14.11.07 20:34 Uhr
 150
 

Ab Freitag soll eine Übergangsregierung das pakistanische Parlament ablösen

Zwischen der seit einigen Tagen unter Hausarrest stehenden Oppositionsführerin Benazir Bhutto und dem im Exil lebenden ehemaligen Regierungschef Nawaz Sharif könnte eine Allianz entstehen, da man auf beiden Seiten den Rücktritt des amtierenden Militärstaatschefs Perevz Musharraf fordert.

Anhänger der Volkspartei Bhuttos veranstalten nach wie vor Protestkundgebungen, u. a. deswegen wurde bereits am 3. November der Ausnahmezustand durch die Regierung ausgerufen. Neue Wahlen sind, obwohl am morgigen Donnerstag die fünfjährige Amtszeit automatisch endet, zum Jahresbeginn 2008 geplant.

Bis zu diesen Wahlen soll nach Angaben des Vize-Informationsministers Tariq Azeem ab Freitag eine Übergangsregierung - Namen wurden in diesem Zusammenhang noch nicht genannt - die politischen Geschäfte regeln.


WebReporter: Stenz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Parlament, Freitag, Übergang
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2007 21:49 Uhr von eL-Nachrichtos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ein Glück! Musharraf hätte zwangsläufig zu einem neuen Krieg geführt; der Konflikt mit Indien lodert nach wie vor, erst wenn eine Einigung im Kaschmir-Konflikt sowie eine Akzeptanz beider Staaten vorliegt. Direkt nach der Unabhängigkeit beider Staaten, Indien und Pakistan, gab es ja schon einen Krieg und Millionen Flüchtlinge und Tote, nicht nur als Folge der Kriege an sich, sondern auch an Unruhen überall in Indien und ebenso in Pakistan. Fürchterlich erschreckend was Religion und ihre Fanatiker ( oder wie man die jetzt nennen soll: Ich meine die "übermäßig überzeugten") anrichten kann.

In diesem Sinne

Leben und leben lassen
Hoffentlich friedlich.
Kommentar ansehen
15.11.2007 13:19 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein neues Orchester, aber die Musik bleibt. Pakistan ist und bleibt keine Demokratie, daran wid sich mit Bhutto auch nicht viel ändern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?