16.11.07 09:53 Uhr
 2.372
 

USA: Nobelrestaurant in Manhattan wurde dicht gemacht wegen über hundert Kakerlaken

Das Nobel-Speiselokal "Serendipity 3" in New York wurde nun von der Gesundheitsbehörde dicht gemacht. Kontrolleure hatten dort unter anderem mehr als 100 Kakerlaken sowie eine Maus und eine Vielzahl an Fliegen während ihrer Besichtigungen vorgefunden.

Das Speiselokal, dessen Name übersetzt "Glücklicher Zufall" heißt, ist eines der prominentesten Speiserestaurants im New Yorker Stadtteil Manhattan. Die Gäste standen dort häufig mehrere Stunden in Warteschlangen vor dem Eingang.

Das Speiselokal wurde sogar für die weltweit kostspieligste Nachspeise, bestehend aus gefrorener Schokolade mit verzehrbarem Gold und Trüffeln, in das "Guinness Buch der Rekorde" eingetragen. Diese Nachspeise kostete 25.000 Dollar (circa 17.000 Euro).


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Nobel, Kakerlake
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen U-Bahn-Station Oxford Circus
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2007 09:58 Uhr von ionic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na dann nen guten appetit :D: irgendwie erinnert mich das ganze an "rattatuile" oder wie der komische film geschrieben wird :-D da gabs auch ne szene wo der inspektor ins edellokal reingekommen ist und überall warn ratten die gekocht haben :D hehe ich stell mir des grad mit kakerlaken vor :D

na ja aber des restaurant wird in zukunft nicht mehr so wohlhabend sein :D selbst schuld sag ich da nur.. wer keine ordnung halten kann gehört bestraft und vor allem is das total widerlich...
Kommentar ansehen
16.11.2007 10:19 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
glaubt: ihr echt, in unseren restaurants sieht es wesentlich besser aus?? mal abgesehen von den kakerlaken...
Kommentar ansehen
16.11.2007 10:21 Uhr von stellung69
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, Kakerlaken gibt´s wohl in jeder Großküche, nur wenn die Kontrolleure diese bei Tageslicht zu sehen bekommen, muß bei der Hygiene etwas nicht stimmen...
Kommentar ansehen
16.11.2007 10:28 Uhr von ionic
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@borgir: natürlich siehts bei uns auch so aus^^ aber was ich nicht weiß macht mich nicht heiß... und in solchen fällen ess ich das zeugs lieber und will nich wissen was damit passiert ist sonst werd ich noch psychisch labil...denn als nächstes willst du wissen was mit deinem mineralwasser aus der plastikflasche scohn alles passiert ist oder was wirklich mit deinem angeblichem "ökoessen" geschehen ist :D mal ganz abzusehen von dem eis in den eisdielen... aah jetzt fang ich scohn damit an^^
Kommentar ansehen
16.11.2007 11:03 Uhr von saber_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@borgir: mag sein das du in manchen faellen recht hast....

aber unsere kueche ist blitzeblank!
wir haben auch in vielen ecken und nieschen so kleine fallen fuer schaedlinge...aus praeventionstechnischen gruenden! jedoch hab ich bei uns noch keine kakerlake gesehen!

desweiteren nutzen wir diese kueche auch privat...und keiner von uns will sein essen in einer unsauberen kueche zubereiten!

aber ich muss zugeben bei der "konkurrenz" schon kuechen gesehen zu haben.... da wird einem schlecht!
Kommentar ansehen
16.11.2007 12:33 Uhr von Kalkofe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die hatten zu wenig Mäuse, sonst hätten die Kakerlaken nicht so überhand nehmen können. Better Luck next time...
Kommentar ansehen
16.11.2007 14:06 Uhr von martin@pc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie: nobel
Kommentar ansehen
17.11.2007 20:31 Uhr von Moppsi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die warten mehrere Stunden vor dem Restaurant, um dann Unsummen für irgendeinen mit Kakerlaken und Rattenkot verseuchten Frass zu verschwenden?
Ich sag dazu gar nichts mehr...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Forschung: Aus Geflügelkot kann Kunstkohle hergestellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?