15.11.07 16:51 Uhr
 7.695
 

USA: Clinton-Bibliothek öffnet UFO-Archive

Politiker in den USA werden nicht selten verlegen, wenn Fragen nach der Existenz von UFOs gestellt werden. So geschehen im Wahlkampf in den USA. Der demokratische Abgeordnete Dennis Kucinich wurde von einem NBC-Moderator genau danach gefragt.

Anwesend waren auch die Präsidentschafts-Kanditanten Hillary Clinton und Barack Obama. Ehemalige Politiker und Sicherheitsexperten verlangen von der Regierung, sich ernsthaft mit diesem Thema auseinanderzusetzen. In den USA glaubt ein Drittel der Menschen an Außerirdische.

In dieser Woche öffnet die Clinton-Bibliothek ihre Archive zum Thema Außerirdische. Unterlagen aus der Amtszeit von Bill Clinton werden der Öffentlichkeit zugängig gemacht. Allerdings werden einige Unterlagen mit recht fragwürdigen Ausreden der Öffentlichkeit vorenthalten.


WebReporter: misnia
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, UFO, Archiv, Bibliothek
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2007 16:39 Uhr von misnia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die kleinen grünen Männchen, Lichtzeichen am Himmel, Clinton müsste ja was wissen darüber, als Präsident der USA. Aber, wer denkt, daß wirklich eine Existenz bewiesen werden könnte, sollte sich getäuscht sehen. Die reine Existenz dieser Ufo´s oder was auch immer, würde ja nicht wenig die Regierungen der Welt bedrohen, denn nichts wäre mehr so, wie es scheint.....!
Kommentar ansehen
15.11.2007 17:25 Uhr von exekutive
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ufos und außerirdische sind in der tat schon am: "start".. aber da unsere regeriungen korrupt sind und die außerirdischen als "feinde" deklarieren würden, warten sie noch bis eben diese von der bildfläche verschwinden, um den offiziellen ersten kontakt einzuleiten (woran auch fleißig gearbeitet wird)

hier noch einige infos

Die UFO-Vertuschung - bei Larry King (CNN)

Mit großer Spannung hatten wir auf diese Larry King Show gewartet - nun ist sie gelaufen. Zu Gast am 10. November 2007 (auf CNNI: 11. November): Der gerade aus Rom zurück gekehrte James Fox, der ehemalige Gouverneur Arizonas Fife Symington, Sicherheits-Sergeant Jim Penniston und Oberst a.D. Charles Halt vom berühmten Rendlesham Forest-Fall sowie die Schauspielerin Shirley MacLaine. Sie berichten über die anstehende historische Pressekonferenz im National Press Club Washington, die Arizona Lights, die staatliche Geheimhaltung der UFO-Angelegenheit sowie über die Landung eines (in Ermangelung eines besseren Begriffes) "UFO" direkt neben einem amerikanischen Militärstützpunkt in Suffolk, England. Auch kommt John Callahan zu Wort, der bereits als Zeuge des Disclosure Project auftrat.

http://www.exopolitik.org/...

oder noch empfehlenswert ist die übersetzte pressekonferenz zum disclosure project
http://www.youtube.com/...

