15.11.07 09:51 Uhr
 305
 

Bremen: Vater von Kevin bestreitet Mord an seinem Sohn

Der Vater des im Oktober letzten Jahres ermordeten zweiährigen Kevin bestreitet den Mord an seinem Sohn begangen zu haben und verweigert nun die Aussage. Bei der Festnahme hat der 42-Jährige die Schuld am Tod seines Sohnes auf sich genommen.

Kevin wurde im Kühlschrank der Wohnung gefunden. Bei der Obduktion zeigte sich, dass Kevin über lange Zeit misshandelt wurde. Der Körper wies zahlreiche alte sowie neue Knochenbrüche auf.

Zum Tatzeitpunkt befand sich das Kind in der Vormundschaft des Jugendamtes.


WebReporter: fuddlumbegschaeft
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Vater, Sohn, Bremen
Quelle: onnachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2007 09:58 Uhr von Chaoscat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups kleiner/großer Fehler unterlaufen. Ich glaube der Kleine war erst 2 Jahre jung.
Aber unabhängig vom Alter, es ist eine große Sauerei was da passiert ist.

Grüßle

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?