15.11.07 12:35 Uhr
 867
 

Mainz: Schule bleibt nach Amoklauf-Alarm geschlossen

Am gestrigen Mittwochabend kam es in einem Internet-Chat zur Ankündigung eines Amoklaufs an einer Mainzer Schule. Die Tat sollte am Donnerstag stattfinden. Der Direktor der Schule setzte die Polizei davon in Kenntnis.

Viele Erziehungsberechtigte setzten sich ebenfalls mit den Sicherheitsbehörden in Verbindung. Daraufhin wurden von Mittwoch auf heute diverse Schüler und Eltern von der Polizei befragt. Allerdings fand man nicht heraus, wer den möglichen Amoklauf angekündigt hatte.

Heute um 1:30 Uhr hat dann die Polizei zusammen mit der Leitung der Schule festgelegt, dass die Schule am heutigen Donnerstag geschlossen bleibt. Vor vier Tagen hatte sich ein 15 Jahre alter Junge das Leben genommen und man weiß nicht warum. Diese Tat könnte im Zusammenhang mit der Amok-Ankündigung stehen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Alarm, Mainz, Amoklauf
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2007 18:46 Uhr von Lisiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: Bin selbst in Mainz auf der Schule und hab das gestern abend schon im icq erzählt bekommen....
Nur war nicht genau sicher welche Schule dass sein sollte und wir war nicht so ganz wohl heute morgen... :-/
Kommentar ansehen
19.11.2007 19:01 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da fragt man sich woher die wohl die Idee haben und ob Ignoranz nicht manchmal doch eine gute Sache ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?