usw und so fort..
Kommentar ansehen
15.11.2007 17:32 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
selbst: wenn die ufo-kontakte gehabt hätte, (was mehr als fragwürdig ist) würden sie doch nur das veröffentlichen, was sie wollen....
Kommentar ansehen
15.11.2007 17:52 Uhr von Enny
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
öffnet UFO-Archive: Na dieses "UFO" Archiv dürfte aber ziemlich dunkel und leer sein.
Hier und da mal ne Spinnenwebe, das war´s dann auch.
Kommentar ansehen
15.11.2007 19:28 Uhr von Gangstahs_Paradise
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"fragwürdigen erklärungen": die wollen nur nich die echten ufo fotos rausrücken. kontakt mit auserirdischen ham die schon längst gehabt; bin ma gespannt, wann sie den "ersten kontakt" insziniern
Kommentar ansehen
15.11.2007 19:32 Uhr von jessesandyshalimar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und was soll das bringen? Als ob diese Artikel über Ufos nicht auch vorher kontrolliert wurden...selbst WENN es irgendwelche Infos über Alien o.ä. geben SOLLTE, dann wüsste das Fußvolk nichts davon und es würde schon gar nicht preisgegeben werden..vondaher...
Kommentar ansehen
15.11.2007 21:48 Uhr von Kalkofe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ganz genau, alle, die was genaues wissen werden doch jetzt "geblitzdingst" und dann ist wieder nichts mit mal mit E.T. telefonieren...
Kommentar ansehen
15.11.2007 21:50 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
welche Ufos? Jeder kompetente Wissenschaftler in diesem oder einem verwandten Themengebiet hält bereits gelandete Ufos für ausgeschlossen.

Nicht mal zu Unrecht wenn ihr mich fragt. Es gab mal so eine Statistik bei der ein IQ-Test mit einer Reihe von Meinungsfragen bestückt war. Und wie zu erwarten war, steigt die Anzahl der Ufogläubigen (und die Anzahl der Menschen die an Gott glauben, aber darauf geh ich nicht weiter ein) mit sinkendem IQ.
Zufall?
Kommentar ansehen
15.11.2007 22:34 Uhr von IXSrontgorrth
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
intelligenz: wenn man solche fragen mit iq tests beantworten will?!? joa...ich weiß nicht so recht, ob das das wahre ist. es lagen auch in der vergangenheit schon viele intelligente menschen daneben in philosophischen und naturwissenschaftlichen fragen.
halte es aber auch für unwahrscheinlich, dass in der gegenwart und in relativ naher vergangenheit ausserirdische hier gelandet sind, menschen entführt haben,...
mögich wäre es, nimmt man mal an, dass antimaterie in ausreichender menge genutzt werden kann oder schwarze minilöcher eingefangen werden können oder sonstwas in der richtung, dass sie mal hier gewesen sind oder vorbeikommen werden. nur stellt sich die eher philosophische frage, ob lebensformen auf der technischen entwicklungsstufe nicht auch schlau genug wären, sich nicht von uns erwischen zu lassen, weil sie wüssten, was das verursachen würde. (siehe oberste direktive bei star trek. aber was wissen wir schon von morgen oder dem möglichen. vor hundert jahren war es unvorstellbar, jemals schnell als 100km/h zu sein. in den 60ern waren wir dann schon auf über 40000km/h mit der saturn V und der ionenantrieb liegt in der schublade der noch deutlich eins drauflegen könnte....)
von daher halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass auch nur eine ufosichtung wirklich ein ausserirdisches raumschiff gewesen ist.
hypersonische flugzeuge oder andere geheimsachen der amis und russen sind wahrsciheinlicher.
also ich schließe nichts aus, sondern spreche von wahrscheinlichkeiten.
Kommentar ansehen
15.11.2007 23:20 Uhr von exekutive
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
übrigens: anfang des jahres 2007 hat auch frankreich seine ufo archive der öffentlichkeit zugänglich gemacht..

hier die meldung

Frankreich öffnet Ufo-Archiv

Jahrzehntelang war es unter Verschluss: Jetzt macht das französische Zentrum für Raumforschung CNES sein Ufo-Archiv im Internet zugänglich.

„Wir wollen damit die Transparenz unserer Arbeit unter Beweis stellen“, sagte der Ufo-Experte, Jacques Patenet, am Donnerstag in Paris. Über unbekannte Flugobjekte und außerirdische Lebensformen wird seit jeher viel spekuliert, und Ufo-Anhänger haben Behörden oft unterstellt, die Wahrheit zu verschweigen. Nur kurze Zeit nach der Ankündigung des CNES brach die Internetseite der Organisation wegen der hohen Zahl der Besucher völlig zusammen.

