15.11.07 09:17 Uhr
 3.635
 

Halle: Ex- Freundin wurde in der Schule niedergestochen

Am Dienstag wurde in einer Schule in Halle eine 17-jährige Schülerin mit mehreren Messerstichen niedergestochen. Der Täter, ihr Ex-Freund, konnte anscheinend die Trennung nicht verkraften.

Die Zeugen berichten, dass sie Schreie gehört haben. Als sie im Flur ankamen, sahen sie die Schülerin blutüberströmt am Boden liegen.

Der Polizeisprecher sagte es hätte Schlimmeres passieren können, wenn der Direktor nicht eingegriffen hätte.


WebReporter: zuckerpuppe87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Freund, Schule, Halle
Quelle: www.mz-web.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2007 09:38 Uhr von bodensee1
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ab in Knast mit dem: Also das ist nicht normal ab in den Kanst mit dem, und zwar für lange lange Zeit !
Kommentar ansehen
15.11.2007 09:38 Uhr von dr.phil.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe kann wehtun ja, gerade, wenn es vermutlich die erste große Liebe ist und man den Verlust nicht verkraften kann...

Dass heute immer mehr so drastisch keinen Ausweg mehr sehen und ihre Angebetete umbringen müssen, um von ihr loszukommen, ist einfach bestürzend. Die Frage stellt sich, ob man sowas durch präventive Maßnahmen verhindern könnte. Wahrscheinlich schwer, "die Liebe geht ihre eigenen Wege."

Mit Alkohol und Tabletten wollte sich der Täter selbst umbringen. Ein bisschen Shakespeare der Neuzeit.
Kommentar ansehen
15.11.2007 09:41 Uhr von Dingeling
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
mich interessiert die natioanlität hat schon jemand was herausgefunden?
Kommentar ansehen
15.11.2007 09:41 Uhr von steuerzahler
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
eine schlimme Sache aber wie immer wurde die Nationalität vergessen.
Kommentar ansehen
15.11.2007 09:42 Uhr von Hacky82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der Arme junge Tja Liebe und Hass liegen nah beinander. Aber Alkohol und Schlaftabletten einnehmen, und dann seine Liebe abstechen geht weit darüber hinaus.
Gute Besserung an das Mädel, und mehr Glück mit ihren Partnern in der Zukunft.
Der Täter kann wohl trotz Mordabsicht auf eine Milde Strafe hoffen. Alkohol, Tabletten und Jugendstrafrecht sollten für Bewährung genügen… Und für das Opfer interessiert sich keiner
Kommentar ansehen
15.11.2007 09:51 Uhr von osirisone
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Dummes Gelaber man merkt mal wieder, das ihr nur sinnlos drauf los textet! "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fr.... halten!" A:) Es war ein Deutscher! Und nun? N Nazi war´s aber trotzdem nich...B:) Hier handelt es sich um keine große Liebe, sondern um nen Typen, der nicht drüber hinweg kam, das seine Affäre, denn mehr oder weniger war´s nichts anderes, mit ihm Schluss machte. Daraufhin hatte er sie erst eine ganze Weile gestalkt, bis es zu dieser Handlung kam. Der Polizei hier in Halle war dies auch bekannt, aber gehandelt haben sie nicht... ist ja nur stalken...nichts schlimmes! Nun sieht man, was bei rauskommt... das er zudem noch Tabletten und Alkohohl zu sich nahm, wird nur dafür sorgen, das er bald wieder weiter machen kann. Und falls ihr euch jetzt fragt... ja ich bin Anwohner von Halle!
Kommentar ansehen
15.11.2007 09:51 Uhr von vitamin-c
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@steuerzahler: Warum muss immer die Nationalität im Vordergrund stehen? Es bleibt eine schlimme Tat, egal ob Deutscher, Türke oder sonst was.
Kommentar ansehen
15.11.2007 09:56 Uhr von osirisone
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Un der Direktor war´s nich: Achja und nicht der Direktor hatte "schlimmeres" verhindert, sondern Schüler, die eingegriffen haben. Sie haben den Täter bei ihrer Ankunft sofort überwältigen können, der Direktor bekommt jetzt aber Lorbeeren, wer er in diesem Moment auf dem Gang stand... Gut berichtet, Quellen sollten genutzt werden, für eine korrekte Interpretation...
Kommentar ansehen
15.11.2007 10:02 Uhr von vst
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
war das nicht die news: die gestern schon eingereicht wurde?
mit einer quelle in der der name des täters genannt war?
matthias k.??

die news, bei der ich den ersten kommentar schrieb?

