15.11.07 19:38 Uhr
 4.280
 

Jahrestag: Tragödie unter Rugby-Mannschaft - Kannibalismus half überleben

Die letzten Überlebenden gedachten nun 35 Jahre später mit einem Rugbyspiel dieses Unglückstages: Am 13.10.1972 stürzte ein Flugzeug über den Anden ab. Überlebende einer Rugby-Mannschaft aßen damals ihre eigenen Kameraden, um zu überleben. Schlechtes Wetter machte den Weiterflug eigentlich unmöglich.

Die Rugby-Mannschaft bestand aber auf den Weiterflug der Maschine. Das führte dazu, dass die Maschine abstürzte. Zwölf Passagiere starben sofort. Den Überlebenden war bewusst, dass ihnen nur ein qualvoller Tod bevorstehen würde. Die Temperaturen lagen bei minus 40 Grad und es gab kaum Proviant.

Eine Rettung durch die chilenische Luftrettung war aufgrund der Wetterverhältnisse nicht möglich. Die abgestürzten Passagiere aßen aus Verzweiflung Zahnpasta und tranken Rasierwasser. Doch merkten sie schon bald, dass eine Rettung immer unwahrscheinlicher wurde. Sie fingen an, die Toten aufzuessen.


WebReporter: Chaoscat
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Mannschaft, Jahrestag, Tragödie, Kannibalismus, Rugby
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2007 19:52 Uhr von Luthienne
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Man hätte vielleicht etwas deutlicher hervorheben können, dass sie ihre verstorbenen Kameraden gegessen haben und keinesfalls an Lebenden herumgenagt haben- das schließt somit gegenseitigs aufessen schonmal prinzipiell aus.
Kommentar ansehen
15.11.2007 20:10 Uhr von fabiu_90
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Menschen essen um zu überleben? Ich glaub auch wenn es um Leben und Tod ging, könnt ich nicht einen Menschen essen, dazu noch vielleicht einen der früher ein enger Freund war. Die Überlebenden haben sicher ein paar ordentliche Schäden davon getragen.
Kommentar ansehen
15.11.2007 20:34 Uhr von Bibip
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hallo fabiu_90: was meinst Du, was Du alles essen und trinken würdest, wenn man bei Dir von vorne die Wirbelsäule sehen kann und der Hals sich anfühlt wie ein Strohhalm!
Menschenfleisch ist natürlich für uns tabu.... aus Erziehungsgründen. Doch in Notsituationen wird Dir niemand einen Vorwurf machen.
Es gab in der Menschheitsgeschichte (auch heute noch) Riten, die das sogar fördern.
Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass ich sehr lange mich verweigern würde! :-)
Ebenso mit dem Trinken. Wenn jemand Dir ein Glas Urin hinhält bist Du fast am Kotzen. Doch gibt es eine naturheilpraktische Anwendung: jeden Tag ein Gläschen Eigenurin.... guten Appetit!
Ein früherer Regierender von Indien (Hindu) hat jeden Tag ein Glas Kuhurin getrunken. Pfui Deibel!
Doch wenn Du am Verdursten bist????
Bibip
Kommentar ansehen
15.11.2007 22:13 Uhr von intuitiv7
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
FILM ja ich erinnere mich - das wurde mal verfilmt - war sehr heftig der film...
Kommentar ansehen
16.11.2007 08:57 Uhr von rcrow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds auch widerlich. und ich glaube nicht, dass es spaß gemacht hat. ich stell mir das total schlimm vor! seine eigenen freunde/kollegen aufzuessen *oh gott*.
...aber man sagt ja so schön: "in der not frisst der teufel fliegen" - würden wir alle wahrscheinlich auch nicht anderes machen.
Kommentar ansehen
16.11.2007 10:01 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
darüber: ist doch auch schon ein film gedreht worden...ein recht guter sogar wie ich mich erinnern kann....schon heftig.
Kommentar ansehen
16.11.2007 13:53 Uhr von Laub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja.. schon schrecklich aber was will man machen?

auch wenn viele sagen: würde ich niemals machen!
in notsituationen macht man das... zu verhungern ist grausam und zu verdursten abenso.

ich denke mal wenn man den hunger und den durst irgendwie stillen kann, sei es durch rasierwasser, und den hunger durch seine kameraden (schauder), würde das jeder machen.

aber wie man sieht war es ja nicht umsonst das sie sie gegessen haben. sonst wären alle tot...
Kommentar ansehen
18.11.2007 16:25 Uhr von RieperPL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
film: der film heißt "Alive" falls sich jemand mal anschauen will wie die Situation ungefähr aussah...sehr tragisch

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?