Auf der Internetseite sind 6000 Personen aufgelistet, die insgesamt 1600 Ufo-Beobachtungen in Frankreich gemacht haben wollen. Die Vorfälle sind nach Datum, Region und Kategorie aufgeschlüsselt. Die Angaben zu den Personen wurden aus Datenschutzgründen gelöscht. Videos und Fotos müssen allerdings noch digitalisiert werden und stehen voraussichtlich erst gegen Ende des Jahres zur Verfügung.

der rest ist zu finden unter
http://www.focus.de/...

1600 ufo-sichtungen alleine in frankreich....
Kommentar ansehen
16.11.2007 02:03 Uhr von Newsgoose
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Armleuchter: Leute,die nicht an Außerirdische glauben sind Armleuchter. Man muss nur die richtigen Bücher gelesen haben oder mit den richtigen Leuten gesprochen haben,um zu wissen,dass es 100%ig Aliens gibt.Die Unterlagen,die frei gegeben werden,stammen von einer Spezialabteilung des Pentagons (Verteidigungsmisterium).Und da steht garantiert kein Bullshit drin!Na,wie auch immer,es gibt auf jeden Fall eher Aliens als Gott oder sonstige übernatürliche/metaphysische Wesen!
Kommentar ansehen
16.11.2007 07:20 Uhr von Mathimon
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Außerirdische = Ja, Besuche = nein: Ich halte Außerirdischen Leben für sehr wahrscheinlich. Allerdings scheint es mir ein bißchen naiv zu glauben, dass die mit super Hightech durch Weltall brettern nur um uns zu treffen, was dann widerum durch unsere bösen Politiker verheimlicht wird?!?! Ach kommt Leute wer glaubt denn sowas ernsthaft?!
Kommentar ansehen
16.11.2007 08:12 Uhr von Wojtek_J_K
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
I Belive!! ;-): Ich glaube auch das es Aliens gibt!!! Und ich finde es nicht naiv zu glauben das sie durchs Weltall brettern!!!
Wer weiss vielecht haben wir in ein paar jahren auch die möglichkeit durchs All zu brettern und treffen so Außerirdische!!??
Kommentar ansehen
16.11.2007 08:16 Uhr von sample2501
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: also zur leidigen ALIEN VERSCHWÖRUNGS SCHEISSE:
es ist mit absoluter sicherheit zu lebzeiten der spezies Homo sapiens noch nie ein "intelligenter" ausseririscher auch nur in der nähe unseres sonnensystems gewesen. verweise hierzu mal auf einfache physikbücher. und verschwörung der politiker mit aliens?? wer das glaubt glaubt auch an den osterhasen...
fotos von ufos? schon mal daran gedacht das es fürs militär bequemer ist ne ufo theorie zuzulassen als zuzugeben was sie da gerade wqieder basteln und wo das geld des steuerzahlers hinfließt????? BITTE LEUTE, SCHALTET EUER HIRN EIN!!!!!
Kommentar ansehen
16.11.2007 08:26 Uhr von DasEvilchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
UFO: bedeutet nur Unbekanntes Flugobjekt. Das hat nicht zwingend was mit Außerirdischen zu tun =)

*Klugscheiß* xD

Naja, niemand weiß ob oder wann Aliens mal auf der Erde waren =) Ich denke darüber nicht so nach.
Kommentar ansehen
16.11.2007 09:28 Uhr von Pickebuh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Außerirdische gibt es bestimmt. Aber nicht hier ! Leute bleibt mal auf dem Teppich.

Die sogenannten UFO-Archive sind doch nichtsweiter als eine Ansammlung von Berichten die angebliche Ufosichtungen beinhalten.
Es gibt leider genug Spinner auf der Welt die bei jedem kleinen Licht am Himmel gleich ein UFO sehen wollen und schwups schon ist wieder ein neuer Bericht im Archiv...

Dann gibt es noch Leute wie Erik von Däniken die aus dieser Dummheit der Leute einen Beruf gemacht haben und nunmehr die UFO-Hysterie dazu verwenden reich zu werden.
Streng nach dem Motto "Sag mir wieviel du bezahlst und ich sage dir alles was du höhren willst..."