warum wurde die gesperrt?

weil der täter als deutscher "geoutet" wurde?
Kommentar ansehen
15.11.2007 10:06 Uhr von kingmax
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@ osirisone: heute angemeldet und schon so ein grosses maul ? du kommst dir sicher sehr cool vor weil auch auch dem ort bist und alles besser weisst als wir. super gratuliere, schulterklopfen.

wenn ja alle in halle wissen das er sie gestalkt hat, wieso hast du als held nicht eingegriffen ?
Kommentar ansehen
15.11.2007 10:12 Uhr von osirisone
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@KingMax (der Name sagt alles...): Die dauer die du auf der Welt verweilst sagt nichts über deine Stärken. Genauso wenig die Anmeldezeit in einer Community! Aber wer nur von der Tapete bis zur Wand denkt, kann sowas nicht nachvollziehen. Zudem sagte niemand, das es ganz Halle wusste, sondern nur die Polizeidirektion. Dies jedoch kam erst mit der Attacke auf das Mädchen ans Licht! Und selbst wenn ich gewollt hätte, sehr gerne sogar hätte ich mich wie ein "Held" benommen, wenn Selbstjustiz nicht verboten wäre und ich dann anschließend wie besagter Täter wäre! So nun laber weiter dünnes... aber rutsch darauf nicht aus..könnte weh tun!
Kommentar ansehen
15.11.2007 10:58 Uhr von reziprok
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
News gabs doch schon gestern Abend: Fragt sich nur, wo sie hin ist...
Kommentar ansehen
15.11.2007 11:02 Uhr von LullabyOverdose
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@vst: Wunderte mich grad auch wo mein Kommentar geblieben ist. Wieso wird die erste News gelöscht, jedoch nen Tag danach im neuen Gewand wieder veröffentlicht?

Zur News, kann ich nur sagen, was ich gestern schon geschrieben habe. War sicher mal wieder einer der Möchtergern Gangster, der vor seinen "Homies" nicht als Trottel darstehen wollte. Einfach nur ein absolut asoziales Verhalten!
Kommentar ansehen
15.11.2007 11:21 Uhr von osirisone
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@LullabyOverdose: "War sicher mal wieder einer der Möchtergern Gangster, der vor seinen "Homies" nicht als Trottel darstehen wollte" - Ganz klar! Die Kumpels haben gesagt "wat die alte hat Schluss gemacht?.. stalke die und dann stichste se an"..so wird´s gewesen sein. Ein wirklich vorstellbares Szenario. Hast du solche Freunde? Musst ja aus Erfahrung sprechen...
Kommentar ansehen
15.11.2007 11:25 Uhr von zuckerpuppe87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: die news wurde gestern gesperrt, weil sich die Quelle auf einmal geändert hat.
Sprich: wenn man drauf geklickt hat, kam ein anderer Bericht und ich war so fair, dass ich es gemeldet habe. Daraufhin musste ich den Bericht neu schreiben.
Kommentar ansehen
15.11.2007 11:28 Uhr von The_Nothing
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und was bekommt der Typ? Dank unseres lächerlichen Jugendstrafrechts vielleicht 4-5 Jahre - wenn überhaupt. Wird wahrscheinlich auch noch als (versuchter) Totschlag gewertet.

Ich kann es gar nicht oft genug sagen, wir brauchen ein massiv verschärftes Jugendstrafrecht, jugendliche Täter sollten bei Tötungs- und sonstigen schweren Gewaltdelikten grundsätzlich als Erwachsene angeklagt (und bei erwiesener Schuld entsprechend verurteilt) werden, anders ist der Verrohung der Jugend nicht mehr beizukommen. Wer so etwas machen kann, der kann auch in vollem Umfang dafür geradestehen.

Ach ja, irgendwelche Täter-Versteher brauchen auf diesen Beitrag eigentlich nicht zu antworten, meine Meinung steht, spart euch also bitte die Zeit, sie ist vergebens investiert :-)
Kommentar ansehen
15.11.2007 11:56 Uhr von LullabyOverdose
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@osirisone: Ich glaube kaum, dass du meinen Freundesfreund kennst. Aber nein, solche Vögel sind sicher nicht dabei. Ich habe es halt aus der News interpretiert. Denn solches Verhalten sieht man doch oft bei solchen Gesellschaftsgruppen. (Ich meine damit jetzt das machohafte Verhalten, nicht direkt die Messerattacke obwohl es in diesem Fall leider dazu gekommen ist)
Kommentar ansehen
15.11.2007 12:03 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich mach mal wieder den Buh-Mann: Aber könnte das Mädchen auch nicht etwas schuld daran gewesen sein? Ich meine, nur weil jemand das Opfer ist, heißt es noch lange nicht, dass dieser jemand auch unschuldig ist.

