kolumbus denken.
"Das hätte ich auch gekonnt!" - "Ja, aber sie haben es nicht gemacht."
Kommentar ansehen
16.11.2007 23:31 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer nicht denken will, fliegt raus! Boys war einer der grössten Künstler unserer Zeit.

http://de.wikipedia.org/...

hier die Initiative
http://www.initiative-block-beuys.de/

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?