Das die Regierungen bei dem Thema UFOs ins Stocken gerät ist verständlich.
Wer würde schon bei gesundem Menschenverstand fragen von UFOs über sich ergehen lassen wollen.
Man möchte die Leute ja nicht als Spinner beschimpfen und muß diplomatisch vorgehen !
Was aber gleich als Vertuschung dargestellt wird...

Sind wir doch mal realistisch.
Das es in diesem unendlich weitem Universum von Milliarden von Sternen und Milliarden von Galaxien irgendwo eine zweite Erde gibt ist warscheinlich aber wenn es auf so einem Planeten intelligentes Leben gibt würden sie von unserer Existens genausoviel wissen wie wir von Ihnen.
Die Entfernungen sind so gewaltig und gigantisch das man sich das kaum vorstelen kann und daran scheitert schon so manches Gehirn welches fest an UFOs glauben.

Diese Außerirdischen bräuchten einen Technologie die es ihnen ermöglicht diese gewaltigen Grenzen zu durchbrechen und Entfernungen von mehreren millionen Lichtjahre ( 1 Lichtjahr = 9,5 Billionen Kilometer) in kurzer Zeit zurückzulegen.
Leute höhrt auf zu träumen !
Wenn es wirklich eine Zivilisation geben sollte die so hoch entwickelt ist das sie die Gesetze des Universums außerkraft setzen können was hätten sie von uns im Vergleich dummen Insekten für ein Interesse ?
Würde sich so eine lange Reise zu uns wirklich lohnen ?
Und würde wirklich ein UFO so einfach abstürzen wie in Roosevelt ?

Das sind alles nur Märchen von Leuten die im UFO-Wahn leben oder eben von Leuten die aus Abfall Geld machen wollen.

Fazit:
Außerirdische gibt es bestimmt aber nicht in unserem Breitengrad...
Selbst unsere nähester Verwandten wie der Mars oder Venus sind tote Planeten.
Selbst unser Mond ist tot !!!
Kommentar ansehen
16.11.2007 09:49 Uhr von TomShaw
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gewaltige Entfernungen und deren Überwindung: Es gibt sicherlich hunderttausende wenn nicht gar viele millionen Welten in (nur) unserer Galaxis die Leben, vielleicht sogar intelligents Leben, beherbergten, beherbergen oder beherbergen werden.
Nehmen wir einemal an ein 41 Lichtjahre entferntes System besitzt einen Planet wie den unseren. Deren Bewohner könnten seit langer Zeit unsere Radiowellen empfangen wenn sie denn die entsprechende Technik besitzen. Es wäre möglich das die Menschen (oder vergleichbare Lebewesen) dort noch in der Antike leben, dann nehmen sie uns nicht wahr. Solten sie uns 500 Jahre voraus sein, wäre es möglich das sie uns längst entdeckt haben, uns versuche zu kontaktieren und wir bis Heute ihre Signale nicht erkennen. Eine solche Zivilisation hat ihr Sonnensystem garantiert schon verlassen, Raumsonden mit etwa 20 Prozent der Lichtgeschwindigkeit zu uns geschickt die 200 Jahre brauchen uns zu erreichen. Sollten sie uns vor 80 bis 90 Jahren durch erste Radiosignale entdeckt haben, dürfen wir in 120 Jahren mit dem ersten Besuch rechnen.
Ein Vergleich solch einer Raumsonde mit einer Ariane-V entspräche rein technisch gesehen dem eines modernen U-Bootes mit einem Einbaum.
Besucher einer Zivilisation die der unseren 10.000 Jahre und mehr voraus ist stürzen garantiert nicht bei uns ab oder lassen sich gar gefangen nehmen.

Viel erwarte ich von der Öffnung dieser Archive nicht.
Kommentar ansehen
16.11.2007 10:04 Uhr von >rno<
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Rubrik! Was hat diese news in "Politik" verloren?