Ich würde ja nicht gleich jemanden versuchen zu töten. Aber Liebesschmerz ist eine schlimme Sache und nicht so einfach unterm Teppich zu kehren.

Es wird heute sowieso zu unvorsichtig mit der Liebe umgegangen. Viele stecken in Beziehungen ohne wirklich ihren Partner zu lieben und dann entsteht dadurch immer nur Schmerz wenn der Sex nicht mehr so prickelt oder ein/e neue/r wieder Schmetterlinge im Bauch hervorruft und eine Beziehung ohne Warnung beendet wird. Wenn man verantwortungsbewusster mit der Liebe und seinen Partner umgehen würde, dann könnten viele Eifersuchtsmorde verhindert werden können.

So meine Meinung.
Kommentar ansehen
15.11.2007 12:08 Uhr von The_Nothing
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Vorredner, Selbst wenn sie mit seinen Gefühlen gespielt haben sollte, ist das noch lange kein Grund. Man kann sich rächen, ja, da gibt es schöne Methoden, ohne sich dabei in den strafbaren Bereich zu begeben.
Kommentar ansehen
15.11.2007 12:31 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: Klar, dass das in unseren Augen kein Grund ist. Aber wenn jemand dein Herz nimmt und in den Mixer steckt, dann würdest du auch nicht rational denken. Denn Gefühle sind nunmal nicht rational, was leider bei uns in Deutschland immer häufiger vergessen wird und immer mehr auf Botenstoffe und Hormone geschoben wird (also vollkommen rational und wissenschaftlich).
Kommentar ansehen
15.11.2007 12:36 Uhr von silicant
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nationalität: wo sind denn die user die immer die Nationalität verlangen, wo sind die User die sagen es war bestimmt ein Moslem weil das deren Glauben sagt das sie abstechen sollen, ja wo sind diese Dummschwätzer?

Wo sind diese möchtegern Rassisten und Volksverhetzer????
Kommentar ansehen
15.11.2007 12:54 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@silicant: Weil hier mal ausnahmsweise die Nationalität nichts zur Sache tut. Gab es in letzter Zeit nicht genug deutsche Väter, die ihre deutschen Frauen und deutschen Kinder getötet haben nur aus Eifersucht oder Verzweiflung?

Diese Taten werden niemals vorsätzlich oder mit böser Absicht getan. Es sind einfach nur Kurzschlusshandlungen, die in den meisten Fällen auch wirklich bereut werden.
Kommentar ansehen
15.11.2007 13:20 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bereut? da haben die frauen und kinder aber was davon :-(
Kommentar ansehen
15.11.2007 13:38 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Versteht mich nicht falsch: Ich finde nicht, dass die Täter dadurch milder verurteilt werden sollten. Eine Straftat bleibt eine Straftat.

Ich versuche doch nur lediglich meine Meinung über die Ursache für solche Taten zu äußern. Aber schon in der News mit dem Russen, der den Fluglotzen getöte hat, verstand man meinen Standpunkt auch nicht.

Menschen sind nun mal Menschen, keine Maschinen, wie der Staat es gerne wollte. Wir sind irrational und Individuell, was der eine in einer Situation fühlt muss der andere nicht unbedingt verstehen.

Dann finde ich es einfach nur dumm und heuchlerisch sich auf die Seite der "lieben" Menschen zu stellen und auf sozial und menschenliebend zu tun.

Jeder von uns hat sein dunkle Seiten und Momente. Der eine wünscht seinem Nachbarn die Pest an den Hals, weil dieser einen besseren Waagen fährt. Und der andere überlegt, ob das wirklich so schlimm wäre, wenn er jemanden töten würde.

Versteht jetzt mich nicht falsch. Ich könnte keinen Menschen töten, weil ich gerade eben wegen meiner Denkweise verstehe, was hinter so einem Menschenleben steckt. Menschen können einfach nicht in Schubladen gesteckt werden mit der Kategorie: "Opfer" und "Täter" oder "Guter Mensch" und "Böser Mensch".

Täter müssen für ihre Straftaten bestraft werden, das ist klar. Aber niemals sollte man Menschen in Schubladen stecken, denn sonst gäbe es schon bald eine Rechtssprechnung auf der gesamten Welt auf dem Niveau der USA.
Kommentar ansehen
15.11.2007 14:14 Uhr von Tizzle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorGebrauchschütteln: hast vollkommen recht .. !

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?