Weil Ms Clinton und Obama da waren?
Kommentar ansehen
16.11.2007 11:17 Uhr von chrom7
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
komisch: komisch nur dass die USA infos über UFOs hat und welche zuverbergen hat.

als wenn diese nur in den USA landen -_-

was ist mit anderen nationen? wurden da keine 2 pappteller mit alu umwickelt und in die luft geworfen?
Kommentar ansehen
16.11.2007 11:25 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
klar will die us regierung das ihre bürger an: sowas glauben z.b. jemand beobachtet etwas merkwürdiges ,er glaub an ein ufo und geht damit an die öffentlichkeit . er wird natürlich nur belächelt ist klar . hätte er aber gesagt ich glaube ich hab da grad ein sehr merkwürdiges flugzeug gesehenn würde der sache eventuell gründlicher nachgegangen und wer weiß was dann dabei rauskähme und warscheinlich dem us millitär nicht gefallen würde (das da grade etwas testet) .
Kommentar ansehen
16.11.2007 12:43 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Aliens sind doch schon überall: Einige sitzen im Bundestag, einige spielen bei GZSZ mit und noch viele viele mehr machen bei Castings für Popstars, DSDS und Talentshows mit.
Kommentar ansehen
17.11.2007 12:31 Uhr von Pickebuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hollywood läßt grüßen Schön gemachte Pressekonferenz ist das !

Nur komisch das bei einer so wichtigen und bedeutenden Konferenz die den Beweis von Außerirdischen erbrinngen soll die schon seit Jahrzehnten den kontakt zur menschlichen Rasse suchen.Das man diese Konferenz nur über 3 und 4 Wege im Internet finden kann ist schon sehr merkwürdig.

Laut Konferenz soll ja die Regierung der USA schon seit vielen Jahren außerirdische Technologie erforschen und in streng geheime Labors die Technologie der Zukunft entwickel die uns von allen Leid und Elend sowie das Energieproblem lösen und natürlich auch in jüngster Zeit uns vorder ökologischen Katastrophe befreien soll.

Seltsam das Bush trotz alldem einen Krieg im Irak wegen dem schwarzem Gold betreibt und in Zukunft auch weiterhin die Ölreserven der Welt für sich sichern möchte wenn doch in seinem eigenen Land schon längst die Außerirdischen mit ihrer Technologie die Lösung aller Probleme im Petto haben.

Sorry !
Aber das was aus Amerika kommt ist Heute leider kaumnoch glaubwürdig.Siehe die Beweise von Massenvernichtungswaffen im Irak die dann plötzlich doch nicht vorhanden sind.
Zuviele Sekten und Anhänger die das große Geld mit dem kleinen dummen Mann machen wollen bulen sich geradezu um die Marktanteile.
Selbst hier in Deutschland wird man von Scharlatanen und Betrügern per Post und Telefon und an der Tür umzingelt.

Das Pressevideo könnte ebensogut von Scientology stammen nur die Inhalte sind eben anderst.
Besonderst als der angeblich Arzt ans Podium tritt und das Wort ergriff welcher ja seinen ganzen Beruf hinter sich gelassen hat und nurnoch nach der Wahrheit sucht.
Ich dachte der Mann währe 60 Jahre alt aber dann war es nur ein junger Heißsporn...
Das sagt doch schon alles aus oder ?
Kommentar ansehen
18.11.2007 17:29 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: wenn sie was veroeffentlichen.....dann nur das was wir hoeren oder wissen sollen.....als nicht intressant
Kommentar ansehen
19.11.2007 02:58 Uhr von rogerlang
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UFO: ich wohne seit 4 j.in den philippinen,und bin selber skeptiker,muss es selber sehe. aber was ich sah,bin ich heute felsenfest überzeugt das es auserirdische gib.den ein fluggerät mit so einer geschwindigkeit exestiert auf der welt nicht.es war nur ein kurzes intermezzo aber genug für mich,herzlichen dank zum lesen.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?